» »


201725.07




31
10
Leipzig
21
Hallo,

ich habe heute eine wichtige Frage. Und zwar habe ich jetzt schon 2x 10 Stunden Ergotherapie verschrieben bekommen. Diese soll mich bei meinen Depressionen und Ängsten, aber auch bei meinen Schmerzen (Somatoforme Schmerzerkrankung Fibromyalgie) unterstützen. Meine Ergotherapeutin ist aktuell im Urlaub und meinte, ich könne mir mal zuhause Gedanken machen, was wir für die nächsten Verschreibungen schwerpunktmäßig angehen möchten.
Bisher haben wir Folgendes gemacht:

- Speckstein bearbeitet
- Körper-Fühl-Übungen
- Handtraining
- Gedächtnis- und Konzentrationsübungen

Ich habe für mich schon die Dinge ausgeschlossen, die sie mir am Anfang auch als Option anbot. Das waren Körbe flechten, Seidenmalerei und Dinge mit Ton herstellen. Im Internet findet man nur sehr schwer Dinge, zumal ich außerhalb von handwerklichen Projekten gar keine Ideen habe, was in der Ergotherapie noch so möglich ist. Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen von euren Erfahrungen und Projekten mit Ergotherapie erzählen? Vielleicht finde ich ja so Anregungen - oder jemand, der hier mitliest.

Ich habe selbst schon folgende Ideen (weiß jedoch nicht, inwieweit diese zur Ergotherpaie gehören und was davon vielleicht mehr in den Freizeitbereich, Stichwort "selbst beibringen"):

- Stricken oder Häkeln lernen
- was mit Mosaik machen
- Seife herstellen
- Serviettentechnik

Viele Grüße,
Lilie

Auf das Thema antworten


12358
7
11508
  25.07.2017 16:10  
Hallo,
ich denke, daß man es nicht so abgrenzen kann, was jetzt rein Ergo und was jetzt Freizeithobby ist, denn in die Ergo gehört es auch, wenn man es nicht kann. Körbe flechten muß auch erst gelernt werden.
Basteln, alles was Zeichnen ist (Seidenmalerei, Porzelanmalen...), Sticken (auch Perlensticken), Perlenbasteln (Ketten, Schlüsselanhänger, Armbänder)...
Mir haben Handarbeiten zu Hause über die Depression geholfen, denn ich vertiefte in der Zeit die alten Handarbeiten, die ich schon immer mal probieren wollte: Bändchenstickerei, Makrameehäkeln, Häkelspitze vor allem irische Häkelspitze und rumänische Spitze. Ich konnte völlig darin versinken, weil es mir aber grundsätzlich gefällt, was mit den Händen zu fribbeln.
Aber solche Ergotherapie klappt auch wirklich nur, wenn man voll darin versinkt. Wenn man schon im Vorfeld eine Abneigung dagegen hat, dann hilft es nicht.

Grüße

PS: konkret kann man Kissenhüllen gestalten, Deckchen häkeln, Topflappen, Lesezeichnen, Buchhülle, Untersetzer, und Bilder häkeln - geht alles.

Danke1xDanke




31
10
Leipzig
21
  25.07.2017 16:18  
Hallo,

das sind ja wirklich super Ideen, vielen Dank dafür! Von vielen Dingen habe ich noch gar nicht gehört bzw. wäre nie drauf gekommen. Ich denke, mir könnten Perlenstickerei und Perlenbasteln Spaß machen. Ist Perlenbasteln nicht das, wo man als Kind Vorlagen hatte, Perlen eingesetzt und das dann am Schluss überbügelt hat? Wo besteht denn vom Ablauf her der Unterschied zur Perlenstickerei? Gibt es da auch Vorlagen?
Im Internet hab ich zu Perlenbastelni tolle Fotos gefunden: Anhänger für die Wand oder für den Schlüsselanhänger.

Bei mir wären glaube ich Dinge wichtig, die mich ablenken, die aber nicht zu schwer sind. Speckstein könnte man zwar zuhause machen, aber irgendwann gehen einem da die Ideen aus, es ist sehr mühselig und man braucht erstmal eine etwas teurere Grundausstattung. Zumal ich dabei oft die Hilfe meiner Ergotherapeutin brauchte. z.B. welches Werkzeug ich wann nehme oder wie ich das und das machen kann. Herausgekommen war übrigens ein Teelichthalter. Schade, dass man hier wohl keine Fotos hochladen kann.

Ich freue mich auf weitere anregende Ideen.

VG
Lilie

Danke1xDanke


12358
7
11508
  25.07.2017 16:29  
Es gibt gute Portale mit vielen Ideen, z.B. Pinterest. Da kannst du sehr viele Anleitungen finden und ich habe mir für den letzten Winter Kuschelhausschuhe gehäkelt, solche aus richtig dicker Wolle.
Alles ist mir auch nicht gelungen - aber dann mache ich irgendwann mal noch einen Versuch. Mir ist z.B. ein Pinguin aus Filzwolle als Überzieher für eine Kaffe-Thermoskanne daneben gegangen. Den mußte ich entsorgen, will den aber irgenwann nochmal versuchen. Da mir Filzwolle nicht besonders liegt, werden ich es mit häkeln versuchen.

@BlaueLilie86 Fotos geht im Profil oder auch per PN.

Danke1xDanke


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Suizid als einziger Ausweg? - selbstmordgedanken Fühl mich verloren und zerbrochen » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Wer hat Erfahrung mit Ergotherapie(Psychatrie) ?

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

23

1123

08.12.2017

Herzstolpern, konkrete Fragen

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

14

1020

15.11.2015

Auftrag an Therapeuten? konkrete Wünsche?

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

10

737

28.04.2017

Herzneurose - Konkrete Beratung erwünscht

» Angst vor Krankheiten

7

390

19.10.2017

Brauch mal konkrete Tipps ( Angst vor Brustkrebs)

» Angst vor Krankheiten

18

3614

09.04.2010


» Mehr verwandte Fragen anzeigen