Hallo,

wie läuft eine Therapiestunde bei eurem Psychologen ab ?

Worüber redet ihr ?

Manchmal denke ich während des Gesprächs, dass eigentlich alles gesagt ist und
irgendwann die "Themen" ausgehen ?

Hat jemand Tipps worüber man dann reden kann?

30.01.2017 21:34 • 31.01.2017 #1


3 Antworten ↓


Angor
Wenn man nicht weiss worüber man reden soll/kann, oder auch erst Hemmungen hat, weil man nicht weiss wie man anfangen soll, wird der Psychologe Fragen stellen. Die Themen gehen nie aus, denn je länger man redet, um so mehr kommt zu Tage, worüber man weiter reden kann.

Mit meiner Psychologin habe ich auch nicht nur geredet, sie hat mir auch z.B. gezeigt, wie ich aus Stress/Angstsituationen rauskommen kann, u.a. auch mit der Klopftherapie.

LG Angor

31.01.2017 00:10 • #2


Notfalls einfach mal Smalltalk. Ist auch Sozialtrainung

31.01.2017 22:04 • #3


Ich rede bei der aktuellen Psychologin nicht so viel, nur wenn mich etwas stark belastet, dann machen wir eine Gesprächssitzung. Sonst machen wir oft Übungen, das letzte Mal zum wieder zurück in den Körper kommen, abklopfen, Fussmassage mit Tennisball, Kräftemessen. Oder ich soll in den Körper reinspüren, wenn ich z.b. an etwas Belastendes denke und dann die Körperempfindungen benennen und Gedanken und Gefühle mitteilen die aufkommen.

31.01.2017 23:33 • #4





Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser