Pfeil rechts
30

Janine83
Hallo,

ich suche hier Gleichgesinnte denen es auch geht wie mir, die genau sich auch so fühlen, wie mir das so geht. Ich fühle mich abgesehen von Corona einsam, Leere, unzufrieden, es fehlt was. In meinem Freundeskreis hat jeder seinen Partner, Kind. Ich bin ganz allein, gerade so abends allein auf der Couch oder an anderen Tagen. Ich weine ab und zu, weil mir sehr was fehlt, Wunsch nach Partner, gesunde Lebensweise, mehr Zufriedenheit und Glück. Ich möchte die Altlasten von mir loswerden. Ja schwierig. Dann bin ich noch Dauersingle. Ich suche hier einfach Kontakte, die sich auch zu fühlen und durchmachen.

01.05.2021 17:49 • 10.05.2021 x 3 #1


16 Antworten ↓


Hallo Janine...mir geht's ähnlich wie Dir...hatte auch nie eine richtige Beziehung...bin auch noch an Krebs erkrankt was nun alles noch schwieriger macht..vielleicht bin ich da auch ein wenig selber dran Schuld,hab immer vieles durch Arbeit verdrängt

01.05.2021 18:12 • x 2 #2



Gefühle, Gedanken, allein sein

x 3


Hallo Janine,
kann deine Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Wir sind im gleichen Alter und momentan habe ich auch keinen Partner. Hatte auch kürzlich hier erst drüber geschrieben weil seit Corona bei mir auch viele Gedanken über vergangene Beziehungen hoch kamen. Ich war zwar die meiste Zeit seit ich 20 bin in einer Beziehung aber die letzte war eine Katastrophe und endete etwa ein Jahr vor der Pandemie. Gerade als ich wieder mehr unternehmen wollte nach der Trennung kam Corona. Einsam fühle ich mich eher selten, ich konnte schon immer gut auch allein sein aber ausgehen, Bars, Reisen, Kultur usw. fehlen mir. Trotzdem versuche ich das Beste draus zu machen, mich auf das zu konzentrieren was ich habe.

01.05.2021 18:30 • x 1 #3


Es gibt Tage da fällt es mir schwerer aber ich möchte mein Glück nicht (mehr) von äußeren Umständen abhängig machen. Es würde ja dann eigentlich auch bedeuten man ist erst glücklich, wenn bestimmte Umstände eintreten. Und was wenn nicht? Bleibt man dann unglücklich? Das möchte ich nicht und von daher versuche ich möglichst zufrieden zu sein.

01.05.2021 18:34 • x 1 #4


cube_melon
Hallo und Willkommen,

wenn man innerlich mit sich selber nicht im reinen ist, wird man in der Regel auch nicht wirklich glücklich.
Der Kontakt zu sich selbst ist auch ein Teil, welcher zu der eigenen Zufriedenheit beiträgt.

Wer eins mit sich sein kann, kann auch besser zwei jemand anderem sein

01.05.2021 18:54 • x 2 #5


Sauregurke
Hallo an alle ja dieses schei.. Gefühl kenne ich auch vor allem abends wenn man heim kommt oder jetzt am Wochenende man starrt in die Wohnung und wünscht sich jemand mit dem man Gefühl und Sorgen teilen kann aber niemand da , ich hatte bis vor 14 Tagen eine Arbeitskollegin die wollte unbedingt mit mir zusammen sein hat mir jeden Tag mehr oder weniger direkt zu verstehen gegeben das sie für mich was empfindet ich hätte also jemand in mein Leben holen können aber bei mir ist der Funke nicht übergesprungen Sympathie ja aber keine Liebe , ist doch verrückt oder?

01.05.2021 19:49 • x 1 #6


cube_melon
Zitat von Sauregurke:
ist doch verrückt oder?

Würde ich nicht unbedingt sagen.

Ist immer die Frage was man will und was nicht. So ungewöhnlich finde ich deine Entscheidung nicht.

01.05.2021 20:00 • #7


Hallo Janine,

mir geht es genau wie dir. Ich habe zwar einen schönen, sehr abwechslungsreichen Job und tolle KollegInnen. Aber abends und am Wochenende fehlt einfach ganz viel. Habe angefangen, online Gitarrenunterricht zu nehmen - das lenkt kurzfristig ab und ich bin beschäftigt. Aber immer wieder kommt das große Stimmungstief und ich fühle mich sehr einsam... Freue mich deshalb sehr über neue Kontakte!

04.05.2021 16:52 • #8


moo
Was würde ich einem Partner gerne sagen, das ich mir nicht selber sagen kann oder will?

Was erwarte ich von einem Partner, was ich mir nicht bieten kann?

Woher kommt die Liebe zu einem Partner? Woher die seine zu mir?

Alles haben wir von anderen erhalten und möchten es darum mit anderen teilen. Warum tun wir uns oft so schwer damit? Was haben wir zu verlieren?

Unseren Stolz? Unseren Ruf? Unsere Zeit?

Unsere
Liebe?

04.05.2021 17:41 • x 1 #9


Zitat von moo:
Was würde ich einem Partner gerne sagen, das ich mir nicht selber sagen kann oder will? Was erwarte ich von einem Partner, was ich mir nicht bieten ...


Vermutlich ich liebe dich um dann zu hören ich dich auch. Oft ist es ja fehlende Selbstliebe die man durch den anderen versucht zu kompensieren. Sehr viele erwarten denke ich Dinge, die man sich eben selbst nicht gibt/geben kann. Das funktioniert auch für eine gewisse Zeit aber solange in mir ein Mangelgefühl da ist, wird mich kein Partner der Welt glücklich machen können. Ich glaube im Grunde ist die spürbare Einsamkeit der fehlende Kontakt zu einem selbst. Es ist denk ich die fehlende Selbstliebe die man spürt. Im Grunde sollte man sich zufrieden und vollständig fühlen, denn das ist man ja! Man wird es nicht erst durch einen Partner. Wäre dem nicht so, würde man nicht allein auf diese Welt kommen. Die Liebe für den anderen ist die Liebe in mir, ist diese wenig oder kaum vorhanden, ist sie auch für den anderen nicht da und man trifft sowieso denk ich immer auf das passende Gegenstück. Bin ich im Mangel, ist es der andere auch. Für viele ist dies glaube schwer zu akzeptieren.

04.05.2021 19:11 • x 2 #10


Als ich kürzlich so drüber nachdachte kreuzte dieses Video meinen Weg:

04.05.2021 19:13 • x 1 #11


Mylenix
Hier im Internet ist es schwierig dauerhaft Kontakte herzustellen, meistens schreibt mein gegenüber irgendwann nicht mehr, an Partnerin ist da erst recht nicht zu denken, und das ganze verstehe ich auch nicht, aber es geht mir auf die Seele, interessiern tut es aber keinen, viele sind selbst Schuld an ihrer Einsamkeit.

04.05.2021 21:31 • x 2 #12


moo
Zitat von Mylenix:
viele sind selbst Schuld an ihrer Einsamkeit.


Schuld würde ich es aber nicht nennen. Eher Zuständigkeit. Die erste Instanz für Emotionen bin immer ich.

05.05.2021 05:04 • x 3 #13


Nein...das denke ich nicht das sie selber Schuld sind.....nein

05.05.2021 07:44 • x 2 #14


Mylenix
Der Te hat dieses Thema vor 4 Tagen eröffnet und seitdem kein einziges Wort hinterlassen, obwohl sich hier so viele melden mit denen man in Kontakt treten könnte, und das passiert hier desöfteren, nur als Beispiel jetzt.

05.05.2021 10:32 • x 6 #15


Zitat von Janine83:
Hallo, ich suche hier Gleichgesinnte denen es auch geht wie mir, die genau sich auch so fühlen, wie mir das so geht. Ich fühle mich abgesehen von ...

Ich kann dich verstehen.
Bei mir ging vor über einem Jahr eine langjährige Beziehung auseinander.
Dannach kam es zu einer kürzeren Beziehung und zwischendrin zu Bekanntschaften.

Aber muss dir sagen. Bevor ich mit einem Partner zusammen bin wo es ich passt,bin ich lieber allein.

Wie sieht es mit Freunden aus?

09.05.2021 09:18 • x 1 #16


Hallo Janine
ich habe auch Niemandem zum Reden, Kuscheln, Zärtlichkeiten. Bin Dauersingle, war nie verheiratet. Ich habe 10 Jahre meine schwer kranke Mutter zuhause gepflegt, sie ist vor einigen Wochen verstorben. Die Trauer und diese Einsamkeit sind unerträglich. Meine Schwester kümmert sich nicht, sie hat ihr eigenes Leben. Ich wohne mitten im Wald in meinem kleinen Häuschen, da ich kein Auto mehr habe, komme ich auch nicht mehr weg.
Ich denke immer daran, das viele Menschen einsam sind und auch wegen Corona ihren Partner verloren haben.

10.05.2021 09:33 • x 2 #17



x 4





Dr. Reinhard Pichler