Pfeil rechts
23

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zum Thema Freundschaft. Was bedeutet Freundschaft für euch. Wann wisst ihr, ihr seid mit jemand befreundet. Oder wann seid ihr es nicht mehr. Ich hatte verdammt lange keine Freunde und jetzt hab ich wieder Freunde denk ich aber bin mir nicht sicher. Manchmal hab ich den Eindruck von Desinteresse zu mir. Also was macht Freundschaft aus? Viel machen zusammen oder immer da sein. Was ist es konkret,Wo ich mir sicher sein ja das sind echte Freunde?

LG maja21

24.10.2019 21:02 • 14.08.2020 #1


14 Antworten ↓


Ein echter Freund ist für dich da wenn du ihn brauchst. Eine Freundschaft wird mit Respekt und Disziplin gepflegt und darf keine unterschwellige Eifersucht zulassen. Ein richtiger Freund hält auch in der Gruppe zu dir auch wenn er der Meinung anderer Ebenbürtig ist.
Ein Freund geht für Dich durch die Hölle und zahlt dem Teufel Kaution (Quelle: Camel-Werbung), da ist was wahres dran.

Karl

24.10.2019 21:23 • x 1 #2



Freundschaft Frage

x 3


heartstowolves
Ich glaube jeder interpretiert Freundschaft etwas anders.
Zitat von Maja21:
Was bedeutet Freundschaft für euch.

Für mich bedeutet Freundschaft: Akzeptanz, Respekt, Füreinander da sein und durch Dick und dünn gehen. Dabei zählt nicht, wie oft man Kontakt hat oder wie oft man sich sieht. Freunde sind die Menschen, die auch in schwierigen Zeiten bei einem bleiben, dir neue Sichtweisen zeigen können und auch mal die Meinung geigen. Mit dir Spaß haben. Und dich als Mensch wertschätzen mit all deinen Macken und Stärken. Und: dass man auf einer Augenhöhe ist.

Zitat von Maja21:
Wann wisst ihr, ihr seid mit jemand befreundet.

Das ist unterschiedlich. Sobald ich mich bei der Person wohlfühle und ihr auch vertraue und es tiefer geht als nur das oberflächliche Geplänkel.

Zitat von Maja21:
Oder wann seid ihr es nicht mehr.

Wenn ein Vertrauensbruch stattfand oder man sich in verschiedene Richtungen entwickelt hat, die für die jeweilige andere Person nicht nachvollzieh- oder akzeptierbar war (z.B. jemand trinkt nur noch, fängt mit Dro. an, etc.)

LG.

24.10.2019 21:24 • x 1 #3


Mondkatze
Eine Freundschaft ist etwas ganz Besonderes.


Wahre Freundschaft gibt es nicht oft im Leben.
Freundschaft bedeutet ganz tiefes Vertrauen.
Ähnlich wie das Urvertrauen in der Kindheit.
Einem Freund kannst du dein tiefstes Inneres erzählen.
Einem Freund kann man sein Leben anvertrauen.
Er wird dich niemals verraten.
Ein Freund führt dich immer auf den richtigen Pfad zurück.
Ein Freund sagt Dir immer die Wahrheit, auch wenn sie weh tut.
Er nimmt dich so wie du bist.
Er erkennt, wenn es dir schlecht geht.
Er erkennt deine Tränen hinter deinem Lachen.

Es gibt einen schönen Spruch, der mit wenig Sätzen sagt, was Freundschaft ist.

Ein wahrer Freund fragt nicht, wann oder wieso, wenn Du sagst, "ich brauche dich".
Die einzige Frage, die er stellt ist: "Wo bist Du?"


Ich habe diese Art von Freundschaft bisher nur 2 x in meinem Leben erlebt.
Mit meiner Freundin aus der Kinder - und Jugendzeit. Diese Freundschaft war so wie oben beschrieben.
So intensiv dauerte sie allerdings nicht lange. Ein paar Jahre vielleicht. Dann trennten sich unsere Wege.

Und das zweite Mal mit meinem Mann.

Eine Freundschaft wäre für mich beendet, wenn es einen Vertrauensbruch gäbe.
Damit wäre die Freundschaft für immer beendet. Denn Vertrauen ist das Wichtigste, was es in einer Freundschaft gibt.

10.08.2020 12:22 • x 3 #4


@mondkatze.....genauso ist meine Sicht über Freundschaft im realen Leben.

10.08.2020 12:34 • #5


Mondkatze
Zitat von Annalehna:
@mondkatze.....genauso ist meine Sicht über Freundschaft im realen Leben.




10.08.2020 12:37 • x 1 #6


FeuerWasser
Einen guten (wirklich guten) Freund zu finden, ist genauso schwer, wie einen passenden Partner zu finden. Ich bin mir mit dem Ausdruck "Freund" sehr vorsichtig. Es müssen für mich viele Überschneidungspunkte da sein: ich muss mich wohl fühlen, ich möchte nicht den Eindruck haben ich muss vorsichtig sein mit dem was ich sage, ich muss demjenigen vertrauen schenken können, dass ich eine Freundschaftsebene herstellen möchte.

Hätte ich den Eindruck der andere sei desinteressiert dann würde ich das mehr hinterfragen. Ist er wirklich desinteressiert und es passt zwischenmenschlich nicht so gut oder ist die eigene Erwartungshaltung an andere zu hoch?

10.08.2020 13:12 • x 3 #7


Calima
Zitat von Mondkatze:
Ein wahrer Freund fragt nicht, wann oder wieso, wenn Du sagst, "ich brauche dich".
Die einzige Frage, die er stellt ist: "Wo bist Du?"


Eine perfekte Definition von Freundschaft, wie ich finde.

10.08.2020 13:57 • x 2 #8


Mondkatze
Zitat von Calima:
Eine perfekte Definition von Freundschaft, wie ich finde.


Ja, finde ich auch.

10.08.2020 14:24 • #9


NIEaufgeben
Mein Mann ist auch mein bester Freund...
Das hört sich vielleicht komisch an ist aber so...

Unsere Gemeinsamkeit ist viel mehr als nur eine Ehe....

10.08.2020 16:30 • x 3 #10


Icefalki
Zitat von NIEaufgeben:
Mein Mann ist auch mein bester Freund...Das hört sich vielleicht komisch an ist aber so...Unsere Gemeinsamkeit ist viel mehr als nur eine Ehe....


Bei mir das Gleiche .

10.08.2020 16:34 • x 2 #11


kritisches_Auge
Alles andere was hier geschrieben wurde kann ich unterschreiben, bei einem Freund möchte ich völlig entspannen können.
Aber Gemeinsamkeiten sind mir nicht wichtig, im Gegenteil, für mich ist es eine Bereicherung wenn der Freund völlig anders ist als ich.

10.08.2020 16:51 • x 1 #12


Guten Morgen! Die aktuelle Brockhaus Enzyklopädie beschreibt es so:

"Freundschaft, Form sozialer Beziehungen zwischen zwei oder mehreren Partnern, die durch gegenseitige Anziehung und persönlichkeitsbezogene Vertrautheit und durch Achtung bestimmt ist und Hilfs- und Opferbereitschaft und freiwillige Verantwortung für den anderen einschließen kann, im Unterschied zu zweckbedingten partnerschaftlichen Verbindungen. Gegenseitige Attraktivität wird in der Sozialpsychologie aus ähnlichen Merkmalen der Personen oder aus ihren sich ergänzenden Eigenschaften erklärt. ..."

Vlg Chris

11.08.2020 05:44 • #13


Angor
Hier im Dorf habe ich keine Freunde, muss ich auch nicht, ich habe meine Familie. Der einzigste mir liebster Freund und Freund der Familie lebt nicht mehr, er war der beste Freund den man sich wünschen konnte.

Leider konnten wir ihn hinterher nur noch unterstützen, aber letzendlich helfen konnte ihm keiner.
Ich vermisse ihn immer noch, niemand könnte mir mehr noch mal ein so guter Freund und Seelenverwandter sein.

11.08.2020 06:04 • x 3 #14


Hoffnungsblick
Echte Freundschaft ist selten. Für mich ist sie wie ein Edelstein unter vielen Kieselsteinen, die auch wichtig sind.

An meinen Freunden schätze ich schon sehr die gemeinsamen Interessen. Aber ich schätze es auch, wenn die Beziehung gegensätzliche Meinungen aushält und wenn es eine innere Freiheit gibt. Das empfinde ich dann als sehr bereichernd.

14.08.2020 21:22 • x 3 #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag