Pfeil rechts

Ich bin einsam.... früher war ich allein einsam. Das war noch schlimmer als die jetzige Einsamkeit zu viert. Denn jetzt habe ich eine Frau und zwei Kinder. Ich will, daß es meinen Kindern mal besser geht im Leben als mir.....
Wir haben keine Freunde, nur wenige Bekannte. Ich wohne in der Nähe von München, meine wenigen Verwandten im Osten. Für unsere Probleme sehe ich hauptsächlich 3 Gründe:
1. Wir sind als Eltern schon relativ alt (46 und 38 J. ), die Kinder erst 5 und 3 J.
2. Ich bin sehr ruhig und habe leichte psychische Probleme, die in Richtung Asperger gehen. Meine Frau ist auch eher ruhig.
3. Sie stammt aus der Ukraine und spricht nur wenig deutsch

Mit meiner Einsmkeit habe ich mich schon etwas abgefunden. Mir geht es jetzt mehr um die Kinder, denn beim Großen zeichnet sich bereits jetzt eine ähnliche Entwicklung ab. Viele Probleme haben ihre Ursachen in der Kindheit, ich glaube ein bißchen an die Thesen von S.Freud.
Vielleicht geht es jemanden von Euch ähnlich wie mir oder gibt´s einen Tip für eine Internetadresse, wo ich mit meinen Problemen noch besser hinpasse ?
Grüsse an alle Einsamen !

01.11.2007 22:35 • 04.11.2007 #1


2 Antworten ↓


hallo,
ich kann euch nur raten evtl. mit ein profi zu reden (nicht weil ihr ....) sondern um herauszufinden was wirklich los ist.
das alter spielt vielleicht eine rolle, aber das ist nicht alles
wenn du weisst was du hast dann kannst du ja was unternehmen, und für deine frau .. lerne eben russich um ihr zu zeigen das du sie sehr liebst und vielleicht lernst du ja im kurs ein paar leute...
stille menschen sind für mich sehr atraktive menschen sie sehen und hören anders als die anderen das ist kein manko
wo möchtest du den hinpassen ?
nimm deine familie und fahre mal nach münchen, gehe ins cafe , in musseum, ins schwimbad, ...
gr
ant

03.11.2007 22:10 • #2


Hallo Ant !

Danke für Deine Antwort.
Ich selber habe ein wenig Therapieerfahrung, möchte dies für mich im Moment nicht. Bei den Kindern würde ich aber sehen, daß ich mich relativ zeitig an einem Profi wende. Trotzdem bleibt für mich immer noch das Leben die beste Therapie...

Deshalb igeln wir uns nicht unbedingt ein... Mit den Kindern machen wir schon so einiges. Nur hapert es an den zweiten Schritt, auch mal auf Leute zuzugehen. Langeweile kommt selten auf. Aber an bestimmten Tagen wie z.B. Kindergeburtstagen tritt die Einsamkeit dann hervor. Außerdem möchte ich auch mal mit andern ( nicht nur mit Kollegen ) über meine Probleme reden können und sei es nur am Telefon.

Übrigens: ich spreche schon etwas russisch, was sich in gewisser Hinsicht als Nachteil entpuppt. Ohne überheblich sein zu wollen, fände ich es wichtiger, wenn die Frau deutsch spricht, da wir ja hier leben...
Und was ich halt suche, wäre etwas speziell auf Familien in ähnlicher Situation Zugeschnittenes.

04.11.2007 22:44 • #3




Dr. Reinhard Pichler