Pfeil rechts

meryem
Hallo,
im Moment habe ich so eine Art Erschöpfung die mir echt Sorgen macht. Kleinste arbeiten erschöpfen mich, bei der kleinesten Anstrengung tut mir sofort alles weh.
Kennt das jemand von euch? Das hält jetzt schon mehrere Wochen an. Hatte vor zwei Monaten eine dicke Mandelentzündung, das kanns ja jetzt nicht mehr sein.
Werde wohl einen Termin beim Hausarzt machen.
Kennt dies jemand von euch aus psychischen Gründen
Fühle mich gerade wie 80 jahre und das obwohl ich sonst immer voll durchpowern kann.

Gruss Meryem

27.07.2011 10:36 • 27.07.2011 #1


4 Antworten ↓


Huhu,

ich kenne das zuuuu gut. Habe das seit einer Grippe im Februar. Ständig erschöpft und Kleinigkeiten hauen einen um. Habe schon überlegt, ob es durch das Antibiotika war.
Hatte auch während der Einnahme extreme Panikattacken. PA`S sind ja nicht so mein Problem, daher war das schon merkwürdig.

Gehe noch mal zum Arzt, vielleicht war es noch nciht ganz auskuriert. Oder wir Angsthasen brauchen einfach um einiges länger nach einer Erkrankung, bis man wieder zu Kräften findet.

LG

27.07.2011 10:42 • #2



Erschöpfung

x 3


Hallo,

das kommt mir auch gerade sehr bekannt vor. Nach einer Erkältung vor 10 Tagen bin ich zwar fast ohne Symptome (ab und an ist die Nase noch was zu), aber ich bin k.o. wie eine Große. Beim Gehen muss ich sogar langsamer machen weil ich außer Atem komme. Dabei habe ich sonst einen flotten Schritt.
Hab' schon überlegt, ob irgendwelche mehr oder weniger unterbewussten Gedanken den Herzschlag oder die Atmung beschleunigen, und das dann zu Erschöpfung bzw. Kurzatmigkeit führt. Oder ob nur die Wahrnehmung verstärkt darauf gerichtet ist? Was meint ihr?

LG
Ninia

27.07.2011 16:33 • #3


meryem
Hallo,
danke für eure Antworten.
@Smicky, ich habe für die Mandelentzündung auch ein Antibiotika genommen.. Ob es damit zusammenhängt weiss ich nicht. Ich werde meine Ärztin morgen fragen , habe um 18.30 Uhr einen Termin.
@Ninia vielleicht kommt es ja noch von der erkäktung. Ob die Wahrnehmung darauf verstärkt ist ? Ich weiss es nicht, denkst Du die ganze Zeit daran?

Dann hatte ich mal überlegt, da ich in den Beinen heute richtigen Musekelkater hatte ( wovon weiss ich nicht) , ob es vielleicht von der Anspannung kommen könnte die man unbewusst hat?
Ich weiss es nicht.
Auf jeden Fall hoffe ich das es psychisch ist, aber es fühlt sich wirklich anm als ob es was körperliches ist. mal sehen was meine Ärztin morgen sagt, werde auf jeden Fall berichten was sie gesagt hat.

Gruss Meryem

27.07.2011 22:02 • #4


Hi,

dass Dein Muskelkater durch Anspannung kommen kann, klingt doch ganz plausibel.

Ob ich die ganze Zeit daran denke? Naja, nicht die ganze Zeit, aber vielleicht bin ich schon automatisch mit dem Unterbewusstsein immer in Alarmbereitschaft. Entspannung und Angstfreiheit ist leider (noch) nicht so tief in mir verankert wie das Gegenteil.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir der Arzttermin morgen Klarheit bringt!


Liebe Grüße
Ninia

27.07.2011 22:28 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier