Pfeil rechts

Hey Leute,

Ich bin derzeit in einer recht komischen Situation....Mein "Freund" hat mit mir Schluß gemacht, da er Panik bekam wegen unserer Zukunftsplanung. Wir waren knapp 2 1/2 Jahre fest zusammen. Er wohnt 325 km entfernt von mir und macht derzeit eine Ausbildung, die er dieses Jahr abschließt. Wir hatten geplant, dass er versucht zu mir zu ziehen. Da hat er, wie gesagt Panik bekommen, verständlich, dies ist eine große Umstellung.
Er hat im Januar mit mir Schluß gemacht und dann eine kurze Affäre gehabt. Jetzt haben wir wieder mehr Kontakt und wir haben beide noch sehr starke Gefühle für den anderen, aber er möchte erstmal keine feste Beziehung mehr. Mit mir versuchen generell ja, aber im Moment möchte er sich eher auf die Ausbildung und so konzentrieren. Kann ich verstehen.
Nun habe ich ihm eine art offene Beziehung angeboten- zusammen und doch nicht zusammen. Finde ich eigentlich okay, ich wollte dies mal versuchen, da ich sowas noch nicht hatte- kann ja nicht schaden. Ich komme nur nicht über meine Eifersucht hinweg, die ich hege, seit ich gehört habe, dass er eine Neue hatte, die 12 Jahre älter ist als ich und dass er mit ihr auch geschlafen hat- im Zuge vom Liebeskummer wegen der Trennung hat er sich in die Affäre gestürzt,leichte Gefühle hat er für sie entwickelt, also er mag sie sehr und sie sind immer noch Freunde, und ich entwickelte diese Eifersucht ebensfalls im Zuge des Liebeskummers.
Da ich ihm ja eine offene Beziehung angeboten habe, muss ich akzeptieren, dass er mit anderen schläft, habe es selber ja auch vor.
Nur komme ich irgendwie nicht drauf klar, dass er mit ihr geschlafen hat.
Vielleicht hängt es auch nur daran, dass ich selber noch nicht mir anderen geschlafen habe und es legt sich, wenn ich es getan habe...?! Oder es liegt daran, dass es in einer Zeit war, wo ich dachte, es wäre wirklich Schluß und er hätte keine Gefühle mehr für mich, wie er log statt den wahren Grund zu nennen, ich aber noch Gefühle für ihn und wollte ihn ja auch zurück und da bekommt man immer Eifersucht...?!
Weiß jemand eine Antwort darauf? oder eine Methode, wie ich dies überwinden kann?

Ich finde es nämlich schrecklich, Eifersüchtig zu sein und da ich ihm die offene Beziehung ja angeboten habe, ist Eifersucht fehl am Platz und führt nur zu Vorwürfen, Streit und schlußendlich zum Ende und das will ich nicht. Ich habe nichts dagegen, wenn er mit anderen schläft, er soll nur keine Gefühle für die Frauen entwickeln

Danke schonmal für eure Antworten ^^

lg sia

03.03.2011 22:55 • 09.03.2011 #1


2 Antworten ↓


Hallo Siareya,
also ich glaube Dir das nicht so ganz das es Dich nicht stört wenn er mit anderen schläft. Ich glaube eher Du hast ihn die "Offene Beziehung" angeboten damit Du ihn nicht verlierst und im Grunde genommen willst Du das ja gar nicht.Warscheinlich hast Du darauf gehofft das er Dir wiederspricht und sagt er will das nicht , weil er auch nicht will das Du mit anderen schläfst.

Leider sagen Partner nicht immer das was wir gerne hören wollen...

Du solltest meiner Meinung nach einmal genau in Dich hören ob Du diese Beziehung wirklich so willst, wenn das nicht so ist, dann laß einfach los. Wenn er Dich wirklich liebt, wird er auch kommen und es Dir zeigen und auch nicht mehr mit der anderen Frau schlafen. Vielleicht fühlt er sich zu der Frau hingezogen, auch wenn diese bedeutend älter ist als Du weil sie ganz einfach "ein klasser Kerl" ist, oder er sich bei ihr ausreden kann?Vielleicht fühlt er sich bei ihr ganz einfach wohl? Das er sie mag, glaube ich schon, sonst wären sie ja jetzt nicht befreundet.

Aber das alles ist nur meine bescheidene Meinung, bin schon gespannt was andere dazu sagen.

08.03.2011 19:05 • #2


Hallo Siareya,

Es klingt für mich auch so als würdest du die offene Beziehung eher als faulen Kompromiss eingegangen sein als ob du sie wirklich wolltest. Für so eine offene Beziehung muss man schon ein ganz besonderer Schlag Mensch sein und ich glaube das sind nur die Wenigsten. Eifersüchtig darf man dafür kein bisschen sein, sonst klappt es nicht und geht nach Hinten los.

Ich würde an deiner Stelle noch einmal überlegen ob du wirklich eine offene Beziehung willst oder eine feste oder lieber gar nichts mit ihm. Es klingt so als wärst du sehr verständnisvoll in der Beziehung, aber er nicht. Ich meine, du verstehst Alles was er tut, hast Verständnis für die übereilte Trennung, hast Verständnis für seinen Wunsch nach *beep*, hast Verständnis für seine verrückte Ausprobierphase (12 Jahre älter?! ), hast Verständnis dafür dass er auch nach 2 1/2 Jahren nicht zu dir ziehen will, Verständnis dafür dass Ausbildung derzeit wichtiger ist als du, etc. pp.
Du hast Verständnis für Alles. Wo hat er Verständnis? Kann es sein dass du sehr viele Zugeständnisse machst und er irgendwie so gut wie keine? So klingt es nämlich.
Und wenn dem so ist dann ist es keine Beziehung die Zukunft hat. Redet doch noch einmal über eure Gedanken. Er müsste ja nicht gleich zu dir ziehen, er könnte sich doch auch was Eigenes in der Nähe suchen. Dann hättet ihr getrennte Wohnungen aber würdet wenigstens in der selben Stadt wohnen. Das wär doch auch schon mal was. Jungs scheinen ja generell sehr an ihrer Unabhängigkeit zu hängen. Aber irgendwann kommt einfach der Punkt da will Frau nicht mehr warten, so ist das. Wenn er noch nicht mitziehen kann oder will, dann sollte er zumindest versuchen eine andere Lösung zu finden mit der ihr trotzdem zusammen glücklich sein könnt. Aber scheinbar liegt ihm daran nichts, jedenfalls erkenne ich keine Beziehungsarbeit von seiner Seite aus aus deinem Bericht. Aus seiner Sicht hat er ja im Moment den Sechser im Lotto gezogen. Er kann mit anderen Ischen schlafen, er kann gleichzeitig mit dir schlafen, und er weiß dass du eher zurück steckst anstatt dich zu trennen. Das wird ihn deiner sehr sicher werden lassen. Und ich glaube nicht dass das eurer "Beziehung" auf lange Sicht gut bekommt.

Alles Gute,
Bianca

09.03.2011 10:04 • #3