Pfeil rechts
1

Ihr Lieben,
Nachdem ich jetzt eine Zeit lang wieder auf Vollgas war und nicht auf mich gehört habe.
Bin ich jetzt wieder in der totalen Erschöpfung. Ich will eigentlich nur liegen, kann Gesprächen nicht richtig folgen, mich nur noch sehr schwer konzentrieren beim Autofahren oder lesen. Und fühle mich einfach unheimlich sch..
Ich habe Angst dass ich da nicht rauskomme, und gleichzeitig bin ich auch wütend das ich jetzt da drin bin. Weil ich dachte ich hätte es endlich geschafft mich zu stabilisieren und jetzt bin ich wieder krank und schwach und alles ist sch..
Therapie mache ich, er war jetzt nur drei Wochen im Urlaub.

Dazu bin ich gerade frisch in einer neuen Beziehung und alles war schön und cool und jetzt Haut es mich wieder um. Und ich weiß nicht ob mein Freund damit klar kommt und ich habe große Angst ihn zu verlieren..

Habt ihr Tipps wie man diese Zustände besser annehmen kann ?

12.10.2020 13:01 • 13.10.2020 #1


3 Antworten ↓


Cloudsinthesky
Leider nicht, außer das ich dich gut verstehe.
Ich stehe gerade vor der Entscheidung Fortbildung oder nicht. Ginge bloß 6 Tage, aber viel lernen bin und her fahren und abends spät zu Hause

Die dauerhafte Erschöpfung ist bei mir nicht mehr, aber sobald ein paar Tage zuviel gemacht wird, ist sie zurück.

Ich ärgere mich dann auch über mich immer wieder... Weil ich einfach nicht dazu lerne m

Annehmen..
Eigentlich nur das ich mir sage, Ich muß es jetzt nicht gut finden wie es ist, aber ich akzeptiere es trotzdem.

Vielleicht ist es wie bei dass es nur ein paar schlimme Tage lang dauert... Zu deinem Freund, schwierig... Das kannst du ja vielleicht in Therapie besprechen. Auf Dauer wird es aber vielleicht gut sein es zu besprechen denn es gehört ja zu dir.

alles gute!

12.10.2020 15:26 • x 1 #2



Erschöpfung wie damit umgehen ?

x 3


Meinst du es ist besser an so Tagen wirklich gar nichts zu tun ? Oder sich kleinere Aktionen vornehmen ?

13.10.2020 08:17 • #3


Cloudsinthesky
Das weiß ich auch nie. Ich bin dann immer weiter am Tun und quäle mich herum. Gibt ja auch genug was erledigt werden muss, egal wie.
helfen tut das nicht wahrscheinlich ist mal eine Pause machen auch gut und hilft vielleicht... Ich finde das ganz schwierig, damit sinnvoll umzugehen...

13.10.2020 08:57 • #4




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser