Pfeil rechts

-

Hallo!

Ich habe versucht mehrere aus dem Forum in meiner Nähe (oder weiter) per PN oder eMail zu kontaktieren...Das Ergebnis ist traurig

Die Einsamen suchen gar kein Kontakt...Sie bleiben doch lieber allein!

Liebe Grüsse

King0

-

02.05.2010 22:39 • 18.05.2010 #1


12 Antworten ↓


Hallo,
tja, an so einem Wochenende wie diesem mit dem 1. Mai ist man anscheinend sogar im Einsamkeitsforum einsam......... Also wenn du nicht gleich Antwort bekommen hast auf deine Nachrichten, dann vielleicht auch weil die meisten gar nicht on waren.
Gruß
Linus

02.05.2010 23:40 • #2



Die "Einsamen" suchen gar kein Kontakt - Traurig aber wahr

x 3


Mit dem 1. Mai hat es nichts zu tun...
habe es schon vor mehreren Tagen versucht...vergebens.

03.05.2010 01:01 • #3


Das ist enttäuschend, aber es spricht doch irgendwie auch für dich, dass du aktiv versucht hast, etwas an deiner Situation zu verändern Ist doch klasse. Ich bin sowieso der Meinung, dass Selbsthilfegruppen nur bedingt helfen können. Vielleicht solltest du als Konsequenz aus den Erfahrungen jetzt dazu über gehen, Leute zu suchen, die nicht auch einsam sind? Vielleicht hättest du so mehr Erfolg.

Liebe Grüße,
Bianca

03.05.2010 05:11 • #4


Ich denke mit ein Problem dabei ist, dass das Merkmal "einsam sein" nunmal nicht ausreicht, um genügend Interesse am gegenüber zu wecken. Um sich ernsthaft mit einem Menschen auseinander zu setzen muss man halt vergleichbare Interessen, Ansichten, Moralvorstellungen haben.

Darüber hinaus denke ich zudem, dass besonders die Menschen einsam sind, die Probleme haben mit anderen in Kontakt zu treten, nicht schnell vertrauen und andere erst einmal äußerst misstrauisch begegnen. Zumindest ist dies bei mir der Fall. Wer auf mich zum Beispiel zu forsch zu geht, der weckt eher mein Misstrauen als das er mein Interesse wecken kann.

Denn einsam sein bedeutet nunmal nicht zwangsläufig auch verzweifelt zu sein. Gerade in meinem Fall bedeutet einsam sein eher zu wählerisch zu sein.

Nun weiß ich nicht, wie Du hier auf andere zugegangen bist, aber ich finde es jedenfalls nicht sehr ansprechend, wenn einem sofort mit Vorwürfen begegnet wird, nur weil man nicht auf die erwünschte Art und Weise reagiert.

03.05.2010 11:32 • #5


Du! es sind keine Vorwürfe! ... aber eine Feststellung.

03.05.2010 19:50 • #6


Viele einsame Menschen haben sich vielleicht zu sehr schon in ihr Schneckenhaus zurück gezogen...das es Ihnen schwer fällt, sofort wieder dort raus zu kommen....

Gib die Hoffnung einfach nicht auf.....

und einsam zu sein bedeutet ja auch nicht unbedingt das man Kontakte sucht....

03.05.2010 19:57 • #7


Kann man so nicht sagen.

Auch einsame Menschen haben Ihren Alltag - Arbeit, Haushalt, andere Verpflichtungen.
Ist gar nicht immer so einfach alles zu lesen und dann sogar noch zu antworten.

Manchmal sind sie auch einfach zu müde.

Oder sie haben Angst. Man schließt Kontakt, redet, erlebt gemeinsam, lässt sich auf diesen Kontakt ein und wird auf einmal abgelehnt.
Oder man wird sofort abgelehnt, kaum dass man sich meldet.

Lieben Gruß, Eternity

09.05.2010 18:29 • #8


Zitat von King0:
Du! es sind keine Vorwürfe! ... aber eine Feststellung.



Das kommt aber ziemlich so rüber!

09.05.2010 22:37 • #9


Vielleicht hattest du einfach unglaubliches Pech und hast grad die falschen Leute angeschrieben? Kann mir das irgendwie so schwer vorstellen, dass so viele keinen Kontakt wollen...

11.05.2010 21:30 • #10


Lieber King,

wie reagierst du, wenn du solch einen Aufruf findest?

Oben hab ich ja schon erwähnt, der Alltag fordert. Diese Änste in einem fordern, machen so hundemüde, nehmen ein Stück weit Lockerheit, Gelassenheit.

Dann liest man so zwischen Tür und Angel davon, denkt vielleicht "ja, wäre schön, jemanden kennenzulernen, mit dem ich reden kann."

Dann überlegt man, wer steckt da überhaupt hinter, wer ist er, was möchte er, was wünscht er sich, was möchte ich.
Kann ich jemandem schreiben, von dem ich so überhaupt nichts weiß, außer dass er Kontakt sucht, möglicherweise keine zwanzig mehr ist, wenn man das zwischen den Zeilen so richtig deutet.
Soll ich von meinen Interessen erzählen, von meinem Job, meinen Ängsten, Sorgen und Nöten. Da kann ich ja echt daneben liegen.
Dann krieg ich vielleicht keine Antwort oder eine eher abweisende. Das tut meinem Selbstwertgefühlt gar nicht gut.
Und ich bin schon so müde vom täglichen Leben.

Dann gibt man's möglicherweise auf, bevor man überhaupt einen Satz geschrieben hat.

Wenn du Kontakt willst, dann musst auch du deine Angst überwinden, den ersten Schritt tun (ja, ich weiß, einen ersten Schritt hast du getan) ..... und ein wenig mehr von dir erzählen.
Beteilige dich hier im Forum, antworte, schreibe selbst. So lernt man dich kennen, du lernst andere ein Stück weit kennen.
Wäre das nicht für alle ein wenig einfacher und zwangloser?

Lieben Gruß, Eternity

11.05.2010 21:48 • #11


Zitat von Eternity:
Wenn du Kontakt willst, dann musst auch du deine Angst überwinden, den ersten Schritt tun (ja, ich weiß, einen ersten Schritt hast du getan) ..... und ein wenig mehr von dir erzählen.
Beteilige dich hier im Forum, antworte, schreibe selbst. So lernt man dich kennen, du lernst andere ein Stück weit kennen.
Wäre das nicht für alle ein wenig einfacher und zwangloser?


besser hätte man es nicht ausdrücken können

12.05.2010 00:26 • #12


Hallo und guten Abend King,

wie kommst Du zu dieser Annahme,
hast Du eine Ahnung wieviele hier angemeldet sind? Woher kommst Du denn?
Suchst Du virtuelle oder eher reale Kontakte?

Viele Grüße
Emmie

18.05.2010 21:50 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler