Pfeil rechts

Hallo zusammen,
es ist schön zu wissen, dass man mit seiner qualvollen Eifersucht nicht alleine dasteht.

Ich möchte auch gerne darüber berichten wie die Eifersucht meinen Tagesablauf bestimmt und wirklich alles andere in den Hintergrund drängt. Mit meiner jetzigen Freundin bin ich noch zusammen, habe aber wieder eine panische Angst das es wieder einmal durch meine Eifersucht kaputt geht.
Sollte mein text etwas konfus klingen bitte ich um Entschuldigung, ich laufe gerade etwas neben der Spur...)
Ich glaube ich bin auch krankhaft eifersüchtig und der Grund dafür ist wohl der das mich vor ca. 25 Jahren meine riesige große Liebe mit meinem "besten" Freund betrogen hat. Und wie es so ist, erfährt es der betroffene natürlich als letzter.... vielleicht wollte ich aber auch gewisse Signale oder "ungereimtheiten" in ihren Aussagen nicht sehen/hören...
Als ich es dann herausgefunden habe und auch das es schon länger ging wurde etwas in mir zerstört und das Gefühl das ich empfunden habe kann ich nicht in Worte fassen. Und mit diesem Ereignis fing es glaube ich an.
Es sind diese beschissenen Gefühle wenn der Partner sagt, ich treffe mich heute mit xyz... Warum?? Bin ich nicht mehr gut genug? Langweile ich meinen Partner?? Ich habe wohl auch das riesige Problem,.... ich "brauche" meinen Partner, keine anderen Menschen... und das ist sehr sehr gefährlich für jede Beziehung... Ich WEIß es ja auch, aber ich kann es nicht(noch nicht) abstellen....
Dann kommt noch dazu das Aussagen die der Partner macht förmlich "aufgesogen" werden und gespeichert werden und (un)bewusst??- Ich weiß es nicht- überprüft werden... Stimmt es was er gesagt hat, war es wirklich so? Und wehe wenn dann etwas nicht so zu der Aussage passt.... Es ist ein Gefühl ob glühender Stahl in meinen Bauch fließt... Es wird alles hinterfragt, die schönen Erlebnisse geraten immer weiter in den Hintergrund... Bei mir ist es mitlerweile so schlimm das ich wirklich an nichts anderes denken kann.... Mein kompletter Tagesablauf wird von solchen Gedanken bestimmt. Wenn ich ihr eine sms oder egal wie schreibe und es kommt nach (je nach Tagesform) nach 5 - 20 Minuten nichts zurück, fängt bei mir wieder das heiße eisen in den Bauch zu fließen. Dann kommen die Gedanken das ich ja nicht soooo wichtig für sie sein kann. Es kommt natürlich auch noch dazu das ich sehr viele sms geschrieben habe und ihr, also meiner jetzigen, auch so die Luft zum atmen genommen habe?! Ich denke ich habe versucht mit den sms Aufmerksamkeit zu zeigen die ich gerne von ihr bekommen würde aber in meinen Augen nicht bekomme. Ich würde ihr am liebsten alle Stunde schreiben das ich an sie denke, dass ich sie vermisse, dass ich sie liebe, usw... Ich verstehe einfach nicht warum es bei ihr dann nicht so ist. Sie hat mir natürlich schon gesagt das es ihr zuviel wird und ich zwinge mich im Moment mit einer unmenschlichen(gefühlten) Willensanstrengung nicht zu schreiben.... Diese Anstrengung tut fast schon körperlich weh.... Ich laufe den ganzen Tag mit dem Handy durch die Gegend, damit ich auch ja keinen Anruf, keine Nachricht von ihr verpasse. Und immer wieder der Gedanke warum denkt sie jetzt nicht an mich.... ist da jetzt ein anderer an ihrer Seite?? Bin ich abgemeldet?? Ich kann nicht mehr... dieses Gefühl ist die Hölle...Ich weiß das ich ganz dringend Hilfe brauche, aber bei den Psychologen bei denen ich angerufen habe haben eine Vorlaufzeit von einem halben Jahr... Ich weiß nicht mehr was ich machen soll... Ich laufe in meiner Wohnung herum wie ein gefangenes Tier im Käfig... Ich muss mich zwingen normale Tagesabläufe zu erledigen, ich würde am liebsten keinen sehen, keinen hören, (außer natürlich...).... und auf der anderen Seite merke ich das es gut tut diese Sachen einfach mal zu schreiben und wenn ich ehrlich bin würde ich warscheinlich auch liebend gerne mit jemanden darüber reden und mich einfach nur auskotzen... Ich möchte wohl das Gefühl haben das es da jemanden gibt dem ich etwas bedeute der mir zuhört... Durch die Ganzen Jahre der Eifersucht haben meine anderen sozialen Kontakte doch sehr gelitten, ich habe keinen mit dem ich so reden könnte. Das soll jetzt nicht in Selbstmitleid hier enden, obwohl es bei diesen Gefühlen definitiv dabei ist, ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen... Ich versuche schon auf irgendeinem illegalen Markt Antidepressiva zu bekommen, aber ging bis jetzt(zum Glück?) nicht. Ich möchte meinen Kopf so gerne ausschalten können, mitlerweile ist es mir schon EGAL wie!! Hauptsache den Kopf aus... ... Ich möchte diese Gedanken nicht, sie tun so unendlich weh...so unendlich weh!!!
Naja... ich könnte warscheinlich noch Stunden so weiter schreiben, das schöne war jetzt das ich in der Zeit in der ich das geschrieben habe nicht die zerstörenden Gedanken hatte, bis auf die kurzen Augenblicke in denen ich nicht geschrieben habe... Vielleicht hat noch jemand solche Erfahrungen gemacht oder hat vielleicht doch noch einen Tipp??*hoff*

06.04.2012 12:20 • 11.04.2012 #1


2 Antworten ↓


Hallo,

was du schreibst, gehört in die Hände eines Psychologen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, das die Suche nach freien Plätzen hier sehr schwer ist.

Ruf deine Krankenkasse an, die sollen dir eine Liste von Therapeuten an deinem Wohnort schicken. Die rufst du an, und notiertst dir die Absagen und Fristen. Eventuell findest du einen Therapueten, der nicht kassenzugelassen ist, aber freie Plätze hat.

Hier kannst du dann einen Antrag bei deine Kasse stellen, das die Kosten übernommen werden. Du musst aber belegen, das bei den Kassentherapeuten die Wartezeiten so lange waren.

Ich wünsche dir viel Glück

11.04.2012 13:59 • #2


Hallo,

ich kann deine Gefühle sehr gut verstehen. Fakt ist, dass du deine Beziehung durch die Eifersucht kaputt machen kannst. Aber as Wichtigste ist, dass du es eingesehen hast, dass deine Eifersucht krankhaft ist.

Versuche, so schnell wie möglich an einen Therapeuten zu kommen. Das dauert in der Regel sehr lange, ich weiß, wovon ich rede...

Um die Wartezeit zu überbrücken, bin ich zu einer Neurologin gegangen, die mir auch gleich Citalopram aufgeschrieben hat gegen meine Angst- und Panikattacken.

Vielleicht ist das auch eine Option für dich. Ich wünsche dir von Herzen alles, alles Gute für dich.

Grüße
Nini

11.04.2012 14:14 • #3