Pfeil rechts

V
Hallo, irgendwie fühle ich mich derzeit nicht wohl, habe Urlaub und mein 5 jähriger ist auch bei mir, eigentlich sollte man es ja genießen aber ich hab denk ich zu viel Zeit dann zum nachdenken. Gestern hatte der kleine Geburtstag und mir ging es gut. Naja heute schon wieder nicht. Hab null bock was zu machen, bin verspannt oberer rücken, mir tun die Beine von Knie Kehle bis Fuß weh..... Zieht halt , meine Hände fühlen sich an als würden sie brennen... aber ist nichts rot oder dick. In 10 Tagen bekomme ich meine Regel, vielleicht kommt es von pms, von verspannung oder innerliche Unzufriedenheit? Mit meinem Partner läuft es alles andere als gut? Der ist nur genervt, macht mich was ich alles falsch mache... Nichts harmonisch nichts. Finde diesen Zustand echt schlimm, ständig denke ich was ich für ne Krankheit habe. Kennt denn jemand diese Beschwerden? Freue mich auf antworten

12.08.2015 07:15 • 12.08.2015 #1


4 Antworten ↓


mattes
Hi voesymik99,

das was du beschreibst kennen alle hier, weil es zu 99% das Problem aller 0hier ist. Die Lösung dafür ist auch klar, man muß endlich einsehen das das Leben auf diesem Planeten endlichlich ist, sprich mit dem Tod endet. Wann das sein wird und wodurch/wie, das wissen wir nicht. Nun wollen aber alle von uns auf Teufel komm heraus dieses System ändern, verlieren uns selber und unsere Lieben aus den Augen, verschwinden in tiefen Depressionen.
Ist die eine eingebildete Krankheit ausgeschlossen, kommt die nächste und so weiter bis wir wieder bei der ersten sind.

Eine Verhaltenstherapie ist die einzige Möglichkeit zu lernen und zu leben. Vielleicht in Verbindung mit Medikamenten, das entscheidet der Arzt.

12.08.2015 08:08 • #2


A


Brauche mal trost

x 3


V
Ich weiß und es klingt auch logisch, ich habe ja schon 2 mal Therapie gemacht und eine psychsomatische kur aber geheilt bin ich trotzdem nicht....

12.08.2015 08:24 • #3


mattes
Ich hatte bis zum März diesen Jahres fast alles an Krankheiten durch, vor allem Krebs. Dann habe ich durch mein Verhalten in den Jahren, durchs Rauchen und einigen anderen Auslösern ein schweren Vorderwandinfarkt erlitten. Ich hatte eine 4 fach Bypass OP und habe nun vorletzte Woche einen Defibrillator/Peacemaker implantiert bekommen. Glaube mir ich bin durchuntersucht. Ich habe eine Herzschwäche, EF 25%. EF = Pumpleistung. Normal sind so 55%. Ich kann bei positivem Denken, Herzsport, gesunder Ernährung meine Leistung um ca. 10% steigern. Das habe ich vor. Nun habe ich 5 Monate diese Krankheit mit allem erlebt. Nie mehr ein Gedanke an all die anderen Krankheiten die ich hatte, glaubte zu haben. Ist doch komisch oder. Ja, mich hats erwischt und die Einbildung geht weiter. Anstatt mich auf meine Genesung zu konzentrieren gehe ich her und will wissen wie lange ich noch leben kann damit. Will dinge und Umstände beeinflussen die man nicht beeinflussen kann. Natürlich bin ich jetzt schwach nach all dem, natürlich ist mein Akku leer und ich muß ganz langsam wieder aufbauen. Das sind die Worte meines Therapeuten und auch meiner Frau. Wenn ich an den Tod glauben kann, an Krankheiten die ich gar nicht habe, dann wird es auch möglich sein daran zu glauben gesund/gesünder zu werden. Unser körper funktioniert ganz anders als wir uns das vorstellen können. Les mal hier.
http://www.psychosomatische-versorgung. ... n/weiter-2

12.08.2015 08:44 • #4


Vergissmeinicht
Hallo mattes.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du die 10 % mehr schaffst.

12.08.2015 10:11 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel