Pfeil rechts
1

Hallo,

ich bin gerade krank geschrieben. Ich arbeite als Aushilfe in einem Büro in Vollzeit. Meine Psychologin meinte damals schon, sie hat Zweifel, dass ich das schaffe. Am Anfang war auch alles toll. Es dauerte aber nicht lange, dass ich nach schon 2 Tagen fix und fertig war. Eigentlich war ich hundemüde aber sobald ich dann ins Bett gegangen bin, kamen Herzrasen, Herzstolpern und ich konnte nicht einschlafen. Dann kam noch ein Teamwechsel dazu. Da hab ich dann an einem Tag heulend gar nix mehr auf die Reihe bekommen und bin zum Arzt. Der hat mich dann erstmal krankgeschrieben. In der Zeit ging es dann wieder und ich dachte diesmal schaffst du das. Aber kaum wieder da und ein paar Tage später ging das wieder los. Dann kam Urlaub wo ich mir eingeredet hab danach geht es wieder aber auch wieder nur eine Woche und ein paar Tage. Inzwischen bin ich jetzt die 6. Woche krank geschrieben, also in der ganzen Zeit. Hausarzt und Psychologin sind der Meinung, ich soll da raus. Aber den ganzen Tag zuhause ist auch nicht so meins. Aber so geht es auch nicht weiter. Ich hab mich total zurückgezogen von Freunden und zuhause muss ich mich auch zu allem zwingen. Montag ist das Personalgespräch weil der Arbeitsvertrag am 12.12. endet. Ich habe total Panik da Montag hinzugehen und weiß auch gar nicht was ich sagen soll. Ich könnte grad nur heulen.

fussellise

26.11.2016 18:51 • 26.11.2016 x 1 #1


3 Antworten ↓


petrus57
Deine Stressresistentz tendiert wohl gegen Null. Da führen schon die kleinsten Aufgaben zu Stress und du bist dann mit allem überfordert.

26.11.2016 19:15 • #2



Krank geschrieben wegen Depressionen

x 3


Ja das stimmt wohl. Ich wäre so gern so "normal" wie andere.

26.11.2016 19:28 • #3


So ein Quatsch. Das hat doch nichts mit unnormal zu tun. Du bist eben ein ängstlicher Mensch, der dem Arbeitsdruck schlecht gewachsen ist. Was denkst du wieviele Menschen selbiges Problem haben wie du.

26.11.2016 19:36 • #4




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser