Pfeil rechts

Hi

ich lebe seit einem Jahr in einer Fernbeziehung wir sind 600km auseinander. Lernten uns im Internet kennen es ist bei uns beiden die große Liebe. Er wohnt in Bayern bei seinen Eltern.
Das Problem ist folgendes:
Nach seiner Ausbildung hat er keine Anstellung bekommen und ist nun Alge 2 Empfänger, seit diesem Monat. Ersparnisse hat er keine.
Ich möchte das er zu mir zieht weil ich hier optimalste Therapiemöglichkeiten habe die ich dort nicht hätte (hab mich erkundigt). Er will auch zu mir ziehen, weg von Bayern.

Was würdet ihr zu unserem Plan sagen? So wie es ist sind wir beide Totunglücklich und wollen diesen schritt wagen.

Plan:
Mein Freund spart soviel Geld das es für einen Umzug zu mir und allem dazugehörigen reicht. Nimmt sich hier eine Wohnung Amt zahlts ja. Meine ist für 2 zu klein. Er sucht sich dann bei mir nen Job.
Ich mein lieber hier zusammen arbeitslos sein als alleine oder?
Was meint ihr was wir tun solln?
Er kann auch jederzeit zu seinen Eltern zurück sollte die Beziehung doch nicht halten was ich nicht hoffe.

danke für eure Ratschläge im Voraus.

P.S: Ich weiss das passt nich zu eifersucht wusste aber nich wohin sonst meinen Beitrag bitte verschieben.

26.10.2008 09:25 • 30.10.2008 #1


10 Antworten ↓


Hallo Dragona,

wenn Du hier um Rat fragst, hört sich das irgendwie nach Zustimmung oder Absicherung an. Aber das kann Dir/Euch niemand geben.

Ich kann nur raten: Handel nach Deinem Gefühl. Handelt einfach danach, was sich für Euch am besten anfühlt. Es gibt kein "richtig" oder "falsch" und selbst weiss man am besten, welches der passende Weg ist.

Viel Glück!

Liebe Grüße
bollywood

26.10.2008 09:33 • #2



Fernbeziehung brauche euren Rat

x 3


Hi Dragona,

ich konnte in Deinem Beitrag kein echtes Problem finden.
Zwei Menschen lieben sich und möchten näher zusammen sein.
Was macht Dich so unsicher?

btw.super Avatar

MissErfolg

26.10.2008 09:36 • #3


Klar frage ich , weil ich unsicher bin. Ist es falsch Bestätigung zu wollen?
Es ist ein riesen Schritt nicht ohne Hindernisse, das will gut überlegt sein.
@ MissErfolg:
Weiss auch nicht bin einfach total unsicher und hab auch schuldgefühle , weil ich ihn von seiner Familie und freunden weg reisse.

26.10.2008 09:39 • #4


O.k., was sagt Dein Herz?

MissErfolg

26.10.2008 09:44 • #5


Das er zu mir zieht, weil ich endlich in meiner Nähe haben möchte. Das es einen Versuch wert ist, sonst gehen wir beide dran kaputt, an der Trennung.

Ich bin so dumm danke, euch .
Jetzt ist alles klar.

26.10.2008 09:49 • #6


Hi Dragona,

Du bist weder dafür verantwortlich, daß er sich von seiner Familie entfernt, noch bist Du dafür verantwortlich, wie seine Familie damit umgeht. Das sind Dinge, mit denen die Menschen klar kommen müssen. Dafür trägst Du keine Verantwortung.
Und ich kann es nur immer wiederholen. Es gibt keine Schuld. Hinter Schuldgefühlen steckt Angst. Schuld hält Dich immer von Deinem Lebensweg fern, da Du damit eine EntSCHULDigung vorbringen könntest, um den nächsten Schritt in Deinem Leben nicht anzugehen.
Lass Dich von Deinem innersten Gefühl und von Deinem Herzenswunsch leiten. Wenn das wirklich ehrlich ist, dann werdet ihr die anderen äußeren Probleme überwinden können.

Ich wünsch Euch Alles Gute

MissErfolg

26.10.2008 09:55 • #7


Jetzt muss ich aber noch einmal heftig nachtreten.
Du bist nicht dumm. Du kannst Dich höchstens dumm verhalten.
Das kennen wir alle. Achte darauf und geh besser mit Dir um.

Freut mich für Dich. Siehst Du das Leben kann so einfach sein.

MissErfolg

26.10.2008 09:59 • #8


hallo, dragona!

wer nicht wagt, der nicht gewinnt!!!

ich finde es immer gut, wenn menschen etwas riskieren für eine sache, für eine liebe etc. .

ich kann die worte von "misserfolg" nur unterstützen, sehr schön geschrieben.

na, nun ran an'n speck (lieb gemeint).

rose

26.10.2008 14:39 • #9


Hallo,

ich stamme auch aus einer Fernbeziehung

ich bin zu ihm gezogen...

Damals war die Entscheidung die richtige, auch heute bereue ich die Entscheidung nicht, wobei sich vieles geändert hat und ich nicht weiß, ob unsere Beziehung stand hat...

Was eventuell kommen kann, wenn es nicht funktioniert, dass derjenige der weggezogen ist, damit haddert...Aber daran kannst du jetzt nichts ändern oder du weißt nicht wie es sich entwickelt...

Ich denke wenn ihr bereits ein jahr zusammen seid, dann ist es durchaus ok, wenn ihr an das Zusammenziehen denkt.

Wenn es sich heute richtig und gut anfühlt und er es auch möchte, dann macht das...
Ihr dürfte später euch nur nicht für die Entscheidung ärgern, falls es nicht so rund läuft...
Erst in der direkten Beziehung, im Alltag werdet ihr merken ob es funktioniert. Ich finde die Idee mit den zwei Wohnungen gut.

Ich drücke euch die Daumen
lg
nicita

29.10.2008 23:25 • #10


Danke dir wir werden es tun. Das haben wir noch mal besprochen, er will es auch so wies geplant ist 100%.
Freu mich auf den Tag an dem unser gemeinsames Leben beginnt.

30.10.2008 09:24 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag