Pfeil rechts
1

Neesie
Hallo ,

ich weiß nicht ob ich in dieser Sparte richtig bin .

Meine Gedanken , Wahrnehmungen ( auch Hören ) passen nicht mehr mit meinen Gefühlen zusammen .
Ich kann das nicht besser beschreiben , es ist ein fruchtbarer Zustand .Ich fühle mich nur noch wie ein Zombi .

Meine Psychiaterin ist mir das keine Hilfe .Kennt das noch wer ?

LG Neesie

01.11.2021 13:36 • 01.11.2021 x 1 #1


2 Antworten ↓


einsam58
Hallo Neesie, bin neu hier und habe mich erst eben angemeldet. Bin gerade auf deine Nachricht gestossen und das paßt genau zu meinen Zustand.
Mir geht es schon längere Zeit schlecht körperlich sowie psysich, tu mich schwer damit, mir einzugestehen das ich Depression habe. Versuche einen Psychologen zu finden aber ist so aussichtslos wie ein 6er in Lotto. Nun habe ich mir erstmal ein Depressivmittel von meinen Arzt geben lassen. Was ich eigentlich sagen will, mir geht es auch so, fühle mich seit Wochen wie ein Zoombie, Watte im Kopf, leer und nutzlos. Es kann man schwer beschreiben, es ist manchmal beängstigend weil man das Gefühl hat das man sein eigenen Körper nicht kontrollieren kann. Bin tagsüber nur noch müde und erschöpft,nachts bekomme ich keinen Schlaf. Ich fühle mich wie in ein Hamsterrad, will raus und irgendwas hält mich drin. Ich hoffe das das Medikament bald etwas hilft. Wie gehst du mit der Situation um. Nehme gern Vorschläge an, meine Angst ist nur das ich mich absolut nicht motivieren kann. Hoffe das ich einen Psychologen finde um wenigstens im Gespräch vielleicht etwas Last rauslassen kann.

01.11.2021 15:00 • #2


moo
Hi,

Zitat von Neesie:
Meine Gedanken, Wahrnehmungen (auch Hören) passen nicht mehr mit meinen Gefühlen zusammen.

Grundsätzlich ist kein Gefühlsaufkommen mit einer Wahrnehmung a) auf Dauer und b) in derselben Weise verknüpft. Diese Veränderlichkeit ist ein Potenzial, das zum Glück ein sehr menschliches ist.
Aber vielleicht hast Du Dich schon mal mit dem Phänomen Derealisation/Depersonalisation (kurz: DR/DP oder DP/DR) befasst?

01.11.2021 19:09 • #3




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser