» »


201429.03




73
5
«  1, 2, 3, 4, 5, 6  »
HAllo Frettchen!

Ja momentan geht es mir wieder schlechter,aber das ist ja zum Anfang meistens so. Nur ich denke, wenn Dein Freund es über Jahre genommen ht und es ihm gut dabei ging, bleibt ja noch ein wenig Hoffnung.
Also ich würde da nichts unversucht lasen. Ruhig auch versuchen eine der beiden Damen ans Telefon zu bekommen. Ich bin auch immernoch am Überlegen, ob ich mich doch stationär aufnehmen lasse. Noch warte ich wie es mit dem Sertralin weitergeht und was der Psychiater am 03.04. meint.


LG Charly

Auf das Thema antworten


39
  29.03.2014 23:37  
Also fals das mit dem ketamin bei mir in berlin klappen sollte müsste ich stationär wäre ja cool wenn du zur selben zeit auch dort bist.

Hatt Dr Kaschnewski gesagt was du nehmen sollst fals sertralin nicht hilft?





73
5
  30.03.2014 16:18  
HalloFrettchen!

Nein hat er nicht. Nur das es da ja noch viele Möglichkeiten gibt. Ich will aber nicht viele Möglichkeiten, sondern Ketamin!
Heute ging es mir wieder total schei.....Habe dann auf Anraten meines Arztes eine ganze Tavor genommen und den halben Sonntag verschlafen. Er meinte auch,ob es nicht besser wäre, wieder auf Mirtazapin umzusteigen. Wenn da nur die Zunahme nicht so doll wäre. So hatte ich sie gut vertragen.
Ja es wäre natürlich nicht schlecht, wenn man sich in Berlin dort treffen würde. Aber die haben ja Wartelisten von 2-5 Wochen. Und da wäre es echt ein Zufall, wenn das klappen würde.
Einen schnen Sonntag noch.

LG Charly



39
  30.03.2014 19:24  
Mir geht es so das ich rumsitze mich nix interessiert und vieles sinnlos ist. Ich halte diese zustände auch nicht aus und suche etwas mit was ich mich beschäftigen könnte und finde nicht wirklich was.
Hab mir gemüse und obst samen gekauft weil das mich doch interessiert hat weil ich darin einen sinn sehe. Habe 2 tage lang gepflanzt und jetzt hock ich wieder sonnlos rum...





73
5
  31.03.2014 09:26  
Guten Morgen Frettchen!

Habe mich so mit ach und Krach aus den Federn erhoben. Bin total wackelig auf den Füßen. Muss jetzt aber gleich los zu meinem HA. Habe gestern abend nun eine halbe Mirtazapin genommen und dadurch geschlafen wie ein Murmeltier. Fühle mich aber trotzdem total schwach. Dabei war das echt schon besser. bin sogar sonst mit dem Hund alleine spazieren gegangen. Dazu fehlt mir jetzt der Mut. Weil ich so wackelig auf den Beinen bin. Denke immer ich falle dann in Ohnmacht. Aber das mich nichts so richtig interessiert kenne ich auch. Sitze oder liege oft da und starre vor mich hin. Das einzige ist noch, daß ich viel lese. Und ich freue mich immer, wenn es abend wird und ich in mein Bett kann. Dann Tablette einwerfen und schlafen. Am Donnerstag habe ich ja nun den Termin beim Psychiater. Mal sehen was der bezüglich meiner Angstzustände sagt. Vielleicht kennt der das mit dem Ketamin j auch schon und sieht eine Möglichkeit es anzuwenden.


LG Charly



39
  31.03.2014 13:46  
Hab versicht beide zu erreichen. Das eine Telefon hat sofort ne mailbox...Keine Ahnung auf der Seite des RBB war auch die Nummer vielleicht rufen viele dort an. Die andere Nummer war besetzt.
Was für ne Wahl haste den außer Berlin keine!
Hab im Außland recherchiert. In Großbritannien gibts nur studien mit Ketamin in verbindung mit EKT. In Frankreich, Holland nichts. Nur in der Schweiz in einer Klinik bieten die das offiziell an.



39
  01.04.2014 14:50  
Keiner erreichbar. Solangsam nervt mich das . Wie lange soll ich denn noch warten...



39
  14.04.2014 04:46  
Die charite ketamin studie scheint wohl total voll zu sei da sich jetzt nach 4 wochen immer noch keiner bei mir meldete trotz mehrerer emails und telefoischer nachfragen.



252
30
109
  23.06.2014 19:57  
Würde mich interessieren, ob ihr angenommen wurdet und wie das Ketamin so wirkt.
Wie stehen denn die Chancen, das dass Ketamin hier legal zugelassen wird?



1
  02.10.2014 10:23  
hi charly und frettchen!

Erstmal lieben Gruß aus Österreich!
Ich habe zufällig den Weg in dieses Forum gefunden, da ich nächste Woche einen Termin für die Sprechstunde bei Dr Bajbouj habe und würde sehr gerne von euren weiteren Erfahrungen hören!

Gerne auch per Privatnachricht! zu mehr text zu meiner Person hab ich grad nicht die Kraft, aber hoffe, wir können uns in Kontakt setzten?

Pe



2
  09.10.2014 11:41  
charlie12 hat geschrieben:
Hallo Sub 1!

Also es gab darüber kürzlich einen Beitrag im Fernsehen und in der Welt und in der Berliner Morgenpost auch einen interessanten Artikel darüber. Habe in der Charite mal angerufen und warte auf Rückruf, um festzustellen, ob ich geeignet für diese Ketamin bin. sollen wohl einige Fragen gestellt werden. Bin gespannt.
Aber das Maprotilin, welches ich jetzt seit 2 Wochen nehme, sagt die nichts ist schon ein älteres Medikament und wurde wohl des öfteren erfolgreich eingesetzt. Der Wirkstoff ist hier Ludiomil. Gibt davon noch Mianserin oder Maprulu. Habe es auf der Reha verschrieben bekommen nachdem ich von Mirtazapin so zugenommen habe.
Würde mich nur interessieren wer es kennt und welche Erfaahrungen damit bestehen.

Schönen Tag noch
LG Charly
Hallo Charly, bin neu hier, habe schon gestern versucht dir eine Frage zur Ketamin-Studie in der Charite zu stellen:
Habe dieses Forum nur durch Zufall gef unden. Bin hier wegen meines Bruders der schon seit Jahrzehnten unter starken Depressionen mit Selbstmordgedanken leidet.
Du hast geschrieben, daß du schon mal bei diesem Vorgespräch zur Ketamin-Studie in der Charite wars!
Kannst Du mir vielleicht sagen wie man sich das vorstellen muss, welche Kroterien man erfüllen muss um eine Chance zu haben an dieser Studie teilnehmen zu können?
Habe nämlich Montag den 13.10. um 11uhr bei dem Prof. Mit meinem Bruder dort einen Termin. Habe nun aber grosse Angst, daß man ihn vielleicht ablehnt.
Antworte mir doch bitte'! Hier auch meine e-mail adresse:sylvia@bronkars.de

Vielen lieben Dank im Voraus

Sylvia



2
63071
  21.10.2014 15:12  
hallo
bin bereits in fortgeschrittenem Alter, und seit ca. 5 Jahren mit depressiven Krankheitsbildern behaftet. habe auch schon mehrere Wochen in versch. Kliniken verbracht. Mein Problem ist die Chemie im Kopf. Seit ich hier auf den Artikeln mit Ketamin gestossen bin, lässt mich dieses Thema nicht mehr los. Am meisten interessiert mich die Erfahrung verschiedener Mitglieder. Jannis habe ich im österreichischen Forum "bipolar.at" per e-mail angeschrieben, leider keine Antwort erhalten. Ich habe mich vielfach bemüht Ketamin zu erhalten, leider ohne Erfolg. Vorsicht bei der Internet Apotheke "ohne Rezept kaufen" :nicht nur die Hoffnung , auch das Geld war weg.
Von Jannis hätte ich gerne gewusst wie lange man Ketamin nehmen kann ohne abhängig zu sein. Er nimmt es ja nun mittlerweile fas ein halbes Jahr.
Leider bin ich wahrscheinlich auch schon medikamentenabhängig, da ich sei einem 1/2 Jahr morgens und abends 150 mg Lyrika. Aber ohne es ginge es mir jetzt noch schlechter. Einen Suizid -Versuch habe ich hinter mir. Im Moment und dank Hilfe der Lyrika geht es mir etwas besser, aber immer noch nicht gut. Von daher meine Interessen an neue Behandlungsmethoden und Mittel.
Es wäre schön, wenn ich zu meiner Darstellung ein paar Kommentare bekommen könnte.



2
63071
  28.11.2014 08:59  
einen freundlichen Gruß an alle und mein besonderer Dank gilt meinem Berufskollegen Jannis. Ich bin aufgrund der detaillierten Schilderung von Janina auf die Klinik in Köln gestossen. Jetzt warte ich nur noch bis sich mein Psychiater entschließt eine Empfehlung für die Klinik in Köln zu schreiben. Inzwischen habe ich mir Ketamin selbst besorgt. Nachdem ich erst 142 € in ein betrügerisches System "Rezeptfrei kaufen" investiert habe, habe ich einen Arzt gefunden der mir Ketanest verschrieben hat. Leider weiss ich überhaupt nicht, wie ich es anwenden soll- es sind 10 Ampullen 25 mg/ml (2mg). Allein die Bezeichnung ist für mich verwirrend. Hinzu kommt:wie soll ich die kleinen Glasbehältnisse öffnen. Wieviel an Ketamin ist in einem Behältnis. Soll ich die ganze Menge auf einmal nehmen oder halbieren. Wie bewahre ich den Rest auf; alles gar nicht so einfach. Vielleicht kann mir Jannis ein paar Tips geben. Ich bin 66 Jahre alt und wiege ca 86kg. Mit freundlichem Dank im voraus



39
  14.02.2015 16:48  
und wie siehst es mit euch allen aus? seit ihr an das ketamin bei der charite oder andere quellen gekommen?



39
  17.02.2015 14:02  
außer der charite und der klinik in münchen macht das auch noch ein arzt aus köln www.ketamin.de




39
  23.02.2015 01:31  
heilender rausch
http://www.welt.de/print/wams/wissen/art…der-Rausch.html

Auch Malek Bajbouj erreicht bei 50 Prozent der Patienten eine Halbierung
der Symptome, bei einem Drittel verschwinden sie sogar gänzlich. "Wir
bekommen mit unseren Methoden mittlerweile fast jeden Patienten aus der
Depression raus", sagt er.
Ab dem Sommer will er einen größeren Versuch starten. An zehn Zentren
deutschlandweit soll Ketamin dann getestet werden – und zwar nasal statt
wie bisher intravenös.



2
Berlin (Deutschland)
  29.04.2015 08:42  
Hallo zusammen,

gibt es neuere Informationen dazu, wie Ketamin sublingual (oder evtll. nasal) angewendet werden kann?

Liebe Grüße

Andreas (Berlin)



3
  29.04.2015 11:52  
würde mich auch interessieren!

fractal (Wien)



3
  29.04.2015 18:14  
heute beim Anrufen auf der Charite erfahren, dass ab Juli an einigen Standorten in Deutschland eine große Studie losgeht, wo Ketamin intranasal verabreicht werden soll.



2
Berlin (Deutschland)
  07.05.2015 06:37  
Schade, dass sich Jannis, der Threaderöffner, nicht mehr rückmeldet. Ich habe ihm schon eine PN geschickt, aber er reagiert nicht. Hat denn sonst jemand Erfahrungen mit Ketamin, insb. der Dosierung?



Auf das Thema antworten  116 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser


Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Starke Depressionen und Ketamin

» Depressionen

10

3892

04.03.2019

Wie Ketamin die Depressionen zügelt

» Depressionen

14

1208

15.07.2018

Wirkstoff Loperamid

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

14

16728

10.08.2005

Wirkstoff AlCl

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

4

983

18.07.2002

Neurexan Wirkstoff Erfahrungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

22

42212

09.11.2017


» Mehr verwandte Fragen anzeigen