Pfeil rechts
1

S
Moin, also habe seit dem 23.3.23 viele körperliche Symptome entwickelt, war oft bei Ärzten angefangen, mit Schwitzen an den Händen und Füßen, was eigentlich besser Geworden ist, dann heftige Magenprobleme bekommen, danach Appetitlosigkeit konnte kein Fleisch mehr essen, weil mir da schon Schlecht wurde, konnte in der Zeit auch nicht mehr mit meiner Familie zusammen essen, weil ich nicht auf hier und jetzt essen konnte Appetitlosigkeit ist fast seit 3 Monaten durchgehend da, 2 bis 3 Mal ist es vorgekommen, das ich Bock auf was Bestimmtes hatte zu essen, danach war es wieder weg, jetzt kann ich wieder Normal essen, auch mit Familie zusammen, habe auch keine Abneigung mehr gegen Fleisch, Magenspiegelung war ich natürlich da ist nichts herausgekommen, dann Darm Probleme gehabt, sobald ich gegessen habe, Oberbauchschmerzen bekommen war, dann deswegen 2-mal Notaufnahme, Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, alles ok, das hat sich jetzt alles gelegt, Symptome sind wieder weg, denke, es ist ein Reizdarm Schub gewesen, seit Ostern, Juckreiz, mal, weniger mal mehr dachte an Krebs non Hodgkin war Onkologie Lymphknoten am Hals einen entdeckt, aber alles ohne Befund, weil die normal aus sehen und nicht groß Onkologie sagt, nach Blutwerten, die gemacht worden sind, sieht sie kein Bedarf, weitere Untersuchungen zu machen, Appetitlosigkeit und Juckreiz, aktuelle Symptome, dann Antriebslosigkeit, auch wenn ich alleine bin, bekomme ich die Krise, weil ich Angst bekomme, ob ich eine Krankheit habe normal nie Probleme gehabt ach so, bevor alles angefangen hat, hatte ich immer Freunde am Leben, habe gerne Gezockt, Computern, Xbox und so Sachen mit meiner Freundin, aber seit 3 Jahren habe ich komische Zwänge bei mir, entdeckt mit Accounts, und im Spiel, sobald ich was gemacht habe und ausgeloggt habe, habe ich mir Gedanken gemacht, ob ich im Spiel Fehler gemacht habe und irgendwie, was unvollständig war dann neuen Accounts erstellt, dann ist es wieder Passiert, klar ist da nichts passiert, im Spiel aber konnte nicht mehr von den Gedanken loskommen und wurde dann *beep*, genörgelt kenne ich nicht von mir, dann habe ich meine Xbox verkauft, weil es immer mehr druck, bei mir verursacht hat, nächsten Tag waren die Symptome da mit Fuß und Hand schwitzen, und darauf folgten die anderen Symptome

30.05.2023 18:36 • 01.06.2023 #1


13 Antworten ↓


Kyrill
Da alle Untersuchungen ohne Befund sind, würde ich den Ärzten bei dem Verdacht auf Somatisierungsstörung vertrauen. Grade wenn man so bespannt in sich hineinhorcht, nimmt man jede kleine Veränderung noch viel stärker wahr, als ein durchnitssmensch. Die Schweißproduktion an Händen und Füßen wird vom autonomen Nervensystem gesteurt, dass sehr sensibel auf Anspannung und Stress reagiert. Manche Menschen neigen grundsätzlich zu einer erhöhten schei.. Auch Medikamente (besonders Antidepressiva) können ursächlich sein.

Gastrointestinale Beschwerden sieht man in der Psychosomatik ganz oft, Übelkeit, Blähungen, Apettitlosigkeit etc. Der Verdacht ist also sehr naheliegend.

Ich wünsche dir alles Gute!

30.05.2023 20:55 • #2


A


Habe ich eine Somatoforme Depression entwickelt?

x 3


Hypoxonder
D.rogen?

30.05.2023 20:57 • #3


S
@Hypoxonder nein nimm keine Dro.

30.05.2023 21:01 • x 1 #4


S
@Kyrill
Danke dir für die Antwort ich nehme keine Medikamente ein habe mich vorsorglich in einer Tagesklinik auf die Warteliste gesetzt und warte darauf mir macht halt die Appetitlosigkeit langsam Angst komischerweise wenn ich Scharfgaben Tee trinke dann kommt der Appetit leicht zum Vorschein nun weiß ich nicht ob bei Bösen Erkrankungen der Tee auch helfen würde oder da nur Medikamente helfen?
Gewichtverlust habe ich auch hatte am 23.3.23 102 Kilo gewogen dann bis auf 95 Kilo gefallen dachte ich nimm nicht zu aber heute war ich bei 97.4 Kilo und laut Ärztin würde ich nicht zunehmen sonder Rapide abnehmen

30.05.2023 21:01 • #5


Hypoxonder
Hast du ne Idee was der Auslöser sein kann?
Viel Stress?

30.05.2023 21:04 • #6


S
@Hypoxonder so habe ich keinen Stress das ist von Heute auf Morgen los gegangen klar wo das mit Füßen angefangen hat und ich so eine Stecknadelkopf Einblutung in der Handfläche entdeckt habe war Alarm bei mir dann 2ten Fleck bekommen am Daumen dachte an Leukämie aber Doc gesagt habe ich nicht dann ist das Karussell los gegangen immer mehr Symptome bekommen Nieren Schmerzen Blasen Probleme Nierenschmerzen wieder verschwunden aber das Gefühl das mein urin in der Harnröhre ist das Gefühl ich muss auf klo 2 Urologen alles ok manchmal ist es besser manchmal schlimmer

30.05.2023 21:06 • #7


Hypoxonder
Was mir grad auf / einfällt:
Bei mir fing die aktuelle Episode auch um deinen Tag an, nämlich am 18.3
Ab da hatte ich immer verschiedenste Symptome, bis jetzt - andere.
Aber das Prinzip war das gleiche: Der Körper hat im Prinzip alles gecheckt und hinterfragt ob alles in Ordnung ist und das oder das so ist wie es aktuell sein so nur um irgendwann wieder weg zu sein.
Allerdings bin ich schon lange (noch) untherapierter Angstpatient.
Vielleicht kosmische Strahlungen?
Manchmal habe ich das Gefühl, dass Dinge die man noch gar nicht kennt oder greifen kann viel mehr beeinflusst als man weiß / denkt.
Evtl. hat bei dir aber auch irgendwas um die Zeit getriggert, was vielleicht viel länge zurück liegt.
Aber meist kann man sowas sehr sehr schwer benennen.

30.05.2023 21:24 • #8


S
@Hypoxonder aktuell habe ich Reizdarm Symptome und immer noch Appetitlosigkeit hatte von 102 Kilo runter auf 95 Kilo innerhalb 3 Monaten mein Doc sagt ist doch alles okay heute auf der waage 97,4 kilo
Also nimm ich immer mal zu und nehme bisschen ab aber er sagt wenn was böses wäre würde ich nicht zunehmen sondern rapide abnehmen

30.05.2023 21:39 • #9


Kyrill
@Snoxa2025 guten Abend . Das du dich auf die Wartrliste für eine Tagesklinik gesetzt hast ist spitze und sehr eigenverantwortlich. Dort wird wahrscheinlich noch Mal ein großes Blutbild gemacht, dass dürfte dir noch Mal etwas Sicherheit spenden .

Also die SItuation ist wie folgt: du bist dauerhaft angespannt und sehr hellhörig in Bezug auf deinen Körper. Ich bin mal so frei anzunehmen, dass neben deinen Krankheitsängsten auch andere Sorgen/Stress in deinem Leben bestehen. Durch diese dauerhafte Anspannung dominiert auf, um auf die Biochemische Eben zu kommen, dein Symphatikus. Das ist der Nervenkomplex, der für Aktion, Kampf und Flucht zuständig ist. Der Parasympharikus hingegen sorgt für Ruhe und Erholung, geht aber durch die konstante Anspannung unter. Durch dieses Ungleichgewicht werden vermehrt Stresshormone ausgeschüttet, vor Allem Kortison und (Nor)Adrenalin. Unabhängig davon, was nun ursächlich für deine Appetitlosigkeit ist, wird dieser dadurch zusätzlich gedrosselt. Dein Körper denkt die ganze Zeit, du wärst in Gefahr, also drosselt er die Durchblutung in den Nicht-Lebensnotwendigen Arealen. Die Haut wird trocken, die Hände und Füße kalt und zu guter Letzt: Verdauungsbeschwerden, Übelkeit und verminderter Appetit. Durch die erhöhte Alarmbereitschaft steigt auch der Energiebedarf und man nimmt schneller ab.

Die Tagesklinik bietet einen guten Rahmen, dich mit dieser Anspannung auseinanderzusetzen und kann ggf. weitere Untersuchungen einleiten und dich vermitteln (auch in einen vollstationären Aufenthalt). Du bist auf einem guten Weg und: nicht so viel Kopf machen . Alles Gute!

31.05.2023 00:36 • #10


S
@Kyrill die letzten 3 Monate worden 2 Große Blutbilder gemacht 3 Kleine ein Großes beim Onkologen der Juckreiz ist in der linken Kniekehle geblieben sobald ich aufstehe juckt es wenn ich mein Bein ruhig halte nicht dazwischen hatte ich ganz Schlimmen Juckreiz am ganzer körper der gewandert ist und klar und bei Non Hodgkin kann das ein zeichen sein daher meine Sorge

31.05.2023 09:01 • #11


S
@Kyrill es gibt ein Tee der Appetit anregen ist der Hilft würde so ein Tee wirklich helfen bei Böse Erkrankungen?

01.06.2023 18:32 • #12


Kyrill
@Snoxa2025 Hallo . Kann ich nicht sagen, ich würde vorschlagen, alles ausprobieren, was helfen könnte! Noch kurz um die Sorge wegen des Non Hodgkins zu lindern: beim Fortschreiten dieser Erkrankung hätte man vermutlich eine Leukozytose im Blutbild nachweisen können (was allein auch noch lange kein Indiz für diese Tumorerkrankung wäre). Ich nehme an das war nicht der Fall. Alles Gute!

01.06.2023 18:59 • #13


S
Nein alles ok bei den Blutwerten was mir aber aufgefallen ist vermehrt Muskelschmerzen und in den Händen oder Füßen manchmal richtig stechenden Schmerzen ob einer mit einem Messer hineinstechen würde und am Hals Nacken tut die haut weh aber habe abgetastet da ist kein Lymphknoten und zu Hause ist das Jucken mal besser aber unterwegs manchmal wird es voll heftig in der Bahn oder Bus keine Ahnung warum da dann manchmal schlimmer wird das Stechen fühlt sich manchmal so Pulsieren an und rechtes Bein die Kniekehle juckt fürchterlich aber komischer weiße nur manchmal dann ist das weg und plötzlich wieder da manchmal kann ich auch nicht richtig laufen weil die Kniekehle wehtut also eher die Haut da ist aber nix zu sehen keine Trockenheit keine Schwellung nix manchmal denke ich was mit Nerven zu tun oder so

01.06.2023 19:15 • #14


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl