Pfeil rechts

H
hallo Dubist,

das klingt doch echt klasse! freue mich für Dich! und wünsche Dir dass es spaß macht und ein netter kontakt entsteht.
ich bin gerade auch froh dass ich mit der freundin hin und wieder mal laufen kann. veranstaltung besuchen ist so nicht ihr ding, sie lebt eher nur für ihre tiere und ist damit zufrieden.wenn ich noch kontakt zu einer anderen mama mit kind aufbauen könnte würde ich mich glaub langsam entspannen. habe einen kontakt über ein internet forum angeleiert mit einer deren kind ähnlich alt ist, würde mich schon freuen wenn das klappen würde, mal schauen!


liebe Grüße
Helia

27.02.2013 22:18 • #61


Dubist
Nein, Helia, denk nicht wieder so, wenn ich kontakt zu einer anderen Mama mit kind aufbauen könnte?
lass das erstmal besser los.
Die Freundin hat keine Kinder?
Dein Kind kommt selber bald genug unter Kinder, wenn es im KIindergarten ist!
schule!

Die Freundin die ab und zuz mal mit den Tieren lauft reicht erstmal.
Du schreibst sie ist zufrieden mit ihren Tieren.
DAs würd ich gerne mal von dir hören, ich bin zufrieden mit meiner Freundin die ab und zu mal mit mir läuft. und für mein Kind.
warum?
weil alles andere nicht ist.
Schau auf das was du hast, danke dafpr.

28.02.2013 07:47 • #62


A


Ablehnung von anderen ! habe langsam keine kraft mehr

x 3


Dubist
Aus welchem Bundesland kommst du eig?

28.02.2013 07:47 • #63


H
hallo Dubist,

ich freue mich sehr dass die freundin wieder hier ist und wir zusammen laufen, ich bin echt glücklich und meiner kleinen gefällt es auch, sie ist ja immer auf der suche nach wauwaus wenn wir rausgehen. aber ich bin noch nicht so weit dass ich bei meinen versuchen mit anderen mamas kontakte zu knüpfen aufgebe, sobald ich etwas kraft gesammelt habe versuche ich es wieder. ich komme aus bw. und du?

liebe grüße
helia

28.02.2013 23:15 • #64


Dubist
Genau mach das. Und vorallendingen irgendwann suchen sich die kids doch wirklich ihre Kontakte selber.
Sie ist ja noch sooo klein, da haben die wenigsten schon feste Freundschaften.
Fang einfach an, wenn es im Kindergarten mal ein Bastelmittag für Mütter mit Kind oder so angeboten wird, geh dann hin, oder Feste
zum Geburstag kinder einladen.
Dubist

01.03.2013 10:59 • #65


G
Ich möchte dir den Rat geben, nicht FÜR deine Kleine Kontakte knüpfen zu wollen, sondern deiner Kleinen die Möglichkeit und FREIHEIT zu geben, das für sich selber zu tun.

Denn andernfalls bevormundest du sie und engst sie stark ein.

Ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung als Kind sagen: Meine Eltern haben mich auch immer mit Kindern anderer Familien zusammengesteckt, mit denen ich spielen oder deren Geburtstag mitfeiern sollte. Ich fand das ENTSETZLICH und sehr DEMÜTIGEND, wenn es Kinder waren, die ich nicht leiden konnte und/oder die ich einfach uninteressant fand. Daran kann ich mich bis heute so gut erinnern, als wäre es gestern gewesen, obwohl ich da noch nichtmal in der Schule war, und ich nehme es meiner Mutter/meinen Eltern noch heute ÜBEL! Das war so respektlos mir gegenüber.

Und auf der anderen Seite durfte ich niemals einfach meine eigenen SpielkameradInnen aussuchen. Immer unter Aufsicht und Kontrolle, immer auf die Minute zu Hause sein müssen, usw. - furchtbar und traurig.

Versuch bitte, ehrlich zu dir selbst zu sein: Deine Gründe, weshalb du so krampfhaft versuchst, Kontakte herzustellen, sind vermutlich andere:
1) Du wünschst dir Kontakte FÜR DICH SELBST. Das ist völlig okay und gut, aber es es ist etwas ganz anderes als ein Kontakt für deine Tochter.
2) Du möchtest vor dir selbst als eine gute, selbstlose Mutter dastehen.
3) Vielleicht möchtest du auch die völlige Kontrolle darüber behalten, mit wem sich dein Kind einlässt und mit wem nicht.

Gib deiner Tochter MÖGLICHKEITEN, aber zwing sie nicht und mach deine Freundschaften nicht von ihren abhängig und umgekehrt.

Meine Mutter hat es sogar mal fertiggebracht, plötzlich meine unbeliebteste, dümmste, faulste und hässlichste (ja, alles zusammen!) Mitschülerin anzuschleppen und sie mir als TÄGLICHE Nachhilfeschülerin (ohne Bezahlung!) aufs Auge zu drücken - ohne mich zu fragen und ohne dass ich Nein sagen konnte! Ich könnte heute noch kotzen, wenn ich daran denke.

01.03.2013 11:47 • #66


Dubist
oh was für ein Wahnsinn, armer Gast b, so schlimm es klingt, ich mußte lachen beim letzten satz, weil ich mir das grad so richtig Vorstellen konnte.
Ein purer Albtraum und der ging dann sicher nicht nur ein Tag, sondern Wochen oder jahre.


Naja, auf der einen Seite hat deine Mutter vcielleicht ein grosses herz auch für unbeliebte und dumme, faule und hässliche Leute, das ist ja auch irgendwie ne schöne Seite von deiner Mutter.


Zu dir Helia, wenn ein Kind einen Menschen hat, wo es lieb hat und sonst keinen Menschen erstmal.


Meine Meinung:

Das REICHT!


ganz liebe Grüße von dubist

01.03.2013 12:41 • #67


G
Zitat von Dubist:
oh was für ein Wahnsinn, armer Gast b, so schlimm es klingt, ich mußte lachen beim letzten satz, weil ich mir das grad so richtig Vorstellen konnte.
Ein purer Albtraum und der ging dann sicher nicht nur ein Tag, sondern Wochen oder jahre.

Naja, auf der einen Seite hat deine Mutter vcielleicht ein grosses herz auch für unbeliebte und dumme, faule und hässliche Leute, das ist ja auch irgendwie ne schöne Seite von deiner Mutter.

Ja, schön wär's. Es war purer Geschäftssinn, da die ätzende Mutter dieser ätzenden Tochter ihre Kundin war. Und die Kundin wusste, dass ich Klassenbeste war und erpresste meine Mutter ein wenig damit.
Wirklich sehr liebevolle Beziehungen, oder?

01.03.2013 15:21 • #68


Dubist
Ne nicht wirklich.

Was hättest du dir gewünscht?
liebe gast b warst du einzelkind?


Ich finde kinder sollten immer selber entscheiden dürfen wen sie besuchen wollen und wen nicht.

Wenn ein Kind eine liebevolle Mutter hat. Das bist du helia, ganz sicher.
Dann wird ein kind so stark gemacht, auch wenn die Mutter selber vielleicht nicht soviele kontakte hat.
Das es sich traut auf andere zuzugehen.
WEnn ein kind geliebt wird und jemanden hat wo es sich immer drauf verlassen kann, dann wird es bestimmt eine handvoll freunde finden.

01.03.2013 15:28 • #69


G
Zitat von Dubist:
Ne nicht wirklich.

Was hättest du dir gewünscht?
Naja, das was ich schon geschrieben habe: Dass meine Mutter mich FRAGT, OB ich der dummen Ziege Hausaufgabenbetreuung geben will. Und da hätte ich GARANTIERT NEIN gesagt. Nicht für diese unverschämte taube Nuss (Tochter).

Und auch sonst, dass ich nicht an Geburtstage fremder Kinder verliehen werde wie ein Leiharbeiter!
Und dann noch dankbar sein soll für diese tolle Geburtstagsfeier. *k....*
Das war psychische Vergewaltigung auf chronischer Basis.
Zitat von Dubist:
liebe gast b warst du einzelkind?


Zitat:
Ich finde kinder sollten immer selber entscheiden dürfen wen sie besuchen wollen und wen nicht.
Genau.

01.03.2013 15:35 • #70


Dubist
NaJA; MANCHES KIND WÄRE FROH WENN ES EINGELADEN WERDEN WÜRDE: ICH FIND ES IRGENDWIE AUCH UNDANKBAR VON DIR.


Mit leiharbeit kannst du das nicht vergleichen.
Soviel ich weiß geht es auf Kindergeburtstagen doch zwar auch mal launisch zu, aber die vertragen sich meist schnell wieder

01.03.2013 15:42 • #71


Dubist
und wenn du über sie taube nuss schreibst und ziege, das mag ich nicht wenn man über menschen die eben nicht die besten waren wie du, schreibt.
hat sie dir weh getan?
wenn ja versteh ich es, ist menschlich, deine wut dann.
aber wenn nicht, finde ich dsa verhalten von dir nicht so schön...

hast du dir schon überlegt, das wenn du klassenbeste warst und andere eben nicht so gesegnet waren, dies ein unverdientes geschenk war und ist!?

01.03.2013 15:44 • #72


G
Zitat von Dubist:
und wenn du über sie taube nuss schreibst und ziege, das mag ich nicht wenn man über menschen die eben nicht die besten waren wie du, schreibt.
hat sie dir weh getan?
wenn ja versteh ich es, ist menschlich, deine wut dann.
aber wenn nicht, finde ich dsa verhalten von dir nicht so schön...

Dubist, du bist also der Meinung, man muss sich auch mit den ätzendsten Menschen abgeben und diese gut finden?

Du kannst mir glauben, das WAR das ätzendste Wesen, das ich jemals während meiner ganzen Schulzeit erlebt habe.

Und du bist schon feindselig, nur weil ich jetzt erwähnt habe, dass ich Klassenbeste war.
Vorher hattest du wenigstens noch ETWAS Mitgefühl mit mir - jetzt nur noch Ablehnung? Siehst du, wie schön so ein Leben als Klassenbeste ist? Genau so: Man muss ständig aufpassen, nicht abgelehnt oder ausgenutzt zu werden.

Ich kann nichts dafür, dass andere weniger gescheit sind - sorry.

Ich war aber trotzdem nicht unbeliebt, da ich immer allein geholfen habe, die es wollten. ABer nicht zwangsweise der übelsten Schülerin, die auffindbar war.

01.03.2013 15:52 • #73


Schlaflose
Was wäre denn passiert, wenn du dich geweigert hättest, der Schülerin Nachhilfe zu geben? So wie ich mich kenne, wäre ich so ekelhaft zu der gewesen, dass sie von selbst nie wieder gekommen wäre.

01.03.2013 16:18 • #74


G
Zitat von Schlaflose:
Was wäre denn passiert, wenn du dich geweigert hättest, der Schülerin Nachhilfe zu geben? So wie ich mich kenne, wäre ich so ekelhaft zu der gewesen, dass sie von selbst nie wieder gekommen wäre.

Das möchte ich hier gar nicht schreiben, um nicht weitere Aggressionen auf mich zu ziehen. Schreibe ich dir per PN.

Jedenfalls wäre es etwas sehr Unangenehmes gewesen.

Zum Glück wurde sie nach ein paar Monaten von der Schule verwiesen, so dass ich erlöst wurde.
Aber meine Mutter wäre nie auf die Idee verfallen, sich bei mir zu entschuldigen oder sowas ...

P.S. Sehe gerade, dass man dir leider keine PN schicken kann.

01.03.2013 18:46 • #75


G
Zitat von Dubist:
NaJA; MANCHES KIND WÄRE FROH WENN ES EINGELADEN WERDEN WÜRDE: ICH FIND ES IRGENDWIE AUCH UNDANKBAR VON DIR.


Mit leiharbeit kannst du das nicht vergleichen.
Soviel ich weiß geht es auf Kindergeburtstagen doch zwar auch mal launisch zu, aber die vertragen sich meist schnell wieder

Sorry, dubist, aber du hast offenbar gar nichts davon verstanden.

Ich wurde NICHT von dem KIND eingeladen, sondern es wurde von den beiden ELTERN verfügt, dass ich dort hingebracht werde. Ob ich das wollte, wurde ich gar nicht gefragt. In einem Fall wollte ich das überhaupt nicht, das Geburtstagskind war ein verzogener Angeber, mit dem ich gar nichts am Hut hatte. So etwas ist würdelos. Leiharbeiter ist noch ein mildes Wort dafür. Man kann da auch andere Assoziationen haben.

Und dass gerade du so ein sanftes Lamm-Verhalten von mir erwartest, finde ich schon bemerkenswert. Gerade du bist doch eine selbsternannte Kratzbürste, die stolz darauf ist, immer feste ihre Meinung zu sagen und sich zu wehren - oder nicht? Du kennst so autoritäre Verhältnisse anscheinend gar nicht, wo Auflehnung nur noch mehr Qualen bringt.

01.03.2013 18:59 • #76


Dubist
Gast B so war das allerdings nicht gemeint, es kam vielleicht wirklich anders an bei mir, wie es vielleicht tatsächlich war in deinen worten, nämlich furchtbar mit dieser Person zeit zu verbringen.

Ich hatte auch schon leute erlebt, die wollte ich auch nicht in meiner Nähe haben und ich war froh wo die abgehauen sind.


Zicken, Agros, und supergescheite....
weg mit euch!

Wollte dir nur versichern, manche wären froh sie würden eingeladen werden.
WAr nicdht bös gement nur ne feststellung.



und jetzt kein wort mehr über schule, ok.
oder so..
Nicht wegen klassenbeste war ich ablehnend, sicher nicht,
nur wegen dem drumherum, den beschimpfungen.
Wirkte erstmal komisch für mich.

und jetzt ist helia wieder dran, ok.


zeig es den Frauen die aus welchen gründen auch immer nicht schaffen dich mal freundlich zu grüßen.
geh mit der freundin doch mal zur Mutterkindgruppe.
Dubist

01.03.2013 21:01 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

H
1) Du wünschst dir Kontakte FÜR DICH SELBST. Das ist völlig okay und gut, aber es es ist etwas ganz anderes als ein Kontakt für deine Tochter.
2) Du möchtest vor dir selbst als eine gute, selbstlose Mutter dastehen.
3) Vielleicht möchtest du auch die völlige Kontrolle darüber behalten, mit wem sich dein Kind einlässt und mit wem nicht.

hallo ihr !

danke für eure beiträge, danke Dubist, dass du wieder auf mich zurückgekommen bist.
Liebe GastB, was Du erlebt hast ist ja echt grässlich, tut mir leid dass du so schlechte erfahrungen gemacht hast und dass deine mutter nicht auf dich und deine bedürfnisse eingegangen ist. ich muss mich aber von deinen annahmen distanzieren. ich hab für mich ja ein paar leute. wenn ich mit meiner freundin und den hunden mit meiner keinen im tragetuch spazieren gehe ist das sehr schön und macht uns spaß. trotzdem denkt es in mir was will die mit ihrer kleinen beim hundegassiführen, und es denkt in mir ich sollte mit anderen müttern oder leuten mit kind was machen, ich stelle mir das irgendwie einfach schön vor. im gegensatz zu dir kenne ich sowas von klein auf nur sehr sehr selten dass mal eltern und freunde zusammen waren, dass man mal wo zu gast war wo die eltern sich gut verstanden und man als kinder spielen konnte, ich habe mir das gewünscht und wünsche mir das für meine kleine. wenn meine kleine ihre eigenen spielkameraden hat und sie einladen möchte dann unterstütze ich sie dabei, und ich werde nicht versuchen sie zu manipulieren. ich möchte dass es ihr gut geht, ob du mirs glaubst oder nicht. verstehe eigentlich auch nicht warum du das jetzt so negativ bewertest. ich habe es wirklich immer sehr genossen wenn es mal geklappt hat und wir waren zwei mamas und zwei kinder und es hat mich glücklich gemacht weil meine kleine in kleineren gruppen, also nur mit einem anderen kind, echt spaß hatte, in größeren gruppen war sie oft eher zurückhaltend. wie sie jetzt in der kita ist kann ich nicht mehr beobachten, aber ich denke sie fühlt sich wohl.
ich könnte ja jeden nachmittag mit ihr programm machen, kinderturnen, schwimmen, musikgarten usw., dann könnte ich mich ja auch toll fühlen was ich alles mache. aber das ist nicht was ich will, ich möchte ihr einen kleinen kreis schaffen wo sie sich wohl fühlt. möchte vor mir selber als gute selbstlose mutter dastehen. das klingt irgendwie äzend.

grüße
helia

01.03.2013 22:05 • #78


Dubist
Halloooooo.

Jetzt warte doch mal ab, bis sie in Kindergarten kommt.

Sie ist erst 18 Monate alt.


weißt du ich muß grad lachen, wär ich baby, oder kind, dann würde ich es soo geniessen noch rumgetragen zu werden, spazieren zu gehen. RUHE zu haben.

Musikgruppen, Basteln, schwimmen? weiß nicht, ob das ein kind so wirklich braucht, um glücklich zu sein.

Deinem kind fehlt es an nichts.. Nur du denkst so! sorry, aber das mußte jetzt raus.

01.03.2013 22:12 • #79


H
liebe Dubist,

hat mich gefreut was du geschrieben hast, dass es genügt wenn das kind eine person hat die es liebt, ich komme vielleicht langsam runter. wenn ich mit niemandem kontakt habe - wen soll ich da zu festen einladen? noch kann sie es mir nicht sagen wer ihre lieblingsspielkameraden sind. ich versuche zu vertrauen dass sich schon alles fügt. bin jetzt mal von einer mutter angesprochen worden wir sollen doch mal ins mutter kind turnen gehen. ich habe eigentlich gedacht jetzt mach ich erstmal nachmittags kein großes programm, hab auch vor neuen gruppen bisle sorgen. aber ich werde das wohl mal versuchen.

liebe grüße und lass es dir gut gehen! ich weiß nicht wie man zitiert, das ärgert mich!


hast mir gerade gleichzeitig geschrieben. ja, bei unseren spaziergängen ist sie gerade echt super drauf,
lacht ganz viel, singt vor sich hin, so habe ich sie in meinen blöden mutter-kind-gruppen nie erlebt! hoffentlich geht das nicht aus irgendwelchen gründen wieder in die brüche!

nochmal liebe grüße

helia

01.03.2013 22:18 • #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler