Pfeil rechts

Hallo,
mein aktuell größtes Problem ist die Müdigkeit und ich versuche das irgendwie zu ergründen.

Scenario 1:
Ich arbeite wenig (3-4h/Tag), habe kein Stress und gehe auch mal öfter raus (also nicht nur Sport und einkaufen). Müdigkeit hält sich stark in Grenzen. Arbeitsbeginn ist ca 7-9Uhr.

Scenario 2:
Ich arbeite etwas mehr (6-7h/Tag), habe Stress und gehe im wesentlichen nur raus zum Einkaufen und zum Sport (2x die Woche für ca 2.5h). Gegen 14-15Uhr ist Feierabend. Nach Arbeit bin ich sehr müde und brauche 60-120min Pause weil sehr müde (Mittagsschlaf). Arbeitsbeginn ca 7-9 Uhr.

Scenario 3:
Ich arbeite 8h oder mehr, unter anderen auch unter Stress. Sport und Einkauf nur das nötigste. Von Müdigkeit spreche ich mal nicht. Es sind dann schon starke Erschöpfungszustände.
Nach 1-2h Pause geht es dann auch wieder etwas besser. Bin dann nur noch müde. Nach 3-4h habe ich dann wieder Energie. Arbeitsbeginn auch 7-9Uhr.

Beim Sport ist es häufig so das ich nach 1.5 -2h dem geschehen häufig nicht mehr folgen kann. Ich bin mit einen Gespräch überfordert und kann mehr oder weniger nicht mehr sinnvoll dran teilnehmen.
Sport machen geht dann auch nicht mehr sinnvoll. Starker Leistungseinbruch. Wenn ich mich dann 30min gut unterhalte merke ich das wieder Energie kommt. Es muss aber eine tolle Unterhaltung sein. Nicht so bla bla oder Small Talk.

Überhaupt bin ich bei allem relativ stark angespannt. Die Schultern sind immer oben. Manchmal kann ich mich Nachts nicht mal erholen. Da bin ich des wegen morgens genauso platt wie Abends zum Schlafen gehen. Manchmal läufts aber gut und ich bin morgens relativ fit. Nach 90-150min Arbeit am Morgen merke ich aber das die Anspannung wieder da ist. Mal etwas mal stark. Die Müdigkeit beginnt.

Gibt es Leute die sowas auch haben? Geht die Müdigkeit einfach wieder weg wenn ich mal 2 Wochen Urlaub mache? Bin Selbstständig und Urlaub gabs zuletzt vor 9 Jahren.
Ich bin mit mir selber nicht so zufrieden. Arbeite ich nicht obwohl die Kunden schon ewig warten fühle ich mich unruhig und schlecht. Arbeite ich trotzdem bin ich müde und platt.
Aktuell wurschtel ich mich so irgendwie durch. 6h-8h Arbeit + ausreichend Pausen. Nächste Woche bin ich fertig und mache mal wieder 2 Wochen ruhiger. Das wird mir sehr helfen.
Schreibt eure Erfahrungen dazu.

Danke im Voraus.

Gruß Marc

25.05.2017 11:37 • 31.05.2017 #1


8 Antworten ↓


Du musst selbst herausfinden, was für dich tragbar ist und wie du mit deinen Kräften dauerhaft auskommst. Für Szenario 2 müsste es schon reichen. Szenario 1 ist gerade mal knapp über der Grenze zur Erwerbsunfähigkeit. Bei Selbständigen ist nunmal oft mehr nötig, gibt es für dich Alternativen wenn es mit Szenario 2 nicht reicht?

25.05.2017 18:47 • #2



Müdigkeit während der Depressionen?

x 3


Ich möchte das unbedingt weiter machen mit der Selbstständigkeit. Notfalls mit 3 Monate gar nicht arbeiten.
Für mich sind auch viele kleine Dinge schwer. Die dauern 30sekunden. Aber ich kriegs nicht hin.
Als ob mich einer fest hält. Bin einfach zu faul.
Ich sag mir immer das ich nicht muss. Hab genug gearbeitet. Jetzt ist Pause.
Ich erledige die Sachen dann später wenn ich mehr Energie habe.

25.05.2017 18:50 • #3


TheNiceLife
Also bei mir ist es so, dass ich auch fast ständig müde und erschöpft bin, aber nur in Phasen, in denen das Leben so an mir vorbei zieht oder ich Angst habe und Panik und viele Gedanken (das ist zur Zeit leider öfter so). Doch mache ich irgendwas was mir aus tiefstem herzen Spaß macht und ich einfach damit glücklich bin und ich mich freue, dann ist meine Müdigkeit wie weg geblasen.

Vielleicht tust du das alles nicht gerne, was du da tust.

25.05.2017 18:55 • #4


Hey ,
vlt hast du Eisenmangel oder Mangel an anderen Vitaminen mach mal einen Bluttest.

Liebe Grüße

25.05.2017 18:59 • #5


Meine Arbeit ist zur Zeit nicht gerade meine Erfüllung. Das liegt aber daran das ich an 3 Fronten gleichzeitig kämpfe. Das ist jetzt demnächst Vorbei.
Bluttests habe ich schon sehr viele machen lassen. Bisher war das im wesentlichen unauffällig.
Ob Eisen und Vitamine getestet wurden weiß ich nicht. Die haben unter anderen aber extrem tief mit Spezialaneliesen ins Blut geguckt.
Auch Imunstatus und Co, auf Viren und Bakterien...

Es gibt Sachen da kann ich auch 2h ausgelassen fröhlich sein. Aber irgendwann machts Knack da wird mir alles zu viel dann werde ich müde wie ein Stein.

25.05.2017 19:19 • #6


TheNiceLife
Na du solltest Sachen machen die dich erfüllen und nicht Sachen die dich noch mehr runter ziehen. Na siehst du in diesen zwei Stunden fühlst du dich glücklich und bist nicht müde, darnach musst du vielleicht was anderes machen was dir gut tut

25.05.2017 19:23 • #7


Wenn ich die Probleme auf Arbeit nicht mehr habe passt das. Aber ich brauch dafür noch ein paar Wochen.

25.05.2017 19:28 • #8


Zitat von Ex-Mitglied:
Hallo,
mein aktuell größtes Problem ist die Müdigkeit und ich versuche das irgendwie zu ergründen.

Scenario 1:
Ich arbeite wenig (3-4h/Tag), habe kein Stress und gehe auch mal öfter raus (also nicht nur Sport und einkaufen). Müdigkeit hält sich stark in Grenzen. Arbeitsbeginn ist ca 7-9Uhr.

Scenario 2:
Ich arbeite etwas mehr (6-7h/Tag), habe Stress und gehe im wesentlichen nur raus zum Einkaufen und zum Sport (2x die Woche für ca 2.5h). Gegen 14-15Uhr ist Feierabend. Nach Arbeit bin ich sehr müde und brauche 60-120min Pause weil sehr müde (Mittagsschlaf). Arbeitsbeginn ca 7-9 Uhr.

Scenario 3:
Ich arbeite 8h oder mehr, unter anderen auch unter Stress. Sport und Einkauf nur das nötigste. Von Müdigkeit spreche ich mal nicht. Es sind dann schon starke Erschöpfungszustände.
Nach 1-2h Pause geht es dann auch wieder etwas besser. Bin dann nur noch müde. Nach 3-4h habe ich dann wieder Energie. Arbeitsbeginn auch 7-9Uhr.

Beim Sport ist es häufig so das ich nach 1.5 -2h dem geschehen häufig nicht mehr folgen kann. Ich bin mit einen Gespräch überfordert und kann mehr oder weniger nicht mehr sinnvoll dran teilnehmen.
Sport machen geht dann auch nicht mehr sinnvoll. Starker Leistungseinbruch. Wenn ich mich dann 30min gut unterhalte merke ich das wieder Energie kommt. Es muss aber eine tolle Unterhaltung sein. Nicht so bla bla oder Small Talk.

Überhaupt bin ich bei allem relativ stark angespannt. Die Schultern sind immer oben. Manchmal kann ich mich Nachts nicht mal erholen. Da bin ich des wegen morgens genauso platt wie Abends zum Schlafen gehen. Manchmal läufts aber gut und ich bin morgens relativ fit. Nach 90-150min Arbeit am Morgen merke ich aber das die Anspannung wieder da ist. Mal etwas mal stark. Die Müdigkeit beginnt.

Gibt es Leute die sowas auch haben? Geht die Müdigkeit einfach wieder weg wenn ich mal 2 Wochen Urlaub mache? Bin Selbstständig und Urlaub gabs zuletzt vor 9 Jahren.
Ich bin mit mir selber nicht so zufrieden. Arbeite ich nicht obwohl die Kunden schon ewig warten fühle ich mich unruhig und schlecht. Arbeite ich trotzdem bin ich müde und platt.
Aktuell wurschtel ich mich so irgendwie durch. 6h-8h Arbeit + ausreichend Pausen. Nächste Woche bin ich fertig und mache mal wieder 2 Wochen ruhiger. Das wird mir sehr helfen.
Schreibt eure Erfahrungen dazu.

Danke im Voraus.

Gruß Marc


KALT - DUSCHEN und das Regelmäßig!

31.05.2017 13:24 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser