Pfeil rechts

Hallo , wie schreib ich das bloss ? Naja will ich mal so anfangen bin seit 14 Jahren mit ein und dem selben Mann zusamm haben so alles zusamm gemacht immer und wohnen auch zusamm. Nun ist aber bei mir seit einigen Monaten da ein anderer in meinem Leben getreten den ich wirklich liebe. Naja wie soll ich diese Situation nur händeln soll ich mich trennen was meint ihr ?? Meinen alten liebe ich nicht mehr .

07.11.2012 22:13 • 16.11.2012 #1


18 Antworten ↓


Hey,

klingt wirklich nach einer heiklen Situation. Aber da möchte dir hier bestimmt niemand den Rat geben, dich von deinem jetzigen Partner zu trennen.
Ich frag mal andersrum. Erhoffst du dir mehr, dass wir dir raten deinen Partner zu verlassen, oder doch eher, dass du dem ganzen nochmal eine Chance geben solltest?
Manchmal steckt die Antwort schon in der Frage.

Lieben Gruß (:

08.11.2012 00:55 • #2



Schwierige Situation :(

x 3


Natürlich musst du dich von deinem jetzigen Partner trennen, wenn du nicht mehr ihn sondern jemanden anderen liebst. Möchtest du mit jemandem zusammen sein der dich nicht mehr liebt sondern eine andere? Jeder hat einen Partner verdient, von dem er geliebt und nicht benutzt wird.

08.11.2012 05:43 • #3


Dubist
Das kann dir leider niemand so genau sagen. Es kommt drauf an, ob dedr neue besser ist und mehr taugt.
Wenn das ein Trugschluss ist, dann ist schwer zu raten.
Wie lange kennst du denn, den neuen Mann? Ist er ungebunden?
Auch schonmal geschieden? Willst du dich von deinem Mann scheiden lassen. Gibt es Dinge die dir dein Mann angetan hat? Hat dein Mann Probleme(die er vielleicht an dir lange zeit ausließ, suchtprobleme, oder so?)
Was ist der Hauptgrund, das du dich in der Ehe mit ihm nicht mehr wohl fühltest.
Wie oft siehst du denn Neuen? Weiß dein Mann davon? Wo habt ihr euch kennengelernt?
Sicher hast du auch Angst vor dem neuen Schritt. Es kann sein, das es gut ist für dich. Oder auch, das du nach Wochen oder längerer Zeit fesstellst, das die Ernüchterung eintritt.
Das wissen wir eben nicht, Dubist

08.11.2012 12:59 • #4


Ja klar würde ich mich liebend gern von meinem jetzigen Partner trennen nur mir fällt es schwer los zu lassen .
Meinen neuen Partner hab ich im Internet kennengelernt er wohnt leider 400km weit weg und wir schreiben nur über Internet war auch schon mal ein wochenende bei ihm . Mein alter Partner weiß nix von dem neuen und ihm das zu erklären ist auch so ein problem das ich noch lösen muss . Ich weiß im Moment einfach nicht mehr weiter bin schon total traurig wen ich nur an den neuen denke weil ich ihn wirklich liebe. Gerade nach dem wochenende wo ich bei ihm war er gibt mir die gewissheit das ich ich bin. Auch drängt er nicht mich sofort Knall auf fall von dem alten zu lösen . Er gibt mir Sicherheit und Selbstvertrauen das ich so sehr unterdrückt habe in der alten Beziehung obwohl 14 Jahre eine lange Zeit ist. Ich weiß das ich mich entscheiden muss nur wie bring ich es meinem alten schonend bei das ist das Hauptproblem habe einfach Angst

08.11.2012 15:54 • #5


Dubist
Nicht das er dir was antut, bleib da lieber vorsichtig, sind schon manche durchgetillt. die Wahrheit in Ehren, nur was wenn der alte rumspinnt?
Dubist

08.11.2012 19:19 • #6


Dubist
Besser wäre doch in dem Fall gleich zum neuen abhauen und dann halt sachen packen und gehen.
Wenn du schon Angst hast vor dem?
Dubist

08.11.2012 19:23 • #7


@ dubist
nein ich hab eher angst das er sich was antut er liebt mich halt sehr der alte aber die situation daran hab ich zu kämpfen muss es ihm ja sagen davor hab ich angst und ja auch auf seine reaktion darauf das es aus ist dann bin ich eh die böse und ja es kann sein das er hässlich wird aber nur mit worten die mich dann verletzten das ist klar.

08.11.2012 21:02 • #8


Dubist
Naja, wenn du ihn nicht mehr liebst, er aber dich. Du hast ihn geheiratet, hast ihm ein Ja gegeben.
Liebe ist nicht immer an Gefühle gekoppelt, sondern einfach mit der Verantwortung dem man dem anderen gegenüber hat. Wenn er dir wirklich nichts gravierendes angetan hat, würde ich das lieber nochmal überdenken, mit dem anderen Mann. Ihr hattet noch nicht wirklich den Alltag miteinander erlebt. Eure Liebe mußte noch nicht geprüft werden.
Du denkst vielleicht, es ist ein Zeichen, das er auf dich wartet, seiner Liebe dir gegenüber.
Nur, wenn du dich von deinem Mann dann trennst und ihr den Alltag lebt, sorry, aber da kann es noch so manche böse Überraschung geben.
Pass gut auf dich auf.
Klar, es ist immer ein Wagnis, es kann sogar glücken. Aber bleib etwas vorsichtig. Teste den mal besser, ein bißchen, bevor du alles für den aufgibst.
Hängen da noch Kinder mit drin? Habt ihr ein Haus?
Dubist

09.11.2012 08:00 • #9


Nein ich bin nicht mit ihn verheiratet und nein kinder oder ein haus hängen auch nicht mit drin wohne nur mit ihm in einer wohnung zusamm die wir gemeinsam gemietet und auch eingerichtet haben . Und ja ich muss den neuen noch auf seine altagstauglichkeit testen obwohl wir das schon hinter uns haben war ja mit ihm schon einkaufen oder essen und auch auf arbeit hab ich den neuen mal begleitet. Ich bin einfach nur noch genervt von dem alten bringt mir ja nichts hier rum zu sitzen und zu warten ob sich was tut komme nicht weiter stehe auf einem punkt wo ich nur noch weg will auch weil ich keine arbeit hab und schon fast nervlich fertig bin

09.11.2012 13:32 • #10


Peppermint
Warum redest du nicht offen und ehrlich mit deinen alten ....?
Von Beziehung zu Beziehung zu gehn halte ich nicht besonders viel....
Es dauert ja meist bis man mit etwas altem abschließen kann und dann etwas neues anfangen kann ...

Ich denke auch nicht das man einen Menschen an einem Wochenende kennenlernt und sich ein Bild von machen kann...den wahren Charakter lernt man erst nach und nach kennen...

Wenn ich du wäre würde ich reinen Tisch machen mit dem alten und dann ausziehen ohne liebe bringt das alles nix ,ne eigene Wohnung suchen und dann nach und nach gucken wie es mit dem neuen so läuft...

Lg.

09.11.2012 13:41 • #11


Naja mit dem alten offen und erlich reden ist nich so einfach bin ja schliesslich lange mit ihm zusamm und das wirft man nicht so einfach weg auch wen ich ihn nicht mehr liebe hab da zuviel angst bin ja eh die böse
Hab ja eh nix zu verlieren sitz ja nur hier rum und gucke das ich ein ziel finde in dem ganzen dilemma hab aber im moment meinen elan etwas eingebüst . War eigentlich alles klar aber im moment weiß ich einfach nicht mehr weiter dachte das ich glücklich sein müsste gerade weil mein neuer hinter mir steht und mir kraft gibt nur fühle ich mich leer und weiß nicht warum . Muss halt doch erst mal überlegen ob ich genug kraft für den Neuanfang hab. Hab noch so viele Fragen zb diese Wie rede ich mit meinem alten am günstigsten über dieses Thema und wann ? oder Was mache ich wen er mich nicht gehen lässt? Oder soll ich doch erst mal zu meinen Eltern und ihnen davon erzählen ? Alles so verzwickt im Moment

09.11.2012 14:10 • #12


Dubist
Du nur noch weg willst, du auch keine Arbeit hast??
Bedürftigkeitsfalle ist nie gut, aber was willst machen? Mancher Mann nutzt das für seine Zwecke, mancher nimmt dich wie du bist. Hält zu dir.
Klar, siehst du den alten jetzt in keinem guten Licht, der neue ist einfach so toll für dich.
Da kann dein Mann im Moment nix tun.
Warum du unsicher bist, ist einfach zu sagen, Du hast Angst.
Angst, das es doch nicht dein Glück ist, was du da an Land gezogen hast.
Angst, das es nur am Anfang so schön ist, vielleicht das?
Raten kann man aus der Ferne so schlecht. Lern ihn besser kennen, seit wann kennst du ihn?
War er mal geschieden?
Dubist

09.11.2012 17:28 • #13


Also,wenn ich das mal so sagen darf,dieses wie rede ich mit dem alten und solche Sprüche finde ich total daneben.Der Alte,naja dieses reden schon find ich persönlich nicht schön,naja meine Meinung.
Naja,14 Jahre ist eine lange Zeit,ich denke dein jetziger Mann hat es verdient das du ehrlich zu Ihm bist.
Und ausserdem,was erwartest du von Ihm oder jemand anderem,erstmal zeigt doch deine Angst deine eigene Unsicherheit Dir selbst gegenüber,nur aus Abhängigkeit entweder bei jemanden zu bleiben oder Ihn auszutauschen halte ich für den falschen Weg.
Du mußt,denke ich erstmal zu Dir selbst finden,stell Dir mal ein paar Fragen selbst,
könnte ich alleine Leben,liebe ich mich selbst genug um andere zu lieben,was würde ich von meinem jetzigen Partner erwarten,wenn dieser in der gleichen Situation wäre wie ich jetzt,nur wenn du mit Dir selbst zufrieden bist und dich selber so annimmst wie du bist,werden dich auch andere annehmen können,nur wenn du mit Dir selbst ausgeglichen bist und keine Ansprüche oder Anforderungen an den Partner,dem jetzigen oder auch neuen stellst kannst du für Dich frei sein.Es ist nicht Aufgabe des Partners,Dich glücklich zu machen,dies mußt du schon selber tun.Niemand kann im Vorraus sagen was eine neue Partnerschaft bringt,dies ist unmöglich und schon garnicht wenn man im Anfang die sogenannte rosarote Brille aufhat.Der Alltag wird sich erst in ein paar Jahren einstellen und dann wirst du auch deinen neuen Partner erst wirklich erleben.Ist doch klar das der neue dich nicht drängt,mit der Hoffnung das du es selbst tust,weil er ja so verständnissvoll ist.Klar ist das im Anfang alles schön und gut ist,denk doch jetzt mal an die Zeit als du deinen Mann vor 14 Jahren kennen und lieben gelernt hast zurück.Wenn du meinst es fehlt Dir etwas in der jetzigen beziehung,dann spreche doch mal mit deinem jetzigen mann darüber,vielleicht reichen nur ein paar kleine Veränderungen und es wird wie früher,naja ausser das du halt schon bei deinem neuen warst,damit wirst du dann leben müssen.(mit diesem wissen).
Nun ich wünsche Dir alles Gute in deiner Zukunft,wie immer du dich auch entscheidest,befrage am besten mal dein Herz und deine Gefühle.

LG Ralf

10.11.2012 01:03 • #14


Dubist
Ralf ich doppelt unterstreiche.
richtig

10.11.2012 08:42 • #15


Du solltest dir Zeit geben deine neue Liebe kennen zu lernen. Du wirst feststellen,so viel anders wird das auch mit einem anderen Partner nicht werden.

10.11.2012 22:16 • #16


Vielen Dank für diese umfassenden Ratschläge ich bin nun bereit mir und meinem Leben Zeit zu geben und abzuwarten was sich wie entwickelt . Werde erst mal mir selber vertrauen und mich gründlich fragen ob und was ich wie will . Danach sehe ich klarer und kann mich auf neues einlassen .
Wünsche Euch nen schönen Tag

LG FlexeHexe79

11.11.2012 08:47 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Wie wirst du jetzt den Alltag leben? Wirst du den Neuen mal wieder treffen?
Wie kam es das dein Mann nix merkt, wenn du ein ganzes Wochenende wegwarst?
Hast du ihn angelogen, das du zur ner Freundin oder Familie fährst?
Ich wünsche dir, das du dich nicht so abhängig machen mußt von einem Mann.
Dubist

12.11.2012 10:43 • #18


Hallo Flexehexe,

warum hat das mit dem Geliebten denn überhaupt begonnen?

Leider ist es heutzutage wohl häufig (und scheint immer üblicher zu werden), dass bei Unzufriedenheit in der aktuellen Partnerschaft nicht offen mit dem Partner über die gegenseitigen Bedürfnisse, Wünsche und Träume gesprochen wird, sondern stattdessen innerlich genörgelt wird und man sich dann (zum Beispiel im Internet) parallel zur aktuellen Beziehung einfach schon mal umsieht. Ergibt sich dann ein Flirt, wird nicht gestoppt, weil's ja so schön und prickelnd ist... Und wenn man weitermacht, entsteht allmählich eine neue, heimliche Beziehung. Und weil sie einerseits neu und andererseits heimlich ist, ist sie sehr spannend! Viel, viel spannender als die bisherige. Überhaupt ist man dann daheim mit dem aktuellen Partner noch nörgeliger, denn man sieht nur noch die negativen Seiten. Seine rosarote Brille hat man ja nur im Kontakt mit dem Geliebten auf, den man entsprechend idealisiert.

Tja, so bleibt nicht nur die Ehrlichkeit gegenüber dem aktuellen Partner auf der Strecke, sondern auch die Vertrautheit.

Ich würde dir auf keinen Fall dazu raten, die heimliche Beziehung weiterzuführen. Denn zum einen wirst du dich aufgrund des spannenden Verliebtheitsgefühls weiterhin nur nach dem heimlichen Geliebten sehnen und deinen bisherigen Partner (wie auch in deinen Beiträgen... so nach dem Motto er nervt nur noch) weiterhin abwerten. Damit kommst du also nicht weiter. Dass du momentan recht unrealistisch denkst, zeigt dein Argument, ihr seid schon einmal zusammen beim Einkaufen gewesen, was die Alltagstauglichkeit eurer Beziehung beweisen solle. Upps... ein Einkauf in der akuten Verliebtheitsphase kann doch keineswegs als Alltag gesehen werden!

Außerdem ist eine heimliche Beziehung mehr als unfair deinem Partner gegenüber. (Du schreibst ja selbst Ich bin ja dann die Böse - na klar, das bist du aber nicht erst, wenn du deinen Partner zugunsten deines Geliebten verlässt, nein, das bist du seit dem Moment, an dem du nebenher eine zweite Beziehung aufgebaut hast. Es sei denn, dein aktueller Partner und du habt eine offene Beziehung vereinbart. Wenn man sich auf Treue und Ehrlichkeit verständigt hat, dann ist es moralisch böse, heimlich eine Zweitbeziehung zu führen.)

Übrigens: Wie du schreibst, bist du zurzeit arbeitslos. Kann es sein, dass du deshalb so unzufrieden bist, dir deswegen so langweilig wurde und du deiner Partnerschaft überdrüssig wurdest? Dann sei ehrlich zu dir selbst und halse dein Missvergnügen mit deiner Lebenssituation nicht deinem Partner auf. Klar, soll er dir beistehen auf dieser Durststrecke, aber auch du musst zu IHM halten.

Wenn du mit deinem Partner zusammen bleiben möchtest, musst du meiner Meinung nach so schnell wie möglich deine Zweitbeziehung beenden. Wenn du dann wegen des Liebeskummers entsprechend traurig und wehmütig herumhängst, müsstest du dir eben ein Herz fassen und ehrlich zu deinem Partner sein. Ihm erzählen, dass du mit dem Gedanken an eine neue Beziehung gespielt hattest und schon überlegt hättest, ihn zu verlassen, nun aber wieder vollständig zu ihm stehen willst und du momentan aber sehr durcheinander bist. Und dann musst du dich aber gleichzeitig auf Unternehmungen mit deinem Partner einlassen, selbst Vorschläge machen, ihm nette Überraschungen bereiten, ihm Wünsche erfüllen und deine Wünsche nennen... und am besten möglichst schnell eine neue Arbeitsstelle annehmen oder dir während des Tages andere umfassende Beschäftigungen suchen (damit dir wenig Zeit zum Trübsalblasen und damit wieder Schwachwerden bleibt).

Alles Gute
Magnolie

16.11.2012 13:50 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag