Pfeil rechts
1

Little Step
Hallo liebe Community.
Ich weiß, ziemlich spät oder früh. Wie man es so sieht. Und ich kann mal wieder nicht schlafen.
Ich bin allein.
Und das ist, was mich nicht schlafen lässt.
Ich meine klar, alleine zu sein ist subjektiv denn man kann sich auch in einer Menschenmasse alleine fühlen.
Aber ich bin wirklich allein.
Nebenan schlafen zwar meine Eltern aber ich liege hier Einsam im Bett und würde mir im Moment nur eines wünschen.
Nicht alleine hier zu liegen.

Aber ich möchte mal etwas weiter ausholen.

Wenn man mich kennen lernt, so mache ich denke ich mal einen ganz normalen Eindruck. Ich bin fröhlich, nett und auch ein wenig verrückt. Ihr wisst was ich meine, eben durch und durch Standart.
Ich habe auch viele Interessen. Zum Beispiel mag ich Japan sehr. Ich war auch schon 2 mal dort. Außerdem mache ich selbst Videos darüber und stelle sie ins Netz. Habe auch schon eine kleine Gemeinde von Zuschauern.
Sonst gehe ich auch sehr gerne trainieren. Eigentlich gehört der tägliche Fitnessstudiobesuch schon fest zu meinem Alltag.
Bei der Arbeit ist es eigentlich auch ok. Mal 60 Stunden Woche aber nichts was einen aus der Bahn werfen würde. Also durch und durch Standart.
Aber leider ist mein Problem, dass ich bei all dem alleine bin.

Ich weiß, das hört sich an, wie das weinerliche Klichee von einem verletzlichen Mann, ohne Aussicht auf Besserung, dem man in seinem Freundeskreis doch immer wieder sagt, dass das doch keine Probleme sind und man nicht so weinerlich sein soll.
Ja so ist das mit Menschen, also mit den meisten. Sie kennen nur die eigene Sichtweise. Was schlimm für sie ist, ist schlimm. Was es nicht ist, ist nur rumgeheule.
Das ist auch der Grund, warum ich trotz weniger (selbsternanter Freunde) Nachts in ein Forum schreibe. Denn es hört mir niemand zu.
Niemand will hören, wenn ich sage, dass ich mit 26 nur eine feste Freundin hatte (die mich nach 2 Monaten mit den Worten "es war alles gelogen" abgeschossen hatte) und mir nichts mehr wünschen würde, als eine Partnerin, die mir etwas Zuneigung und Liebe schenkt.
Niemand hört zu, wenn davon spreche, was für tolle Unternehmungen ich gerne machen würde, diese aber alleine nicht so toll sind.
Es hört mich niemand weinen.
Es hört mich niemand, wenn ich nach Hilfe rufe.
Ich höre immer nur:" Dir geht es doch gut, heul doch nicht rum. Du hast doch Geld und einen Job, freu dich doch einfach mal"
ABER VON FREUEN BIN ICH EBEN SO WEIT ENTFERNT, DASS ICH NACHTS IM BETT LIEGE UND MIR WÜNSCHE WEG ZU SEIN! einfach weg.

Wenn man von seiner Umwelt immer schlecht behandelt wird, auch wenn man jeden Tag versucht sein bestes zu geben.
Wenn Leute lachend auf einen herab sehen, weil sie trotz schlechtem Charakter alles bekommen und man selbst nichts.
Was soll man tun. Was soll ich tun. Wie kann ich für jemanden von Wert sein, wenn doch der ganze Rest mich wertlos nennt?

Ich weiß es nicht.

Es tut mir leid, wenn der Text chaotisch geschrieben ist aber das ist das, was in meinem Kopf so ab geht.
Ich erwarte eigentlich auch keine Hilfe oder so, nur jemanden der mir aufrichtig zuhört.

Liebe Grüße

Steffen

08.11.2015 04:47 • 17.11.2015 #1


11 Antworten ↓


Zitat von Little Step:
Es tut mir leid, wenn der Text chaotisch geschrieben ist aber das ist das, was in meinem Kopf so ab geht.
Ich erwarte eigentlich auch keine Hilfe oder so, nur jemanden der mir aufrichtig zuhört.

Liebe Grüße

Steffen


Hallo Steffen,
ich werde nun bald 57 Jahre alt und wäre froh gewesen, wenn ich auch schon mit 26 Jahren mein Problem (wie Du es beschrieben hast) bemerkt HÄTTE !

Du kannst die Welt nicht ändern, Du kannst Dich nur selber verändern. Gestern habe ich einen wunderbaren Nordic-Walken-Rundgang durch unsere Wälder gemacht. Für die Indianer hat Gott in jedem Baum und in jeden Strauch gelebt, ich denke das ist wirklich so.

08.11.2015 05:21 • x 1 #2



Einsam und niemand hört zu

x 3


Carcass
Ich denke nicht dass es auf das Alter ankommt, wann man sich einsam fühlt oder niedergeschlagen ist. Du beschreibst "Nur" eine feste Freundin , frage mich was mit 26 daran jetzt schlimm sein soll. Was ist eigentlich eine feste Freundin? Bei dem einen dauert das nie länger als 2 MOnate, bei dem anderen Jahrelang, bei dem anderen ein Leben lang.
Einsamkeit ist meines Erachtens nur ein Produkt unserer Verbindlichkeiten im Leben, Arbeit, Regelmäßigkeiten wie das Futness Studio, der Kneipenbesuch, Stadion und so weiter....... Aber dass morgens um 4:00 keiner zuhört ist symptomatisch finde ich , warum nicht einfach die sogenannten Freunde ins Boot holen und ihnen von der Einsamkeit erzählen. Du schreibst , oder es klingt so, als seist du auf einem guten Weg in eine fette Depression! Nimmst du Tabletten, machst du eine Therapie. Ich gewinne den Eindruck dass du von dir selber wegrennst, statt zu konfrontieren. Alles leichter gesagt als getan, aber man muss es tun!

08.11.2015 07:55 • #3


Ich schließe mich Carcass an; es könnte wirklich sein, dass Du eine Depression bekommst.
Es ist natürlich schwer, über die Distanz eine Diagnose zu stellen.
Ich schreib Dir einfach mal meine Eindrücke.
Zitat:
auch wenn man jeden Tag versucht sein bestes zu geben.

Das klingt alles total anstrengend! 60-Stunden-Woche, jeden Tag ins Fitnessstudio.
Vielleicht hast Du sehr hohe Ansprüche an Dich?

Es ist für viele Leute schwer, solche Gefühle, wie Du sie hast, zu verstehen. Wenn man selber so etwas nicht kennt.
Da kriegt man nicht selten dumme Sprüche zu hören, oder Unverständnis oder Desinteresse.
Meine besten Freunde sind die, die Depressionen auch kennen!
Vielleicht hast Du die falschen Freunde? Oder Du hast Schwierigkeiten, Freundschaften aufzubauen? Ein Problem mit Nähe?

08.11.2015 13:13 • #4


Elmo13
Ich denke dasist das Problem. Man hat zu hohe Ansprüche an : sich selbst.Muss immer funktionieren. Irgendwann fühlt man sich selbst nicht mehr und eh man sich versieht steckt man in der schönsten Depression. So geht es mir gerade.

08.11.2015 18:51 • #5


Sebo
Ich kann dich da total verstehen. Niemand will hören dass man einsam ist und gerne eine Freundin hätte, das man damit Probleme hat. Menschen in Beziehungen verstehen das nicht, da heißt es dann nicht schon wieder das Thema oder sei doch mit dem zufrieden was du hast, oder du findest auch noch jemanden. Ich versuche momentan mich damit abzufinden aber das geht irgendwie nicht.

08.11.2015 19:21 • #6


Elmo13
Man kann aber auch in einer Beziehung sein und trotzdem total einsam und allein. So geht es mir. Am liebsten alles hinschmeißen und abhauen.Aber das geht ja auch wieder nicht. Also was macht Frau? Aushalten bis gar nichts mehr geht?

08.11.2015 19:32 • #7


ThE-Joker
Zitat von Elmo13:
Man kann aber auch in einer Beziehung sein und trotzdem total einsam und allein. So geht es mir. Am liebsten alles hinschmeißen und abhauen.Aber das geht ja auch wieder nicht. Also was macht Frau? Aushalten bis gar nichts mehr geht?


Einsamkeit endet leider nicht immer in einer Beziehung, da gehört leider mehr dazu, stimmt.

09.11.2015 00:24 • #8


Little Step,
warum glaubst du denn, dass sich keine Frau für dich interessiert. Woran kann es liegen. Also im Fitnessstudio, ich war selbst ungefähr in deinem Alter täglich da drin, da laufen Männlein und Weiblein herum. Wenn du im Job nicht unbedingt unter lauter Männern arbeitest, könntest du auch im Job jemand kennen lernen. Auf Reisen kann man auch jemanden kennen lernen. Also es ist ja nicht so, dass du einsam in deinem Zimmer sitzt und keine Möglichkeit hast. Anscheinend gehst du auch aus, weil du hast ja einen Freundeskreis. Oder hat dich damals dieser Spruch von deiner zweimonatigen Beziehung so verletzt, dass du jetzt innerlich Angst hast, nochmal eine solche Abfuhr zu bekommen? Versuch mal zu überlegen, woran es liegt. Ohne bitte gleich den Kopf zu verlieren.

Davon abgesehen, ich weiß, du kannst es nicht mehr hören, aber mit 26 noch keine feste Beziehung zu haben, heißt nicht, dass du nie jemanden findest. Viele finden erst später eine Beziehung.

09.11.2015 00:39 • #9


Thomas R.
Hallo Steffen, kann dich gut verstehen. Mir geht es ähnlich. Du mußt versuchen was zu ändern. Selbst aktiv werden und kontakte suchen... Das du im Forum bist ist doch schon ein guter Anfang. Heute grade schrieb mir jemand, der seine große Liebe dort gefunden hat. Das macht doch Mut. Du bist noch jung und wirst schon bald nicht mehr alleine sein. LG von Thomas

10.11.2015 14:33 • #10


Einsamkeit
Hallo Steffen,
ich finde das traurig, was du geschrieben hast und hoffe, dass es dir heute besser geht. Ich finde du drückst sehr gut aus, was du fühlst und offensichtlich versuchst du sogar, dich mitzuteilen, nur versteht dich keiner. Niemand hört mit dem Herzen zu. Leider noch nichtmal mit offenem Ohr. Ich hingegen, würde nie um Hilfe dieser Art bitten. Ich zieh mich in mein Schneckenhaus zurück und wünsche mir ebenfalls, fort zu sein und warte, bis die Phase vorbei ist. Ich wünschte, es käme mal irgendjemand mit dem Problem der Einsamkeit zu mir und würde sich wünschen, dass ich einfach nur da wäre. Ich wäre froh, einfach für jemanden da sein zu können.

12.11.2015 20:43 • #11


Marco Hiller
Immerhin hattest du eine Freundin...
Dein Text hat mich allerdings sehr berührt. Ich fühle vielleicht in manchem ähnlich. Jedenfalls habe ich in den letzten Wochen viel geweint. Ich bin auch viel allein. Wer will noch was von mir wissen? Es ist schon lange so und ich frage mich, ob es je anders wird. Irgendwie ist jegliche Hoffnung in mir erloschen. Die Menschen verabscheuen mich, obwohl ich sie liebe. Die Menschen im Allgemeinen.

17.11.2015 01:05 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler