Pfeil rechts
5784

N
@Ciwi das einzige was mich wirklich fertig macht ist diese körperliche erschöpfung. Die kam so in der Zeit als die Pandemie kam und die Schule schließte. Mein Tag sieht so aus, das ich die kinder in die Schule und in den Kindergarten bringe und dann ca 3 stunden arbeiten gehen. Danach heim und kochen. Und dann schmeiß ich meinen Haushalt der aber duech diese ständige Schwäche schon mühsam ist. So eine richtige Schwäche in den Beinen. Merke auch richtig das ich ständig angespannt bin und gar nicht mehr locker lassen kann. Zwischen all den Arbeiten setz ich mich immer wieder auf die Couch und abends dann Abendessen und die kids fürs Bett fertig machen.

13.09.2022 18:12 • x 1 #41


-IchBins-
@Piri62 und @Ciwi
Habt ihr schon einmal daran gedacht, in ein Kloster auf Zeit zu gehen? Ich habe neulich den Gedanken gehabt und mich auch informiert (hatte es bereits im Thread: Was denkst du gerade geschrieben). Manche haben eine Altersbegrenzung, was ich nicht so gut finde, aber wahrscheinlich kommt es auch darauf an, in welches Kloster man gehen möchte.
@Mondkatze hatte mir gestern einen Tipp gegeben, was ganz gut klingt wie ich finde. Aber leider kostet das auch und nun habe ich erst meinen Urlaub gebucht.
Aber ich glaube, manche sind auch kostenfrei, wenn man dafür mitarbeitet. Muss nochmal genauer schauen...nur so eine Idee...

13.09.2022 18:15 • x 2 #42


A


Täglich gemeinsam kämpfen - Mit Trost, Zuspruch, Tipps

x 3


E
Zitat von -IchBins-:
@Piri62 und @Ciwi Habt ihr schon einmal daran gedacht, in ein Kloster auf Zeit zu gehen? Ich habe neulich den Gedanken gehabt und mich auch informiert (hatte es bereits im Thread: Was denkst du gerade geschrieben). Manche haben eine Altersbegrenzung, was ich nicht so gut finde, aber wahrscheinlich kommt es auch darauf ...

Würde ich glatt machen....aber wie gesagt meine Agoraphobie verhindert vieles.
Ich bin sehr gläubiger Christ,nicht fanatisch sondern ich versuche Christ sein zu leben.

13.09.2022 18:21 • x 2 #43


-IchBins-
Ich würde es gern mal machen, kann aber auch nicht viele Menschen um mich haben. Vielleicht wäre ein Schweigekloster das richtige...

13.09.2022 18:24 • x 1 #44


E
Zitat von -IchBins-:
@Piri62 und @Ciwi Habt ihr schon einmal daran gedacht, in ein Kloster auf Zeit zu gehen? Ich habe neulich den Gedanken gehabt und mich auch informiert (hatte es bereits im Thread: Was denkst du gerade geschrieben). Manche haben eine Altersbegrenzung, was ich nicht so gut finde, aber wahrscheinlich kommt es auch darauf ...

Na ja...In meiner Ausbildung war ich in einem kath. Internat.....aber an die Kirche in dem Sinn glaube ich schon lange nicht mehr.
Jesus brauchte keine Kirche....wenn du ihn suchst findest du ihn überall
Hoff bin jetzt nicht vom Thema abgewichen

13.09.2022 18:25 • x 2 #45


-IchBins-
Macht ja nichts, ich bin mehr am Buddhismus interessiert.

13.09.2022 18:26 • x 1 #46


E
Zitat von -IchBins-:
Macht ja nichts, ich bin mehr am Buddhismus interessiert.

Der Glaube zählt....egal in welcher Richtung

13.09.2022 18:28 • x 2 #47


Mondkatze
Zitat von -IchBins-:
Macht ja nichts, ich bin mehr am Buddhismus interessiert.

Suche doch mal im Internet, ob es eine Sangha in deiner Nähe gibt. Das ist eine buddhistische Gemeinschaft. Die können dir vielleicht weiterhelfen. Da gibt es bestimmt Leute, die schon mal in einem buddhistischen Kloster eine Zeit verbracht haben.

13.09.2022 20:06 • x 2 #48


Abendschein
Zitat von Piri62:
Jesus brauchte keine Kirche....wenn du ihn suchst findest du ihn überall

13.09.2022 20:19 • x 1 #49


Schlaflose
Selbst in den schlimmsten Zeiten meiner Depressionen wäre ein Kloster das letzte gewesen, wo ich hingewollt hätte Ich dachte eher an ein abgelegenes Ferienhaus, wo ich ein paar Wochen meine absolute Ruhe gehabt hätte.

14.09.2022 06:52 • x 1 #50


-IchBins-
Zitat von Schlaflose:
ein abgelegenes Ferienhaus,

Das ist auch sehr schön, deshalb freue ich mich, dass ich nächstes Jahr allein in zwar nur eine Ferienwohnung fahren darf, aber immerhin mal allein.

14.09.2022 06:59 • x 1 #51


Ciwi
Hallo,

mir geht es gestern und heute ziemlich schlecht. Das Morgentief gestern ging ewig und die üblichen Werkzeuge wirkten nicht (EFT, Tageslichtlampe, Schafgarbentee, Serie oder Forum). Heute habe ich seit dem Aufstehen auch wieder die meiste Zeit im Bett verbracht. Und ich muss heute Abend Quetiapin reduzieren (wegen schlechten Leberwerten muss es schnell ausgeschlichen werden). Ich habe riesengroße Angst davor, dass es mir davon morgen noch schlechter geht

Das einzige was ich machen könnte, wäre Escitalopram zu erhöhen (nehme 10 mg, darf bis 20 mg). Aber davor habe ich auch riesengroße Angst, weil ich davon einen trockenen Mund bekam und das auf keinen Fall schlimmer werden darf!

Die Tage davor lief es viel besser und jetzt ist alles wieder sch... Kann es nicht einfach mal gut BLEIBEN?! Und nicht ständig wieder ein neues Problem um die Ecke kommen?!

Traurige Grüße, Ciwi

14.09.2022 14:28 • x 1 #52


E
Zitat von Ciwi:
Hallo, mir geht es gestern und heute ziemlich schlecht. Das Morgentief gestern ging ewig und die üblichen Werkzeuge wirkten nicht (EFT, Tageslichtlampe, Schafgarbentee, Serie oder Forum). Heute habe ich seit dem Aufstehen auch wieder die meiste Zeit im Bett verbracht. Und ich muss heute Abend Quetiapin reduzieren ...

Hallo ciwi,
mir geht's heute auch mies....derartig mies,
Depression ziehen sich heute schon den ganzen Tag, innere Unruhe,Körper spannt und schmerzt.
Wenn ich mich hin lege wird irgendwie noch schlimmer.
Vielleicht sind es nicht deine Medis.. sondern nur der krasse Wetters Schwung.
Gestern ging es mir auch relativ gut.
Ich weiss nicht wo der Mist immer her kommt.
Bin im Gedanken bei dir und umärmel dich mal

14.09.2022 14:35 • x 2 #53


P
Zitat von Ciwi:
Hallo, mir geht es gestern und heute ziemlich schlecht. Das Morgentief gestern ging ewig und die üblichen Werkzeuge wirkten nicht (EFT, ...


Auch eine Umarmung von meiner Seite.
Heilung verläuft doch nie gradlinig, sondern oft 2 Schritte vor, 1 zurück. Morgen ist es bestimmt schon besser!

14.09.2022 15:51 • x 2 #54


Ciwi
Zitat von Ciwi:
Wie lange hältst du die aktuelle Situation noch aus? Wenn du sagst, ein halbes Jahr oder so, dann kann es sein, dass dir in dieser Zeit die Psychotherapie genug hilft. Wenn du jetzt schon nicht mehr kannst, könntest du auch in eine psychosomatische Klinik gehen. Dort kriegt man eine Art Schnell-und-Intensivtherapie. Gegebenenfalls sind auch Medikamente notwendig. Dazu muss man einen Termin bei einem Psychiater machen... Wie gefällt dir die Therapie bisher?


Hallo @Nadine27 du hast nicht so wirklich auf meine Nachricht geantwortet, möchtest du das noch nachholen oder sollen wir es dabei belassen? LG, Ciwi

14.09.2022 16:19 • #55


Ciwi
Ich hatte vor sieben Jahren eine Lebenskrise und suchte (mal wieder) nach Antworten auf die Frage nach dem Warum. Ich war immer gegen Kirche und Co, aber da war ich so verzweifelt, dass ich ins Kloster wollte. Sie lehnten mich ab, weil ich Raucherin war und mit meinem Partner nicht verheiratet bin.

Soweit ich weiß, steht in der Bibel, dass Jesus jedem geholfen hat.

14.09.2022 17:38 • x 1 #56


Ciwi
Hallo Piri, tut mir leid, dass es dir heute auch nicht so gut geht, gute Besserung!

14.09.2022 17:41 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

E
Zitat von Ciwi:
Ich hatte vor sieben Jahren eine Lebenskrise und suchte (mal wieder) nach Antworten auf die Frage nach dem Warum. Ich war immer gegen Kirche und Co, aber da war ich so verzweifelt, dass ich ins Kloster wollte. Sie lehnten mich ab, weil ich Raucherin war und mit meinem Partner nicht verheiratet bin. Soweit ich weiß, ...

Das stimmt ciwi.....ich halt an meinem Glauben fest, aber nicht an die Institution Kirche

14.09.2022 17:42 • #58


P
Zitat von Ciwi:
@Pauline333 Liebe Pauline, es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht 25 mg Promethazin klingt wenig. Ich nehme 100 mg. Mein Freund ...


Danke für deine lieben Worte.
Ich bin seit gestern in der Klinik.

Ich habe erst 2 x AD genommen und sie ausgeschlichen nachdem ich mind. ein halbes Jahr stabil war.
Es gab immer Auslöser, die ich dann im Griff oder ausgemerzt hatte. Beim ersten msl war ich 10 Jahre stabil, beim zweiten Mal lagen nur ein paar Monate dazwischen bis es ganz allmählich wieder anfing. Diesmal werde ich das AD länger nehmen, aber ich hoffe, nicht lebenslang.

14.09.2022 20:20 • x 1 #59


N
@Ciwi hey, ich habe dir geantwortet, ich kopiere es die aber noch mal hier rein.


das einzige was mich wirklich fertig macht ist diese körperliche erschöpfung. Die kam so in der Zeit als die Pandemie kam und die Schule schließte. Mein Tag sieht so aus, das ich die kinder in die Schule und in den Kindergarten bringe und dann ca 3 stunden arbeiten gehen. Danach heim und kochen. Und dann schmeiß ich meinen Haushalt der aber duech diese ständige Schwäche schon mühsam ist. So eine richtige Schwäche in den Beinen. Merke auch richtig das ich ständig angespannt bin und gar nicht mehr locker lassen kann. Zwischen all den Arbeiten setz ich mich immer wieder auf die Couch und abends dann Abendessen und die kids fürs Bett fertig machen

15.09.2022 12:10 • x 1 #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl