Pfeil rechts

Hallo,
Brauche ein paar Meinungen hierzu:
Nehme abends trittico, mittlerweile nur mehr 25mg, bekam es zur Unterstützenden Behandlung meiner PTB u Depression (zum Sertralin + Diazepam am aus schleichen)..schlafe eigentlich gut, keine Einschlaf/Durchschlafprobleme...möchte ja so viel an Medik los werden was geht, ja optimistisch
Möchte das trittico jetzt ganz weglassen, da es in dieser geringen Dosis, lt Arzt, nur mehr eine schlafanstossende Wirkung hat u keine antidepressive....
Kann ich hier mit Entzugssymptomen rechnen?
Wer von euch ist auch so vorgegangen?
Danke für eure Inputs!
LG
Nic

20.02.2017 14:32 • 21.02.2017 #1


2 Antworten ↓


Schlaflose
Wenn du ganz sicher gehen willst, keine Absetzerscheinungen zu bekommen, schleiche es langsam aus. Ich mache das mit meinem AD (Doxepin) immer so, dass ich ich von der Vierteltablette (0,25mg) mit dem Messer Bröckelchen abschneide und das über 2-3 Wochen für 0,25mg hinziehe. Ich hatte noch nie Absetzerscheinungen, bloß, wenn ich unter 10mg komme, kann ich wieder nicht schlafen.

20.02.2017 18:59 • #2


OK das Versuch ich, danke!

21.02.2017 06:36 • #3




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser