Pfeil rechts

Hallo,
ich bin verheiratet und habe zwei Kinder das dritte ist unterwegs und ich fühle mich seid längerer Zeit einfach einsam. Ich liebe meine Kinder über alles und ich bin froh die zwei zu haben aber ich merke trotzdem das ich mich sehr einsam fühle. Seid meiner heirat habe ich kaum noch freunde besser gesagt außer eine Freunden die weit weg wohnt habe ich niemanden mehr hier. Naje bekannt aber die sind wirklich nur bekannte. Ich bin normalerweise ein Mensch gewesen der immer einen großen Freundeskreis hatte, ein gern gesehener Gast mit dem man viel Spaß haben konnte. Jetzt ist alles anders. Durch meinen Man sind viele meine Kontakte kaputt gegangen weil er ja sowas nicht mag. Und lt.ihm ist ja niemand gut genug für Ihn:-( Er hat kein bock auf andere Sozial kontakte und ich wiederum vermisse das so sehr das ich manchmal deswegen heule und sehr oft in Erinnerungen von früher schwebe als ich einfach ausgelassen mit meinen Mädels unterwegs war oder wir einfach Frauenabende veranstaltet haben was wie da nur für ein Spaß hatten. Jetzt sieht mein alltag ganz anders aus. Ich bin tag täglich zuhaue schmeiße den Haushalt und kümmere mich um meine Kinder. Naja ab und zu raus gehen wie in die Stadt ist auch mal drin mehr nicht. Versteht mich nicht falsch ich liebe meine Familie aber ich merke das mich das so wie es jetzt ist einfach nicht glücklich macht. Ich habe sogar ein schlechtes gewissen wenn ich das sage aber es ist leider so....Kennt Ihr das auch....
??
Einfach dies lust mal ausgelassen und unbeschwert wieder was zu machen oder Unternehmen....
Danke für eure Antworten

14.06.2012 11:18 • 26.06.2012 #1


7 Antworten ↓


Hi danyy,

sorry, aber Du schreibst, Dein Mann mag keine Sozialkontakte. Warum heißt es dann für dich automatisch das Gleiche, obwohl Du ein geselliger Mensch bist? Hast Du Angst, Dein Mann verläßt Dich, wenn Du weiterhin Freundinnen hast und mit denen auch was unternimmst? Was passiert, wenn Du Dich einfach mal wieder verabredest mit einer früheren Freundin? Wenn Du das so vermisst, dann kannst Du doch etwas dagegen tun.
Du schreibst, Du liebst Deinen Kinder (verständlich ), liebst Du denn Deinen Mann auch noch? Findet er alle Menschen furchtbar, oder wie muß man das verstehen?

LG, Idgie

14.06.2012 15:50 • #2



Einsam trotz eigener Familie?

x 3


Du hast zugelassen, dass dein Mann dich isoliert. Da kannst du aber raus. Gerade mit kleinen Kindern schließt man ja schnell und viel Kontakte. Schaffe dir einen neuen Freundeskreis und nur weil dein Mann das nicht braucht und möchte, gilt das nicht für dich und du kannst und musst dein sozialleben für dich gestalten. Dein Mann wird es dir wohl kaum verbieten. Nenn er es dir verbieten sollte, müsst du dir überlegen ob du dich wirklich so von ihm abhängig machen willst, so sozial isoliert und ohne Chance auf Hilfe von außen.

16.06.2012 15:53 • #3


das hat sich so eingeschlichen....man will nicht andauernd mit ihm deswegen diskutieren und streiten...ich war und bin einfach blöd das ich es soweit kommen lassen habe. und jetzt muss ich damit leben:-(
Ich hoffe jeden tag auf besserung, nehme es mit auch fest vor mich durchzusetzen auf sein gerede kein Wert zu legen und Ihm einfach die Stirn bieten...nur leider schaffe ich es nicht wirklich...Stattdessen leide ich innerlich und streite mit mir selbst. Wiederhole ständig sachen die ich ihm gerne vorm Kopf schmeißen würde dies aber nicht über die Lippen bringe...Manchmal hasse ich mich dafür, das ich nicht stärker sein kann das ich mich so von ihm einschüchtern lasse....ach es ist alles nicht so einfach:-(

25.06.2012 10:22 • #4


Dubist
erleb ähnliches wie du?
Was ich nicht begreife ist, du kannst doch soviel mit den kiddis machen.
Dein mann scheint der einzigste klotz am bein, der dich stört, bei deinen unternehmungen.
mach das beste aus dem jetzt und lass deinen mann schwafeln. er hat sicher die ganze woche kollegen oder kolleginnen die mit ihm reden, in der pause oder mal so..
und du hockst allein da.
Ich hab mir paar sachen gesucht wo man mit kind hinkann und wenn man nur spiele spielt oder bißchen quatscht miteinander, besser als nichts, oder?
Gruss

25.06.2012 12:14 • #5


natürlich.....aber da ist mal wieder bei dem Thema nur ich und die Kids....kein richtigen Gesprächspartner keine anderen Themen außer kinder....Ich rede gerne über meine süßen, aber ich habe auch gerne erwachsene Gespräche....weil so mit der Zeit wenn man nur zuhause ist und die kinder um sich hat, hat man irgendwann das Gefühl das man verblödet und garnicht mehr in der Lage ist ein vernünftiges Gespräch zu führen, da man doch immer nur an die Kinder denkt und nur sie als Gesprächsthema hat.

26.06.2012 08:09 • #6


Dubist
Auf der einen Seite versteh ich was du meinst.
Aber seh doch deine Kinder mal als Geschenk und freu dich an dem was du hast.
Manche singelfrau würde garantiert sofort mit dir tauschen.
Man kann nicht alles haben.
Deine Kinder würden sich freuen, wenn du was mit ihen machst und nicht nur motzt, das dir hausfrau und mutter nicht mehr spass macht.
Oder hast du das gefühl an burn out zu leiden?
Dann ist es was anderes.
Dubist

26.06.2012 18:21 • #7


Dubist
Auch bei mir gibt es Tage die nicht einfach sind, glaub mir.
Kiddis können ganz schön frech sein, kommt von alleine...
und der mann pennt weg.. wenn er müde von Arbeit heimkommt.
Das ist nicht immer einfach.
Aber ich wollt nicht tauschen.
Mama sein ist das beste was mir passieren konnte. Betrachte es doch mal aus der dankbaren Perspektive, du hast einen wahren schatz.
Manche Frau die keine kinder bekommen könnte, würd dich nicht verstehen.
nicht aufgeben.
Dubist

26.06.2012 18:24 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler