Pfeil rechts
2

Hallo ,

Ich bin neu hier und habe direkt ein Anliegen und brauche eure Meinung.
Seit fast 3 Jahren habe ich einen festen Freund. Unsere Beziehung läuft gut und wir stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Wir haben seit einem Monat eine kleine Tochter zusammen.

Jetzt zum eigentlichem Problem: Mein Freund hatte vor unserer Beziehung eine "beste Freundin", mit der er sich in regelmäßigen Abständen traf und die beiden auch viel schrieben. Ich selbst war sehr skeptisch, ob das denn auf dauer gut gehen würde. Leider stellte sich nach und nach raus, das er was von ihr wollte. Nach langen, schlaflosen Nächten haben wir uns ausgesprochen und haben uns für die Beziehung entschieden.
Nach einiger Zeit und einigen Diskussionen später, brach das Mädel den Kontakt zu meinem Freund ab. Ab da war ein halbes Jahr lang Ruhe und sie meldete sich nicht mehr bei ihm.
Nun sagte mir mein Freund vor ein paar Wochen, dass sie ihm wieder geschrieben hat, und er sich darauf eingelassen hat und sie nun wieder schreiben und sich auch Treffen. Dies sagte er mir nach dem 1. Treffen.

Natürlich haben wir nun schon wieder viel darüber geredet. Leider sind wir zu keiner Lösung gekommen, was uns beiden sehr zu schaffen macht.

Habt ihr ähnliches Erlebt und/oder könnt mir Tipps geben, wie ich mich Verhalten soll ?

Danke schonmal

19.10.2016 12:00 • 19.10.2016 #1


14 Antworten ↓


Perle
Hallo Pusteblume,

hat Dein Freund Dir eine Erklärung gegeben, weshalb er sich wieder auf einen Kontakt mit der Frau eingelassen hat?

LG, Martina

19.10.2016 12:24 • #2



Brauche Rat - Freundin vom Freund

x 3


Ja, er sagte mir, sie sei für ihn immer noch eine gute Freundin, trotz das die beiden das halbe Jahr kein Kontakt hatten. Es habe sich praktisch durch den Kontaktabbruch damals nichts geändert.

19.10.2016 12:28 • #3


Hallo Pusteblume

war das Kind ein Wunschkind für euch beide ?

Andererseits kannst Du ihm das nicht verbieten, Vertrauen ist das Fundament für eine langjährige Beziehung.

3 Jahre ist nun noch keine allzulange Zeit und eine Heirat ist auch eine Bestätigung das man sich
für einen Menschen entschieden hat. Ist sicher keine endgültige Sicherheit, die gibt es nun mal nicht im
Leben..

Kann er nicht loslassen oder sie ihn nicht?

19.10.2016 12:34 • #4


Perle
Wenn sich nichts geändert hat, dann würde das im Umkehrschluss aber bedeuten, dass er noch immer Gefühle für sie hat. Und das würde dann in meinen Augen quasi auch erklären, warum er Dir nicht im Vorwege erzählt hat, dass er plant, wieder in Kontakt mit ihr zu treten.

Auf mich wirkt das befremdlich und kränkend, zumal Du gerade erst Euer gemeinsames Kind zur Welt gebracht hast.

Ich denke, Ihr solltet dringend noch einmal ein klärendes Gespräch führen. Basis für eine Beziehung ist immer Vertrauen und das kann ich so bei Euch nicht erkennen.

LG, Martina

19.10.2016 12:35 • #5


Danke für eure Antworten !

Ja,die kleine Maus war unser Wunschkind.

Ich weiß leider nicht, wer von den beiden nicht loslassen kann oder will. Ich vermute aber mal, dass beide nicht ohne einander wollen ..

19.10.2016 12:39 • #6


Zitat von Pusteblume987:
Danke für eure Antworten !

Ja,die kleine Maus war unser Wunschkind.

Ich weiß leider nicht, wer von den beiden nicht loslassen kann oder will. Ich vermute aber mal, dass beide nicht ohne einander wollen ..


@Pusteblume

dazu gehört ne ganze Menge Kraft, Vertrauen und Liebe...

und je mehr Du Druck machst, umso mehr wird er dagegen halten....

Liebe heißt Vertrauen.......aber es wird sicher nicht leicht für Dich/Euch sein.....!

19.10.2016 12:46 • #7


Verbieten kannst du es ihm ja nicht das wäre auch nicht fair aber es ist halt auch nicht auszuschliessen ob sie sich wieder Interessant finden aber auf der anderen Seite vielleicht hat sich das echt nun verflogen diese Schwärmerei bei den Zweien und sind endlich drauf gekommen das sie gute Freunde sind. Kannst du nur abwarten und schaue wie sehr dein Freund hinter dir steht. Wünsche dir auf jeden Fall das alles Gut wird und das ihr euch so einander liebt das es nur eine damalige Geschichte war.

Grüßle
Melanie

19.10.2016 13:06 • #8


Wäre es also sinnvoll, wenn ich mich einfach damit abfinde bzw. abfinden muss ? Dann könnte ich doch aber im Umkehrschluss auch mit alten männlichen Bekannten/Freunden schreiben und mich Treffen, wo der Kontakt auch ein bisschen "eingerostet" ist .. ? Dann "darf" er auch nichts dagegen haben .. oder was meint ihr ?

19.10.2016 13:10 • #9


Zitat von Pusteblume987:
Wäre es also sinnvoll, wenn ich mich einfach damit abfinde bzw. abfinden muss ? Dann könnte ich doch aber im Umkehrschluss auch mit alten männlichen Bekannten/Freunden schreiben und mich Treffen, wo der Kontakt auch ein bisschen "eingerostet" ist .. ? Dann "darf" er auch nichts dagegen haben .. oder was meint ihr ?


Sicher darfst Du das!

Ist Dir das denn auch ein Bedürfnis und fehlt Dir der Kontakt tatsächlich, zumal man mit Kind auch ein anderes
Umfeld hat....nicht zwingend aber es ergibt sich halt so....wenn es Dir wichtig ist......aber der andere Teil von Dir
wil ja auch gelebt werden...oder?

Also nimm Dir den Freiraum und wer passt dann auf die Kleine auf?

19.10.2016 13:13 • x 1 #10


Hey, sag ihm halt unbedingt, dass er auch an das Kind denken soll. Es ist wichtig, dass ihr beide Vertrauen zueinander habt! Falls sich der Verdacht erhärten sollte, stell ihn ansonsten vor vollendete Tatsachen, damit er merkt, dass es so nicht weitergehen kann!

lg

19.10.2016 13:33 • #11


Danke für eure Ratschläge.

Die Freundin hat seit ca 1 Jahr einen Freund, welcher wohl nichts gegen die Treffen der beiden einzuwenden hat.

Was können wir noch tuen, um das zu klären ? Habt ihr noch Ideen ?

19.10.2016 17:53 • #12


ichbinMel
Wenn du deinen Mann / Partner behalten willst dann solltest du versuchen das zu aktzeptieren .Ich nenne dir ein Beispiel.Ich habe einen besten Freund seit 20 Jahren .Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich mich immer für meinen besten Freund entscheiden ,weil eine echte Freundschaft geht nicht kaputt --eine Beziehung / Ehe kann kaputt gehen.Außerdem solltest du bedenken das die beiden schon befreundet waren bevor du da warst .Das einzigste was an der Sache einen etwas bitteren Beigeschmack hat ,das er mal in sie verschossen war ,aber er ist mit Dir verheiratet und hat mit dir ein Kind .Je lockerer du versuchst das zu sehen je entspannter wird dein Mann, weil du ihn lässt .Wenn du es ihm verbietest oder das zum Dauerthema machst geht er noch lieber hin .Da sie ja auch liiert ist könntet ihr ja auch zu viert mal was unternehmen,so lernst du sie auch mal besser kennen.Sind die beiden denn schon sehr lange befreundet ?
Mein Tipp versuche es erstmal auf die lockere Art.Vertraue ihm.

19.10.2016 18:03 • #13


ichbinMel
Sorry aber du hast se nicht alle....was du da redest ...das muss was anderes sein das kann nie im Leben nur eine Person Schuld sein das du so geworden bist .Ich hatte auch ein paar schlimme Enttäuschungen aber deswegen kann ich doch nicht sagen das alle Männer so sind ...

19.10.2016 18:11 • x 1 #14


Zitat von ichbinMel:
Zitat von josemourinho:
Mach doch das was eine richtige Frau in deiner Situation tun würde! So eine richtige Frau halt... .

- Hole dir auch einen besten Freund und lasse dich von dem *beep*. Dann machst du ein Bild wie ihr *beep* und schickst es deinem Freund.

Fertig.


Sorry aber du hast se nicht alle....was du da redest ...das muss was anderes sein das kann nie im Leben nur eine Person Schuld sein das du so geworden bist .Ich hatte auch ein paar schlimme Enttäuschungen aber deswegen kann ich doch nicht sagen das alle Männer so sind ...

Das mit der einen Person war nur die heftigste Erfahrung. Gab auch genug Dinge davor und ich beobachte den "Partnermarkt" bei den Studentinnen ja auch und sehe wer Erfolg hat und wer nicht. Und seitdem ich ein Gefühlskrüppel bin, verhalte ich mich auch dementsprechend.

Aber es geht hier ja darum sondern um die TE.
Und mein Rat ist einfach, sich den Lörres vom besten Freund zu schnappen und sich den reinbuttern lassen.

19.10.2016 18:23 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag