Pfeil rechts
1

Katha0886
Hallo ihr Lieben,

vielleicht könnt ihr mir einen rat geben!
Angefangen hat alles mit einem Schwindel ... den ich mir selbst eingebildet habe, habe ich machmal!
Nur dummerweise hab ich mich da ziemlich reingesteigert und jetzt ist es soweit, dass ich mich frage, was mein ganzes Leben eigentlich noch soll! Ich könnte den ganzen Tag im Bett liegen, hab überhaupt keine Lust zu gar nichts und der Schwindel wird natrlch immer schlimmer.
Doch natürlich KANN ich mich nicht hängen lassen, ich ahb zwei kleine Kinder ... einen Mann! Und trotzdem erscheint mir alels so sinnlos gerade.

wie komm ich da wieder raus!? ((

Katha

04.12.2016 07:59 • 05.01.2017 #1


8 Antworten ↓


laribum
erstmal zum hausarzt gehen und wenn der Antrieb dazu fehlt,fahren lassen.

04.12.2016 09:19 • #2



Diese Sinnlosigkeit

x 3


Katha0886
War ich schon, dort hab ich aber auch nur Antidepressivum bekommen, was ich überhaupt nich vertragen hab. hab mir eine Woche lang nur übergeben und war gar nicht mehr bei mir!

Gibt es nicht ewtas, was ich selbst tun kann?

04.12.2016 09:27 • #3


laribum
schau mal im forum nach hier gibs ne Menge tips

04.12.2016 09:39 • #4


Katha0886
Bin leider noch nicht so richtig fündig geworden!

04.12.2016 09:59 • #5


Hallo Katha,
den Schwindel habe ich auch, bei mir ist es in Form einer dauerhafter Benommenheit gewesen, welche hauptsächlich auf der Arbeit aufgetreten ist.
Bei mir liegt aber auch eine Depression zugrunde. Seitdem ich krankgeschrieben bin und nicht mehr zur Arbeit muss ist der Schwindel weg. Hast du vielleicht eine ähnlich belastende Situation?
Das Antisepressium hat mir nicht gegen den Schwindel geholfen.

31.12.2016 23:40 • #6


Dieses Gefühl hatte ich auch mal. Ich kann dich gut verstehen wie du dich fühlst, es ist ein doofes Gefühl und irgendwie kommt man da nicht raus. Ich hab das ohne Medikamente geschafft bzw. habe viel sehr viel Tee getrunken und die Gedanken zugelassen bzw aktzeptiert, kurz darauf waren sie wieder weg, kamen aber natürlich wieder und dann wieder einfach zulassen. Ich weiß das es schwer ist, aber du musst dich ablenken und das machen was dir Spaß macht, denn dann denkt man nicht die ganze Zeit dran. Aber während du etwas machst, kann es natürlich passieren, dass diese Gedanken wieder kommen. Das ist völlig normal und irgendwann lässt das nach.Ich kann mir zum Beispiel nun die Gedanken stellen warum wir eigentlich leben und was das alles soll ohne das ich ein Gefühl der Sinnlosigkeit oder Angst verspüre. Nur nicht den Mut verlieren.

03.01.2017 17:46 • x 1 #7


Wenn du ganz schnell hilfe willst kann ich dir nur empfehlen ein anderes antidepressiva zu probieren. Wie schauts mit Therapie bei dir aus?

03.01.2017 20:11 • #8


Aminzzz
Schon mal an ein Spontanausflug gedacht mit der Familie ?
Du kannst ja mit der Familie spaß haben, sprich ein Freizeitwochende. Du musst wieder spaß am leben finden, sodass du ja nicht mehr im Bett liegen willst. Tu mir ein gefallen und lass die Finger von den Medikamenten.

lg

05.01.2017 18:47 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser