Pfeil rechts
32

Safira
Zitat von Skade:
Was Menschen noch mehr im Wege steht als das sie nicht unter Leute gehen, ist glaube ich, daß sie zu hohe Ansprüche haben. Vllt auch um sich selbst zu boykottieren damit es gar nicht erst klappen kann.

Oh ja. Kenne da auch jemanden.

28.04.2019 22:01 • #41


Zitat von Skade:
Man sollte auf jeden Fall den Kontakt zu Menschen suchen. Freizeitkontakte im wahren Leben...und dann muss man nicht suchen. Man lernt ja automatisch Menschen kennen und das erhöht die Chancen...

Was Menschen noch mehr im Wege steht als das sie nicht unter Leute gehen, ist glaube ich, daß sie zu hohe Ansprüche haben. Vllt auch um sich selbst zu boykottieren damit es gar nicht erst klappen kann.


In meinem Projektteam gibt es 2 Frauen und 28 Männer. Die beiden Frauen sind vergeben. Somit gibt es dort schon mal keine Möglichkeit.
Ich gehe seit 3 Jahren ins Fitnesscenter, wo ich bisher nicht einmal mit einer Frau geredet habe.
Ich bin kein Typ der gerne feiern geht und habe auch keinen großen Freundeskreis.

Ich muss dich (bzw. mich) enttäuschen. Ich lerne keine Menschen kennen.
Meine Ansprüche sind dementsprechend heruntergeschraubt.

28.04.2019 22:08 • #42



Auf einen 7 1/2 eckigen topf passt wohl kein deckel

x 3


Also wenn ich mir das einmal durch den Kopf gehen lasse, dann habe ich tief in mir drin,
doch eher das Verlangen, alleine zu bleiben.
Das hat bei mir ebenfalls mit dem Selbstschutz zu tun, wegen der seelischen Vulnerabilität.

28.04.2019 22:37 • #43


Stormrider
Auf der Arbeit graben würde ich auch von abraten. Never fu.. the company.
Freizeitsport geht gut. Badminton, Volleyball o.ä. wo man zusammen spielen muss. Im Fitnessstudio findest du sehr wahrscheinlich oberflächliche Kontakte, das ist mehr die Egonummer.
Ich war lange, lange allein und auf der Suche. Viele Jahre, hab auch nicht mehr dran geglaubt, aber dann stand sie plötzlich da. Älter wie ich, Tochter und geschieden. Hatte ich mir anders vorgestellt aber das Herz passt, auch heute nach 4 Jahren noch.
In den Chatbörsen macht man den dritten Schritt vorm ersten. Das ist wie Gebrauchtwagenhandel mit Menschen. Wie alt, wieviel Vorbesitzer, Gewicht, Farbe.....höchst zwanghaft und unromantisch.....

28.04.2019 22:42 • x 1 #44


Zitat von Schwarze-Angst:
Also wenn ich mir das einmal durch den Kopf gehen lasse, dann habe ich tief in mir drin,
doch eher das Verlangen, alleine zu bleiben.
Das hat bei mir ebenfalls mit dem Selbstschutz zu tun, wegen der seelischen Vulnerabilität.


Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

28.04.2019 22:43 • #45


Zitat von Stormrider:
Auf der Arbeit graben würde ich auch von abraten. Never fu.. the company.
Freizeitsport geht gut. Badminton, Volleyball o.ä. wo man zusammen spielen muss. Im Fitnessstudio findest du sehr wahrscheinlich oberflächliche Kontakte, das ist mehr die Egonummer.
Ich war lange, lange allein und auf der Suche. Viele Jahre, hab auch nicht mehr dran geglaubt, aber dann stand sie plötzlich da. Älter wie ich, Tochter und geschieden. Hatte ich mir anders vorgestellt aber das Herz passt, auch heute nach 4 Jahren noch.
In den Chatbörsen macht man den dritten Schritt vorm ersten. Das ist wie Gebrauchtwagenhandel mit Menschen. Wie alt, wieviel Vorbesitzer, Gewicht, Farbe.....höchst zwanghaft und unromantisch.....


Wo hast du sie denn kennengelernt?

28.04.2019 22:44 • #46


Stormrider
Badminton. War da schon über 1 Jahr. Dann kam sie neu dazu. Vorher kamen aber immer wieder mal Mädrls neu dazu. Im Volleyball auch. Hat nur nix für mich gepasst.
Einfach unter Leute gehen mit gemeinsamen Hobby. Da sind alle entspannt, ist ne gute Basis finde ich.

28.04.2019 22:51 • x 1 #47


Zitat von Zarathustra1488:

Ich gehe seit 3 Jahren ins Fitnesscenter, wo ich bisher nicht einmal mit einer Frau geredet habe.
Ich bin kein Typ der gerne feiern geht und habe auch keinen großen Freundeskreis.

Ich muss dich (bzw. mich) enttäuschen. Ich lerne keine Menschen kennen.
Meine Ansprüche sind dementsprechend heruntergeschraubt.


Ich bin überhaupt kein Feiertyp und stark adipös.
Und habe überhaupt keine Probleme mit Menschen ins Gespräch zu kommen.
Würde ich seit 3 Jahren ins Studio gehen, ich hätte sicherlich Kontakte geknüpft.

Bist du denn Menschenscheu?

28.04.2019 22:59 • #48


Zitat von Skade:

Ich bin überhaupt kein Feiertyp und stark adipös.
Und habe überhaupt keine Probleme mit Menschen ins Gespräch zu kommen.
Würde ich seit 3 Jahren ins Studio gehen, ich hätte sicherlich Kontakte geknüpft.

Bist du denn Menschenscheu?


Nein, bin ich nicht. Ich finde es nur unangebracht auf jemanden zuzugehen die mich dann im schlimmsten Fall abweist. Ich kenne keinen Grund wieso ich das tun sollte.
Kein Feiertyp und adipös zu sein bedeutet nicht, dass man nicht sympatisch und/oder eloquent sein kann.

28.04.2019 23:05 • #49


Zitat von Zarathustra1488:

Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?


Was hat das den mit dem Alter zu tun ?

28.04.2019 23:08 • #50


Zitat von Zarathustra1488:

Nein, bin ich nicht. Ich finde es nur unangebracht auf jemanden zuzugehen die mich dann im schlimmsten Fall abweist. Ich kenne keinen Grund wieso ich das tun sollte.

Kein Feiertyp und adipös zu sein bedeutet nicht, dass man nicht sympatisch und/oder eloquent sein kann.

Man geht ja nicht im Stechschritt auf wildfremde Menschen zu Sondern man ergreift die Initiative in den jeweiligen sich anbietenden Situationen.
Aber dieses Thema hier kommt immer wieder. Und seit Jahren poste ich immer das Gleiche. Ich habe keine Chance gegen deine/eure Argumente und ich möchte auch nicht fighten.

Das meine ich ja. Ich bin weder extrovertiert noch optisch konform. Und habe null Probleme mit fremden Leuten ins Gespräch zu kommen.

Aber das habe ich mir hart erarbeitet.
Früher war ich schüchtern, schnell verletzt, beleidigt, extrem selbstunsicher, etc.

28.04.2019 23:23 • x 1 #51


SoulFeather
Zitat von ichbinMel:
Dann kann man auch in den P u ff gehen wenn man nur daran Interesse hat . Eine Beziehung ist viel viel mehr als S .Ich habe mit meinem Mann seit 5 Jahren keinen S und trotzdem lieben wir uns .Das müssen andere nicht verstehen ,aber meiner Meinung nach wird das S .überbewertet.Damals war ich auch mal 5 Jahre alleinerziehend mit 2 Kindern und ich hatte null Interesse am anderen Geschlecht ,ich war sogar froh das ich keinen Partner hatte .Gemeinsam sich kaputt lachen ,ein Hobby was man zusammen hat ...wenn man sich nur mit Blicken versteht das ist soviel mehr wert als nur das S.Klar ist es nicht schlecht wenn man das auch noch dazu hat ,aber mein bester Freund sagt immer man kann nicht alles haben

Also ich finde das irgendwie toll, wenn ich sowas lese.... dass es auch Paare gibt, die auch zusammenbleiben, wenn es sexuell nicht mehr so läuft und die andere/wichtigere Werte in der Beziehung zu schätzen wissen.

Klar, Sex ist toll und alles... aber wenn Paare ihre Beziehung nur darüber definieren oder das als das Wichtigste in einer Beziehung empfinden, finde ich das irgendwie immer traurig. Wie gesagt, wenn es mir nur in erster Linie um Sex geht, dann brauch ich dafür keinen Partner (auch wenn es mit Jemanden, den man liebt, natürlich toller ist). Aber das ist für mich nicht das, worum es in einer Beziehung primär geht.

Auf Twitter gab es vor Monaten mal eine Umfrage, ob man auch noch mit seinem Partner / seiner Partnerin zusammenbleiben würde, wenns sexuell nicht mehr so gut laufen würde und über 85% der Befragten haben da mit "Nein" abgestimmt. Also das sie dann Schluss machen würden, wenn es nur noch wenig Sex geben würde in der Beziehung... es war da nicht mal die Rede von "gar nicht mehr", sondern halt von "weniger". Und das finde ich irgendwie traurig... lieben die ihre Partner nur körperlich und ansonsten nicht? Scheint mir so zu sein, anders kann ich mir solche Ergebnisse sonst nicht erklären.

Aber sorry, ich glaub jetzt wirds Off Topic. Wollte aber mal noch was dazu senfen.

28.04.2019 23:45 • x 5 #52


Du bist noch ein Mensch geblieben.

29.04.2019 00:34 • #53


Ibreaktogether
Kann schon sein, dass es für jeden Topf einen Deckel gibt, aber was nützt das, wenn diese Deckel seit Jahrzehnten vergeben sind? Ich war in meiner Jugend nicht in der Lage, mit Mädchen richtig umzugehen, und muss das jetzt mit lebenslanger Einsamkeit bezahlen.

29.04.2019 00:38 • x 1 #54


Zitat von Zarathustra1488:
Glaubt ihr, dass jeder Mensch einen Partner finden kann oder ist es nicht zu vermeiden, dass einige Menschen dabei auf der Strecke bleiben?

Je nach Gesellschaft ist wohl Letzteres der Fall. Wir hier leben in einer Welt, in der das Optische (meiner Meinung nach) überbewertet wird, "der/die schöne Partner/in" als Statussymbol gilt, was vor allem für durchschnittlich bis schlecht aussehende Frauen, viel weniger für Männer, ein Problem ist.

30.04.2019 10:31 • #55

Sponsor-Mitgliedschaft

Stormrider
Zitat von Ibreaktogether:
Kann schon sein, dass es für jeden Topf einen Deckel gibt, aber was nützt das, wenn diese Deckel seit Jahrzehnten vergeben sind? Ich war in meiner Jugend nicht in der Lage, mit Mädchen richtig umzugehen, und muss das jetzt mit lebenslanger Einsamkeit bezahlen.


Das ist dein persönlicher negativer Glaubenssatz.
Du musst dich viel eher mit der Angst auseinandersetzen, eine kennenzulernen, die dich auch mag, und dein Schamgefühl überwinden, zuzugeben dass du lange allein warst. Wenn Sie dich wirklich mag, ist ihr das egal. Am Anfang läuft nicht alles rund, aber das ist normal.
Und ehrlich, so ganz können Männer und Frauen eh nicht miteinander umgehen, wir denken einfach unterschiedlich. Hier ist immer mal wieder Kompromissbereitschaft gefragt

30.04.2019 11:57 • x 1 #56


Zitat von juwi:
Je nach Gesellschaft ist wohl Letzteres der Fall. Wir hier leben in einer Welt, in der das Optische (meiner Meinung nach) überbewertet wird, "der/die schöne Partner/in" als Statussymbol gilt, was vor allem für durchschnittlich bis schlecht aussehende Frauen, viel weniger für Männer, ein Problem ist.


Ich gebe dir Recht.
Nur dass es meiner Meinung und Erfahrung nach für Männer genau so schwer ist.
Mich würde interessieren wieso du das denkst.
Frauen haben genau so Ansprüche und sind gleichermaßen oberflächlich.

Gleiches Recht und Unrecht für alle.

30.04.2019 20:51 • x 2 #57


Zitat von Zarathustra1488:
Mich würde interessieren wieso du das denkst.
Frauen haben genau so Ansprüche und sind gleichermaßen oberflächlich.

Ich sehe viel mehr Paare, bei denen der Mann eher unattraktiv ist und die Frau gut aussieht, als den umgekehrten Fall. Vielleicht ist das aber auch eine verzerrte Wahrnehmung, keine Ahnung. Bei mir selbst war es so, dass mir das Äußere des Partners ziemlich egal gewesen wäre (ich war oft in solche verliebt, wo andere verblüfft fragten: "was, DER?!"), aber oft zu hören bekam "Du müsstest mehr aus dir machen, dich stärker schminken, dich verrückter, 'seksier' anziehen etc.". Da bekam ich halt das Gefühl, dass man nur aufgebrezelt eine Chance bekommt. Von Männern verlangt niemand, dass sie sich schminken und 'seksi' kleiden, um eine Partnerin abzubekommen

30.04.2019 21:12 • x 2 #58


Veritas
Zitat von Skade:
[...]
Aber dieses Thema hier kommt immer wieder. Und seit Jahren poste ich immer das Gleiche. Ich habe keine Chance gegen deine/eure Argumente und ich möchte auch nicht fighten.

Das meine ich ja. Ich bin weder extrovertiert noch optisch konform. Und habe null Probleme mit fremden Leuten ins Gespräch zu kommen.

Aber das habe ich mir hart erarbeitet.
Früher war ich schüchtern, schnell verletzt, beleidigt, extrem selbstunsicher, etc.


Die Intention solcher Themen ist bisher auch fast immer nur Folgendes gewesen: 1. Selbstmitleid und 2. Frauenhass (oft dann inkl. Trollerei).

Ich denke nicht, das auf jeden Topf 'n Deckel passt. Das wäre utopisch, v.a. bei Extremfällen. Der eine hat nur mehr, der andere weniger Chancen.

30.04.2019 21:25 • x 2 #59


Mylenix
Ist aber auch irgendwie von der Natur schon so bestimmt, dass das Weibchen immer mit ihren Gerüchen, Rufen und Äußerlichkeiten das Männchen anziehen will, und das Männchen ist dass meist das suchende und das Weibchen das lockende Geschlecht.

30.04.2019 21:28 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler