Pfeil rechts

Hallo allerseits,
ich muss gleich mal mit der Tür ins Haus fallen, aber meine Lebensgefährtin hat mich sitzen lassen und jetzt sitze ich am Wochenende alleine zu Hause, die reinste Hölle. Ich leide unter Depressionen und habe das schon vor Jahren mal durchgemacht, und jetzt sieht es wieder so aus. Ich habe leider wenig Freunde, und die haben am Wochenende sowieso Familyleben bzw. Beziehungsleben angesagt. Wenn, dann kann man die auch nur als Paar treffen, und das bin ich zur Zeit nicht. Ich weiß nicht, ob es wieder was wird mit meiner Freundin, derzeit ist eben Funkstille. In meiner Verfassung irgenwo lustig hingehen kann ich nicht, weil ich eben grade todtraurig mich fühle und mich in dem Zusatnd gar nicht unter Menschen traue. Oder Angst habe, dass ich dan n erst rechtr abgelehnt werde.
Ich hatte schon vor meiner Beziheung jahrelang diese Einsamkeitad am Wochenende. Auch scheiont es am Wochenende überall nur Paare zu geben. Wenn es Einsame gibt, sitzen sie wahrscheinlich auch zu Hause.
Tut mir leid, wenn ich nur Rumjammere, aber das musste echt mal raus. Freue mich über Gleichgesinnte und Antworten.

Liebe Grüße
Eric

11.05.2013 22:18 • 12.05.2013 #1


10 Antworten ↓


Hallo Eric,

ich finde momentan zwar keine hilfreichen Worte für dich, aber wollte zumindest mal eben mit einer Zeile vorbeischaun. Hier gibt es auch einen Liebskummerthread, vielleicht kannst du dich da ebenfalls mit Leutchen austauschen, die gerade genau in dieser Situation stecken.

12.05.2013 16:24 • #2



Einsamkeit am Wochenende - habe Depressionen

x 3


Chihuahua Love
Natürlich verstehe ich, wenn der Partner weg ist, das man am Wo-Ende besonders alleine ist. Aber zum Glück ist ja nicht November....
Du brauchst ein Hobby oder eine Beschäftigung die Dir Spaß bringt, vööil unabhängig von einer Partnerin.. Z.B. magst Du Fotografieren? oder Fitness? Oder einen Hund? oder Angeln?
NUR den Partner als Interessenfeld zu haben macht leider nicht besonders attraktiv! Auch fällt es schwer, neue Bekanntschaften zu schließen.
Darf ich fragen, warum Deine Partnerin gegangen ist?

12.05.2013 16:49 • #3


Hallo Illusion und Chihuahua Love!

Danke für Eure hilfreichen Worte. Die Idee mit dem Hobby klinmgt sehr gut. Nun, unsere Beziehung war immer am Wochenende, um am Freitag Abned hatten wir einen Streit. Nun ja, und dann diese plötzliche Leere. Ich halt viel aus, nur nicht, das keiner mit mir redet,d a wird das Selbstbewusstsein stündlich imme kleiner. Ich haeb hart dran gearbeitet, irgendwie mit mir selbst klar zu kommen. Fotografieren wäre tatsächlich eine möglichkeit. Hund wäre natürlich optimal, aber die Wohnung ist zu klein und laut Mietvertrag sind Haustiere verboten. Mein Vater hatte mal einen Hund, als ich mit dem spazieren ging, hab ich an einem Tag mehr Leute kennen gelernt, als das ganze Jahr davor
Fitness überf keg ich mir auch, muss nur einen Club finden guten Leuten und da kommt schon wieder die Unicherheit: ich brauch eher gemütliche, nette Leute um mich, keine Kraftprotze... Mal sehen.
Einsteilen mal ganz vielen Dank für Eure Antworten!

12.05.2013 17:33 • #4


Dubist
Die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht renkt sich das alles ja wieder ein, das wünsch ich dir sehr.
Ohne Partner, das Herz voll kummer, da sieht man irgendwie nur Paare, das ist klar.
Deshalb wär es vielleicht gut für die Anfangszeit nicht dahinzugehen, wo allzuviel süße Pärchen unterwegs sind.
Ansonsten lenk dich ab und sei offen für das Leben. Entweder kommt das alte zurück oder es kommt was neues.
Was kann ich dir leider nicht sagen, aber ich hoffe es ist im Falle: Etwas Gutes!

12.05.2013 17:40 • #5


Chihuahua Love
Zitat von Eric:
Hallo Illusion und Chihuahua Love!

Danke für Eure hilfreichen Worte. Die Idee mit dem Hobby klinmgt sehr gut. Nun, unsere Beziehung war immer am Wochenende, um am Freitag Abned hatten wir einen Streit. Nun ja, und dann diese plötzliche Leere. Ich halt viel aus, nur nicht, das keiner mit mir redet,d a wird das Selbstbewusstsein stündlich imme kleiner. Ich haeb hart dran gearbeitet, irgendwie mit mir selbst klar zu kommen.

Das ist klar, nennt man "Liebeskummer"....aber manchmal belasten einem Menschen mehr, als sie einem wirklich bringen. Nur das Los lassen ist natürlich schmerzhaft...Du wirst heraus finden, was Dir gut tut.



Zitat von Eric:
Fotografieren wäre tatsächlich eine möglichkeit.

Los gehts!


Zitat von Eric:
Hund wäre natürlich optimal, aber die Wohnung ist zu klein und laut Mietvertrag sind Haustiere verboten. Mein Vater hatte mal einen Hund, als ich mit dem spazieren ging, hab ich an einem Tag mehr Leute kennen gelernt, als das ganze Jahr davor

Dieses Gesetz ist abgeschafft! Es darf Hundehaltung nicht mehr verboten werden. Und Platz für ein Körbchen wirst Du haben oder? Den Auslauf mußt eh nach Rasse, Du ihm geben! Und es ist schön, Du wirst immer begrüßt!


Zitat von Eric:
Fitness überf keg ich mir auch, muss nur einen Club finden guten Leuten und da kommt schon wieder die Unicherheit: ich brauch eher gemütliche, nette Leute um mich, keine Kraftprotze... Mal sehen.
Einsteilen mal ganz vielen Dank für Eure Antworten!

Es gibt auch "normale" Studios...und ne gute Figur, ist gut für das Ego!

12.05.2013 18:05 • #6


Die Anschaffung eines Hundes sollte trotzdem wohl überlegt sein. Denn wenn man voll berufstätig ist, kann sich der Hund schon einmal sehr alleine fühlen und muss lange aufhalten. Urlaube muss man anders planen und die Tierarztkosten sind auch nicht ohne ... aber nichtsdesdotrotz ist ein Haustier, wenn man sich auf die Fahne schreibt, sehr lange volle Verantwortung zu übernehmen, eine wirklich tolle Sache

12.05.2013 18:45 • #7


Hallo Illusion das mit dem Hund müsste ich mir sowieso noch genauer überlegen, kurzfristig und unüberlegt mach ich das sowieso nicht. Kurzfristig ist wahrscheinlich ein Hobby das man am Wohenende ausüben kannd as Beste. Problem ist her, wenns mir echt mies geht auf Leute zuzugehen und den Lustigen spielen zu müssen. Weiß nicht obs gut ankommt wohinzugehen und die neuen Leute mal trantütig anzujammen.

12.05.2013 20:29 • #8


Chihuahua Love
Deshalb ein "Hobby", damit Du Dich darauf und nicht auf "lustig" sein konzentrierst...Lustig, wäre das Gegenteil von dem was Du jetzt bist Depri, das geht nun wirklich schlecht. Aber seine Konzentration auf etwas Interessantes zu Lenken, denke ich, ist machbar! Versuchs doch einfach mal, nd lasse die Menschen drumherum erstmal außen vor, das kommt, wenn Du es möchtest dann von ganz alleine.

12.05.2013 22:02 • #9


Hallo Chihuahua, das ist eine super Idee umit der Konzentration auf das Hobby, dann muss ich nichts "spielen". Danke, werd ich so versuchen!

12.05.2013 22:27 • #10


Ach ja... ich fühle der Zeit mit dir :/

12.05.2013 22:58 • #11



x 4





Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser