11

Parker97
Hallo, ich habe vor ein paar Wochen den Kontakt zu allen Verwandten abgebrochen außer zu meiner Mutter. Warum? Ganz einfach: Es hat mir seelisch nicht mehr gutgetan, dieses arrogante herablassende Verhalten. ich war für sie immer sowas wie ein Dorn im Auge obwohl ich nie etwas verbrochen habe. Gibt es hier noch mehr Leute die Probleme mit der Verwandtschaft haben? Würde mich über andere Geschichten freuen!

28.11.2019 15:35 • 28.11.2019 #1


9 Antworten ↓


NIEaufgeben
Ohhh ja die gibt es...
Seit vielen Jahren besteht meine Familie nur noch aus meinem Mann und meinen Kindern
Mit dem ganzen Rest keinen Kontakt mehr...

28.11.2019 15:38 • x 3 #2



Hallo Parker97,

Probleme mit der Verwandtschaft?

x 3#3


Lara1204
Ich habe auch zu einigen den Kontakt abgebrochen, da es viele Heuchler in meiner Familie gibt. Mit denen muss ich mich nicht an einen Tisch setzen und so tun als ob.
Habe eine sehr große Familie. Eine Tante und meine beiden Cousinen sind mir noch geblieben. Und natürlich meine Mama. Und um meinem Vater muss ich mich kümmern. Leider.

28.11.2019 16:55 • x 1 #3


boomerine
Wie kommt ihr damit klar ?

Ich hab auch meine Problem mit meinem Vater, aber das seh ich nicht mehr so ernst, da spielt das Alter eine große Rolle,
meine Mama lebt nicht mehr, leider.
Seit ca. 2 Jahren haben sich die Probleme mit meinen Schwiegereltern eingeschlichen
warum auch immer ?
Und jetzt seit einiger Zeit, mit meinen Stiefkindern in spe.............
warum auch immer ?
ich weis es nicht, ich vermute das mein Schwiegervater die Finger mit im Spiel hat
auch wenn er es sich auch nicht anmerken ließ, spitze Bemerkungen fielen meist,
ich hatte / hab zu meiner Schwiegermutter ein gutes Verhältnis, zu gut
ebenso zu den Stiefkinder mit Anhang.

Mein Vater packt es auch nicht, das ich mit meinen Gewschwistern wieder in Kontakt und wir uns einigermaßen verstehen,
er hatte schon einmal aber ganz krass uns auseinandergespielt, so das wir auf uns gegenseitig losgingen, verbal.
Nur jetzt kommt er hoffentlich nicht damit durch ? er versucht es schon wieder.

Und so vermute ich das auch meinen Schwiegervater.

Ich bin ein Familienmensch, mir tut die jetzige Situation gar nicht gut.

Ja die Frage wie geht ihr damit um ?

28.11.2019 18:30 • #4


Lara1204
Mein Vater ist da und allein nur deswegen Kümmer ich mich um ihn. Hab aber null Bezug zu ihm. Gerade liegt er noch immer im KH.. Stress pur.
Naja und zu den anderen... Mir ist es egal, mich interessieren mich gleich null.
Sollte meine Oma sterben, gehe ich nicht zur Beerdigung. Sie mochte mich nie, weil ich rote Haare habe.
Und zu meinen anderen Tanten hab ich kein Kontakt mehr. Außer noch zu einer, die liegt aktuell leider im Kh und ich hoffe das sie durch kommt. Meine Lieblingstante hab ich 2017 in den Tod begleitet.

Naja und meine Mama eben
Freunde sind mir sehr wichtig. Und ich habe definitiv die richtigen.

28.11.2019 18:38 • x 1 #5


Akinom
Meine Therapeutin hat gesagt,,Menschen die einem nicht gut tun,von denen soll man sich fern halten,,
Zur Zeit arbeite ich noch daran,habe aber gemerkt das es stimmt und das betrifft auch einige aus der Familie.
Liebe Grüße

28.11.2019 18:47 • x 1 #6


Acipulbiber
Zitat von Akinom:
Meine Therapeutin hat gesagt,,Menschen die einem nicht gut tun,von denen soll man sich fern halten,,Zur Zeit arbeite ich noch daran,habe aber gemerkt das es stimmt und das betrifft auch einige aus der Familie.Liebe Grüße

Das hat mir meine Psychologin auch geraten

28.11.2019 19:29 • x 1 #7


Acipulbiber
Zitat von Akinom:
Meine Therapeutin hat gesagt,,Menschen die einem nicht gut tun,von denen soll man sich fern halten,,Zur Zeit arbeite ich noch daran,habe aber gemerkt das es stimmt und das betrifft auch einige aus der Familie.Liebe Grüße

Das hat mir meine Psychologin auch geraten

28.11.2019 19:29 • x 1 #8


NIEaufgeben
Ja wie gehe ich damit um?.
Bei mir ist einfach viel zu viel vorgefallen zum teil die schlimmsten Dinge überhaupt ..
Hass spüre ich keinen mehr...denn Hass ist ein sehr sehr intensives Gefühl und das haben weder meine Erzeuger noch der Rest der Bande verdient...
Sie sind mir absolut gleichgültig das war's.
Es tut mir nur leid für meine. Kleinen denn er wird nie erfahren was es heisst eine Familie zu haben,er kennt seit Geburt nur uns als Eltern seine grosse Schwester und eine Grossmutter das ist alles und das wird wohl auch so bleiben.

28.11.2019 21:42 • x 1 #9


Miami
Zitat von NIEaufgeben:
Ja wie gehe ich damit um?.Bei mir ist einfach viel zu viel vorgefallen zum teil die schlimmsten Dinge überhaupt ..Hass spüre ich keinen mehr...denn Hass ist ein sehr sehr intensives Gefühl und das haben weder meine Erzeuger noch der Rest der Bande verdient...Sie sind mir absolut gleichgültig das war's. Es tut mir nur leid für meine. Kleinen denn er wird nie erfahren was es heisst eine Familie zu haben,er kennt seit Geburt nur uns als Eltern seine grosse Schwester und eine Grossmutter das ist alles und das wird wohl auch so bleiben.


Gleichgültig ist in dem Falle gut für dein Seelenheil.

Er wird nie erfahren was es heißt
SO eine Familie zu haben.

Dafür muss er nicht einmal dankbar sein weil er (glücklicherweise!) den Unterschied nicht kennt.

Er hält es für normal das die Familie aus liebevoll zugetanen Menschen besteht. Besser geht es nicht.

28.11.2019 22:12 • x 2 #10




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser