Pfeil rechts

Ich weiß nicht mehr wirklich weiter. Ich versinke in der absoluten Sinnlosigkeit. Ich bin nicht richtig depressiv , aber ich hab keine Pläne und keine kraft mehr. Mein Job nervt mich und auch sonst gibt es einfach nix mehr was ich wüsste was ich tun könnte. Arbeiten . Bisschen Haushalt. Handy TV essen Bett .

Ich versinke in lustlosigkeit

05.10.2015 10:02 • 08.11.2016 #1


25 Antworten ↓


RicoBee
Willkommen im Club, Alter. Weiss zwar nicht, wie alt du bist, aber das klingt nach Midlife Crisis. Ich weiss aber: Es auzusitzen und drauf zu hoffen, dass sich alles von selbst zum Guten wendet, klappt nicht. Aus dem Loch muss du dich leider Gottes selbst rausziehen. Schon mal mit einer Bucket List probiert?

05.10.2015 10:09 • #2



Totale Sinnlosigkeit

x 3


Nein , das Ganze geht schon ewig so. Eigentlich weiß ich gar nicht , ob es je mal anders War. Hatte in meiner Kindheit schon oft langweile und keine Ahnung was ich tun sollte. Wunder mich immer wie andere Menschen sich so an manchen Dingen erfreuen können. Dafür interessierten mich immer Dinge die kaum jemanden interessierten. Im moment interessiert mich aber fast gar nix mehr und ich weiß auch nix mehr was ich tun soll oder wie lange ich es noch schaffe die Motivation für den Job aufzubringen

05.10.2015 11:27 • #3


Sert, in einem solchen Fall hat mir schon mal freiwillige Arbeit geholfen. Einmal in der Woche paar Stunden reicht. Ich war beim Roten Kreuz. Du könntest mal Flüchtlingen helfen. Das ist kein dummer Witz oder Sarkasmus. Probier das mal aus.

05.10.2015 11:30 • #4


Arbeiten gehen ist einfach die Vollendung der Langeweile und das tun von lauter sinnlosen absolut langweiligen Dingen auf die man sich auch noch konzentrieren muss was mir auch nicht unbedingt leicht fällt. Dazu muss man sich noch beeilen und darf nicht vor sich hin träumen oder was anderes tun. Und man ist gezwungen zwischendurch zu kommunizieren und

05.10.2015 11:30 • #5


Mm weiß nicht. Meine soziale Ader ist alles andere als gut ausgeprägt und die Kommunikation mit menschen macht mir nur gelegentlich Freude. Außerdem steh ich dem Islam recht kritisch gegenüber . Kann dem wenig abgewinnen und hab bisher eher negative Erfahrungen damit. Mm. Aber vor allem verdiene ich damit doch kein Geld.

05.10.2015 11:33 • #6


Oder ins Tierheim gehen und mit einem Hund 45 min spazieren gehen. Die freuen sich immer und wollen dich auch nicht bekehren.

05.10.2015 11:37 • #7


Mm. Wie ich es auch drehe und wende mir bleibt keine Wahl. Ich muss irgendwas machen. Anders steht mir ein Desaster bevor irgendwann. Nur was soll ich tun.

05.10.2015 11:39 • #8


Ja aber all das gibt mir doch keine langfristige Perspektive und einen Job mit viel Geld und den ich mag. Usw

05.10.2015 11:40 • #9


Ich habe dir 2 Vorschläge gemacht. Ein Taucherkurs fiele mir noch ein. Mehr momentan nicht.

Einen Job mit viel Geld hätte ich auch gern.

05.10.2015 11:41 • #10


Wenn du mir nen Job oder interessanten Studiengang vorschlagen könntest wäre das cool

05.10.2015 11:42 • #11


Interessanter Studiengang ist so eine Sache. Kommt drauf an, was dich interessiert.

05.10.2015 11:43 • #12


Ich fürchte es wird weiterhin an meiner wankelmütigen Motivation und konzentrationsfähigkeit scheitern. Ich bin irgendwie einfach nicht für das Berufsleben gemacht. Mir fehlen einfach die richtigen skills dafür

05.10.2015 11:47 • #13


Wird schon werden!

05.10.2015 11:49 • #14


Aber es muss einfach eine Möglichkeit geben , diesen Teufelskreis zu durchbrechen und ich muss sie irgendwie finden

Aber nach bald 20 Jahren in dieser extremen kacke muss ich langsam mal einen Ausweg finden

05.10.2015 11:51 • #15


Mein Tag hat zu wenig Stunden. Ich bin voll Power, finde viele Dinge sehr schön, interessiere mich für dieses und jenes. Das Interesse kommt aus einem selber, die Freude auch, das macht kein Anderer.
Trainiere Dein Gehirn auf Freude. Das Du lebst, das Du atmest, alles keine Selbsterständlichkeit. Das die Sonne schön warm auf der Haut scheint. Herrlich, die Natur, die Farben jetzt im Herbst.

Einfach schön auf der Welt zu sein. Danke.

Der Abendschein

05.10.2015 12:49 • #16


Mm. Ja . Irgendwie schon. Hab nur so total so absolut so extrem die Lust aufs arbeiten verloren. Egal wo
Chaos Langeweile Stress sinnlose Tätigkeiten Rationalisierung der Mitarbeiter
Alles gleichzeitig anrufe emails Leute kommen rein alle 2 Minuten Arbeit unterbrechen zig Dinge gleichzeitig anfangen . Alles sinnlose und langweilige Dinge . Kollegen gehen sind ständig krank , trotzdem kein Ersatz noch mehr Chaos. Beschwerden interessieren niemanden. Herzlich willkommen in der deutschen Arbeitswelt. Abends kaputt und ausgelaugt auf nix mehr Lust

05.10.2015 13:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Das die Arbeit, die man mach überall irgendwann zur Routine wird, ist klar.
Es ist immer dasselbe mit den Jahren, aber Spaß sollte sie schon machen.
Ansich macht Dir die Arbeit Spaß, nur das drumherum nicht?
Entweder änderst Du was und sagst mal was, weil das mit den vielen Überstunden kenne ich auch,
überall das Gleicht, oder Du schaust Dich nach etwas Neuem um.
Oder Du suchst Dir einen Ausgleich, worauf Du Dich freust, wenn die Schicht vorbei ist.

Das können soviele schöne Dinge sein.

Soll mich mal aufzählen?

Was würde Dir denn Spaß machen?

05.10.2015 13:47 • #18


Na ja ich befürchte einfach dass es vernünftiges ruhiges arbeiten und genügend Personal wohl fast nirgendwo mehr gibt . Keine Ahnung wie andere menschen damit zu recht kommen.

05.10.2015 13:52 • #19


Icefalki
Serthralin,

Wenn das MUSS so schlimm ist, sei froh, dass du KANNST.

Ohne Arbeit ist auch nichts.

Solange du von anderen abhängig bist, ist es leider immer dieser Kompromiss.

Bevor du also alles hinwerfen willst, überdenke die Konsequenzen.

Oder kannst du vielleicht eine Weiterbildung oder Zusatzausbildung machen?

Oder in eine andere Firma wechseln? Werde Fitnesstrainer abends, oder such dir einen Verein. Bowlen, schießen, fliegen, schwimmen, klettern, Fallschirmspringen, reiten, usw..

Kostet nix und macht Spaß, geh abends joggen. gut Musik ins Ohr und los.

05.10.2015 16:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser