Pfeil rechts
10

Patient84
Hallo ihr Lieben,

seit Anfang des Sommers leide ich immer wieder unter langwierigen Virusinfekten. Sinusitis fast 4 Wochen mit starkem Antibiotikum behandelt, dann 1,5 Wochen ok- etwas Stress und bämm- die nächste Virusinfektion, diesmal Seitenstrangangina mit Schmerzen im Hals, Brennen in Brust und totale Abgeschlagenheit. Ständig deswegen zum Arzt wegen Blutkontrolle und Beobachtung, ob nicht doch wieder Antibiotikum genommen werden muss- ich kann nicht mehr :-/ Und dabei habe ich gerade meinen Haupturlaub und wollte ans Meer, um einfach mal woanders zu sein und bisschen entspannen zu können. Es ist so unfair. Diese ständigen Virusinfekte isolieren, bin nicht imstande was zu unternehmen und bin alleine Zuhause und das seit Anfang des Sommers. Ich weiß nicht wie ich das aushalten soll.

26.08.2016 19:10 • 27.08.2016 #1


16 Antworten ↓


Hallo,
was meinst du mit Isolation? Das Geschilderte sind ja nicht die Pocken.

27.08.2016 08:37 • x 1 #2



Lange Virusinfekte- Isolation macht mich fertig

x 3


Patient84
Was hat das jetzt mit Pocken zu tun, wenn man sich schlecht fühlt wegen einem Virus?
Was ist daran nicht zu verstehen?

27.08.2016 13:50 • #3


Ich habe auch viel mit Virenerkrankungen zu tun.

Virus Infektionen isolieren insofern, weil man niemanden anstecken möchte. Ich halte mich dann auch immer extrem fern von meinen 3. Gehe auch nicht unbedingt zur Freundin oder zur Nachbarin. Jo und wenn man krank geschrieben ist, hockt man halt da auch noch zu Hause. Und die anderen sind alle auf der Arbeit oder in der Schule. Tag 1 ist ja noch schön, aber Tag 2, wenn man da nur auf der Couch rum hängt. Da kommt die Decke langsam immer näher.


Aber ich hab dann manchmal so liebe Anrufer, die mich dann anrufen

27.08.2016 13:55 • x 1 #4


Patient84
Hallo Wolke P,

und dann noch Mitten im Hochsommer wie ich dieses Jahr und Viren, die nach Wochen erst verschwinden. Und ewig hängt man rum und kann nichts vernünftiges unternehmen. Ich könnte heulen, wirklich. Wahrscheinlich macht man was verkehrt, wenn man so anfällig ist. Stress und zuwenig Vitamine, ein Windzug- bumm, das Immunsystem bedankt sich dann. Weiß nicht mehr was vorher war, die depressive Stimmung oder die Virusinfekte. Mein Hausarzt hat mir empfohlen mal ne Vitaminspritze zu geben für 35 Euro.
Ja, die Anrufer sind schön, aber trotzdem sieht man seine vier Wände zu viel
Und leider hab ich negative Gedanken momentan und das macht es doppelt schlimm für mich, weil ich mich selbst nicht mit Unternehmungen ablenken kann *schluchz*
Wenn es nur paar Tage wären...Die Sinusitis ging echt über 3 Wochen und jetzt die Angina auch schon gut über eine Woche....
Es ist echt angebracht sein Immunsystem zu stärken , aber ich denke wenn die Psyche Probleme hat, man eh anfälliger für jeden Virus ist.
Liebe Grüße, die einsame Virusgeplagte

27.08.2016 14:06 • #5


Ständig?!? Ich zähle zwei. Das ist ja jetzt nicht so irrsinnig viel. Was hält dich denn jetzt davon ab ans Meer zu fahren? Die Luft wird dir gut tun und du musst da ja keinen Marathon laufen.

27.08.2016 14:12 • x 2 #6


Zitat von Patient84:
Was hat das jetzt mit Pocken zu tun, wenn man sich schlecht fühlt wegen einem Virus? :-
Was ist daran nicht zu verstehen?

Na wegen Isolation. Was verstehst du unter Isolation? Ist doch echt ein Witz.

27.08.2016 14:19 • x 1 #7


Patient84
Zitat von Reenchen:
Zitat von Patient84:
Was hat das jetzt mit Pocken zu tun, wenn man sich schlecht fühlt wegen einem Virus? :-
Was ist daran nicht zu verstehen?

Na wegen Isolation. Was verstehst du unter Isolation? Ist doch echt ein Witz.


Ein Witz? Wie bitte?
Wenn du es nicht verstehst, dann schreib keinen Kommentar! Sowas braucht kein Mensch, der sich schlecht fühlt! Kommentiere was anderes, wenn dir langweilig ist! Unmöglich ...

27.08.2016 14:23 • #8


Zitat von Patient84:
Zitat von Reenchen:
Zitat von Patient84:
Was hat das jetzt mit Pocken zu tun, wenn man sich schlecht fühlt wegen einem Virus? :-
Was ist daran nicht zu verstehen?

Na wegen Isolation. Was verstehst du unter Isolation? Ist doch echt ein Witz.


Ein Witz? Wie bitte?
Wenn du es nicht verstehst, dann schreib keinen Kommentar! Sowas braucht kein Mensch, der sich schlecht fühlt! Kommentiere was anderes, wenn dir langweilig ist! Unmöglich ...

Entschuldige, ich wollte wissen, warum du von Isolation schreibst, wenn du nur eine Racheninfektion hast. War das jetzt deutlich genug?

27.08.2016 14:25 • x 1 #9


Patient84
Zitat von Reenchen:
Zitat von Patient84:
Zitat von Reenchen:
Na wegen Isolation. Was verstehst du unter Isolation? Ist doch echt ein Witz.


Ein Witz? Wie bitte?
Wenn du es nicht verstehst, dann schreib keinen Kommentar! Sowas braucht kein Mensch, der sich schlecht fühlt! Kommentiere was anderes, wenn dir langweilig ist! Unmöglich ...

Entschuldige, ich wollte wissen, warum du von Isolation schreibst, wenn du nur eine Racheninfektion hast. War das jetzt deutlich genug?


Lass es gut sein. Ich bin hier nicht angemeldet und schreibe was, um mich vor Fremden rechtfertigen zu müssen und irgendwelche schriftlichen Kleinkriege zu führen. Und mir ist schon bewusst, dass es Menschen gibt, die wegen schlimmerem isoliert sein müssen. Das ändert aber an meinem Gemütszustand nichts. Du kannst einem Depressiven nicht sagen, er soll spazieren gehen, wenn er sich nicht in der Lage dazu fühlt. Und ich kämpfe schon immer gegen Depressionen, aber kämpfen kann man nicht, wenn der Körper flach liegt- so, vielleicht war es jetzt auch für dich verständlich genug....

27.08.2016 14:27 • #10


Zitat von Patient84:
Zitat von Reenchen:
Zitat von Patient84:

Ein Witz? Wie bitte?
Wenn du es nicht verstehst, dann schreib keinen Kommentar! Sowas braucht kein Mensch, der sich schlecht fühlt! Kommentiere was anderes, wenn dir langweilig ist! Unmöglich ...

Entschuldige, ich wollte wissen, warum du von Isolation schreibst, wenn du nur eine Racheninfektion hast. War das jetzt deutlich genug?


Lass es gut sein. Ich bin hier nicht angemeldet und schreibe was, um mich vor Fremden rechtfertigen zu müssen und irgendwelche schriftlichen Kleinkriege zu führen.

Du führst hier doch gerade den Krieg - nicht ich. Ich habe gefragt:
Zitat:
was meinst du mit Isolation? Das Geschilderte sind ja nicht die Pocken.
Und in allen meiner Antworten habe ich gefragt, was du unter Isolation verstehst. Und in allen deiner Antworten, wolltest du darauf nicht eingehen.
Ich versuche es jetzt nochmal:
Was bedeutet für dich Isolation? Du hast mit banalen Atemwegs- u. Racheninfektionen zu tun und hast wehmütig betont:
Zitat:
Isolation macht mich fertig

Also, was bedeutet Isolation für dich?
Bei Pocken wäre Isolation ja völlig klar - aber bei Infekten?

Die Frage ist ernstgemeint.

27.08.2016 14:32 • x 2 #11


Patient84
Es geht um deine Verharmlosung und Unverständnis mit sind ja nicht die Pocken.
Seitenstrangangina ist ansteckend und schmerzhaft. Eine schwere Nebenhöhlenentzundung ist auch sehr schmerzhaft und man kann nicht viel machen und ist isoliert daheim. Ich lade ja niemanden zum Kaffee trinken ein, wenn ich krank bin....

27.08.2016 14:37 • #12


Patient84
Zitat von Reenchen:
Zitat von Patient84:
Zitat von Reenchen:
Entschuldige, ich wollte wissen, warum du von Isolation schreibst, wenn du nur eine Racheninfektion hast. War das jetzt deutlich genug?


Lass es gut sein. Ich bin hier nicht angemeldet und schreibe was, um mich vor Fremden rechtfertigen zu müssen und irgendwelche schriftlichen Kleinkriege zu führen.

Du führst hier doch gerade den Krieg - nicht ich. Ich habe gefragt:
Zitat:
was meinst du mit Isolation? Das Geschilderte sind ja nicht die Pocken.
Und in allen meiner Antworten habe ich gefragt, was du unter Isolation verstehst. Und in allen deiner Antworten, wolltest du darauf nicht eingehen.
Ich versuche es jetzt nochmal:
Was bedeutet für dich Isolation? Du hast mit banalen Atemwegs- u. Racheninfektionen zu tun und hast wehmütig betont:
Zitat:
Isolation macht mich fertig

Also, was bedeutet Isolation für dich?
Bei Pocken wäre Isolation ja völlig klar - aber bei Infekten?

Die Frage ist ernstgemeint.


Isoliert vom Leben. Zuhause allein sitzen und sich auskurieren.

27.08.2016 14:39 • #13


Zitat von Patient84:
Es geht um deine Verharmlosung und Unverständnis mit sind ja nicht die Pocken.
Seitenstrangangina ist ansteckend und schmerzhaft. Eine schwere Nebenhöhlenentzundung ist auch sehr schmerzhaft und man kann nicht viel machen und ist isoliert daheim. Ich lade ja niemanden zum Kaffee trinken ein, wenn ich krank bin....

Ich habe nicht verharmlost. Pocken sind echt lebensbedrohlich und eine Isolation bringe ich mit hochinfiziösen Erkrankungen zusammen und nicht mit einem Atemwegsinfekt. Natürlich lädt man niemanden zum Kaffee ein, wenn man Angina hat.

Warst du mit der Angina bei einem HNO? Ein HNO würde dir zunächst den Rachen antiseptisch auspinseln. Ein leichter Mandel-Befall ist dann bereits mit Glück am nächsten Tag weg. Bei schwerem Befall wird das alle 3 Tage wiederholt + Antibiotika und evtl. Chinosol.

Ich habe chronische Mandelentzündungen, also permanent - auch die letzten 6 Wochen hatte ich Beschwerden bis zum Ohr. Das bedeutet, daß die Mandelschmerzen dann auch zwischendurch mal 3 Tage weg sind, aber wiederkommen und wechseln von rechts nach links nach rechts. Meine Kinder oder Enkel habe ich niemals in den letzten 15 Jahren angesteckt. Natürlich muß man einiges hygienisch berücksichtigen - aber isolieren muß man sich damit nicht vollständig.

27.08.2016 14:45 • x 1 #14


Patient84
Zitat von Reenchen:
Zitat von Patient84:
Es geht um deine Verharmlosung und Unverständnis mit sind ja nicht die Pocken.
Seitenstrangangina ist ansteckend und schmerzhaft. Eine schwere Nebenhöhlenentzundung ist auch sehr schmerzhaft und man kann nicht viel machen und ist isoliert daheim. Ich lade ja niemanden zum Kaffee trinken ein, wenn ich krank bin....

Ich habe nicht Verharmlost. Pocken sind echt lebensbedrohlich und eine Isolation bringe ich mit hochinfiziösen Erkrankungen zusammen und nicht mit einem Atemwegsinfekt. Natürlich lädt man niemanden zum Kaffee ein, wenn man Angina hat.

Warst du mit der Angina bei einem HNO? Ein HNO würde dir zunächst den Rachen antiseptisch auspinseln. Ein leichter Mandel-Befall ist dann bereits mit Glück am nächsten Tag weg. Bei schwerem Befall wird das alle 3 Tage wiederholt + Antibiotika und evtl. Chinosol.

Ich habe chronische Mandelentzündungen, also permanent - auch die letzten 6 Wochen hatte ich Beschwerden bis zum Ohr. Das bedeutet, daß die Mandelschmerzen dann auch zwischendurch mal 3 Tage weg sind, aber wiederkommen und wechseln von rechts nach links nach rechts. Meine Kinder oder Enkel habe ich niemals in den letzten 15 Jahren angesteckt. Natürlich muß man einiges hygienisch berücksichtigen - aber isolieren muß man sich damit nicht vollständig.


Ja, das geht und kommt, eigentlich unberechenbar dieser Mist.
Meine Mandeln sind nach hinten gewölbt schon vor lauter Entzündungen und eine Seitenstrangangina sitzt tiefer und befällt den Hals seitlich die Lymphdrüsen runter...Sehr unangenehm. Und mein rechter Kehlkopfdeckel war vor 1 Woche gerötet und schmerzte, dass ich dachte OMG was ist jetzt los...
Klar war ich beim HNO, nicht nur 1x.
Isolieren eher wegen den Schmerzen, weil ich ja nicht groß wohin kann, höchstens um den Block und viel reden geht auch nicht- aua....
Ich Gurgel mit Salzwasser, trink Tee usw. Aber ich bin leider momentan auch depressiv und da sieht man ja alles in grau....
Tut mir leid wegen deiner chronischen Mandelentzündung- Mandeln entfernen evtl.?

27.08.2016 14:55 • #15


Die Mandeln wollten sie mir schon als Kind entfernen. Das Dumme daran ist, daß man auch Angina bekommen kann, wenn die Mandeln draußen sind. Meine HNO hat mir erklärt, daß häufige Anginen psychisch bedingt sind.
Die Mandeln gehören zum Immunsystem und sind die Barriere gegen eindringende Krankheitskeime durch die Mund-Nasen-Passage. Wenn man zuviel Stress hat, versagt diese Immun-Barriere und schon hat man das und es will scheinbar nicht mehr weggehen. Natürlich wird man dann niemanden nach Hause einladen. Aber man kann sonst alles machen, nur nicht Knutschen und aus dem selben Glas trinken. Mich könntest du zum Beispiel besuchen und würdest hier auch lecker Kaffee und Kuchen bekommen. Daß ich dein Geschirr heiß vorspülen würde und nicht gedankenlos einfach abwasche, würdest du gar nicht mitbekommen und Gäste haben hier auch ein eigenes Handtuch - immer, nicht nur wenn sie krank sind.

Gesunde Mandeln und ein intaktes Immunsystem würden sich auch nicht einfach von dir anstecken lassen, nur wenn sie vorbelastet sind. Es besteht also gar kein Grund für eine Isolation. Mach einfach Sachen, die dir gut tun. Iß gesund und komm von dem Stress runter. Kann dir der Arzt nicht was Immunabwehr-stärkendes verschreiben? Sonst achte selbst darauf, täglich vor allem vitaminreich zu essen.

Meine Jüngste hat gerade die berüchtigte Sommer-Grippe. Hier gibt es zur Zeit mehr Gemüse und Obst, als man sich vorstellen kann und natürlich Hühnersuppe. Im Zusammenleben muß man natürlich auch hygienisch alles gut handhaben. Ich bin mir sicher, daß sie mich nicht anstecken wird, denn es sind ja nicht die Pocken.

Ich wünsche dir gut Besserung und daß du dich schnell wieder erholen kannst.

27.08.2016 15:19 • #16


Patient84
Zitat von Reenchen:
Die Mandeln wollten sie mir schon als Kind entfernen. Das Dumme daran ist, daß man auch Angina bekommen kann, wenn die Mandeln draußen sind. Meine HNO hat mir erklärt, daß häufige Anginen psychisch bedingt sind.
Die Mandeln gehören zum Immunsystem und sind die Barriere gegen eindringende Krankheitskeime durch die Mund-Nasen-Passage. Wenn man zuviel Stress hat, versagt diese Immun-Barriere und schon hat man das und es will scheinbar nicht mehr weggehen. Natürlich wird man dann niemanden nach Hause einladen. Aber man kann sonst alles machen, nur nicht Knutschen und aus dem selben Glas trinken. Mich könntest du zum Beispiel besuchen und würdest hier auch lecker Kaffee und Kuchen bekommen. Daß ich dein Geschirr heiß vorspülen würde und nicht gedankenlos einfach abwasche, würdest du gar nicht mitbekommen und Gäste haben hier auch ein eigenes Handtuch - immer, nicht nur wenn sie krank sind.

Gesunde Mandeln und ein intaktes Immunsystem würden sich auch nicht einfach von dir anstecken lassen, nur wenn sie vorbelastet sind. Es besteht also gar kein Grund für eine Isolation. Mach einfach Sachen, die dir gut tun. Iß gesund und komm von dem Stress runter. Kann dir der Arzt nicht was Immunabwehr-stärkendes verschreiben? Sonst achte selbst darauf, täglich vor allem vitaminreich zu essen.

Meine Jüngste hat gerade die berüchtigte Sommer-Grippe. Hier gibt es zur Zeit mehr Gemüse und Obst, als man sich vorstellen kann und natürlich Hühnersuppe. Im Zusammenleben muß man natürlich auch hygienisch alles gut handhaben. Ich bin mir sicher, daß sie mich nicht anstecken wird, denn es sind ja nicht die Pocken.

Ich wünsche dir gut Besserung und daß du dich schnell wieder erholen kannst.


Mir wollten sie die Mandeln auch rausoperieren als Kind, aber kam nie dazu.
Aber wenn die mal draußen sind, kann es erst recht zu was fieserem wie einer Seitenstrangangina kommen. Warum ich das bekomme-k.A. Ich verstehe meinen Körper und Geist momentan selbst nicht. Bin völlig aus dem Gleichgewicht emotional. Ja, es hängt damit zusammen auch sicherlich. Bin auch entweder antriebslos oder gehetzt, oh je.... Es wird vergehen wieder
Danke dir Reenchen und auch für deinen Hals alles Gute und ein schönes Wochenende

27.08.2016 16:13 • x 1 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser