Pfeil rechts
12

Hallo,
ich bin neu hier. Ich leide an Depressionen, Angstzuständen, Persönlichkeitsstörungen & Panikattacken.
Ich habe seit August 2020, dass Problem das ich immer wieder Durchfall, Erbrechen & jetzt noch vermehrten Speichelfluss habe.
Wir hatten zuerst den Verdacht, dass es an den Anti-Depressiva liegt, nach Absetzen von dem Medikamenten war es aber nicht besser, eher schlimmer.
Dann habe ich es wieder genommen + noch ein zusätzliches Anti-Depressivum.
Mittlerweile habe ich ein großes Problem damit, rauszugehen, denn immer wenn es heißt "Du musst jetzt raus" bekomme ich Magenschmerzen und Durchfall.
Seit mittlerweile 2 Wochen ist nun die Übelkeit mein ständiger Begleiter, mit dem Speichelfluss, ich bin es leid und ich kann nicht mehr.
Ich bin ständig am schlucken, sodass mir so übel ist, dass ich mich nicht mal bewegen kann.
Bevor ich raus gehe, nehme ich 2 Tabletten damit ich nicht unter der Übelkeit und dem Durchfall leide.
Ich habe mittlerweile Angst raus zu gehen.
Ich bin mir nun zu 100% sicher, dass es von der Psyche kommt.
Aber ich sag es euch, seit über einem halben Jahr geht es mir körperlich so schlecht wie noch nie in meinem Leben.
Ich habe nicht mal die Kraft an mir zu arbeiten, was die Depression angeht.
Hat jemand einen Tipp?
Wie kann ich mir einreden, dass es unreal ist und alles nur von meinem Kopf kommt.

05.02.2021 20:35 • 08.02.2021 #1


30 Antworten ↓


Hilfe..

05.02.2021 20:42 • #2



Durchfall Erbrechen und vermehrten Speichelfluss

x 3


Wofo
Hey ich kannte das leider auch nur
Bei mir war es Panikattacke wenn
Ich raus musste oder körperliche
Symptome was man da machen kann
Ich wurde richtig aus Antidepressiva
Eingestellt und dazu habe ich lange
Eine Verhaltenstherpie gemacht und es
Wurde auch immer besser was wichtig
Ist oder für mich das man sich mit
Seinen Ängsten auseinandersetzen
Muss und sich auch stellen am anfang
Wird es nicht leicht aber umso öfter man
Das macht um so besser wird es mit
Der Zeit man verliert die Angst
Was mir auch geholfen hat viel Sport
Aber auch Entspannung gutes Essen
Und viel trinken
Wünsche dir Gute Besserung


LG

05.02.2021 20:48 • x 1 #3


cube_melon
Hallo,

müssen musst Du nichts. Du solltest vllt..
Unangepasster Druck hilft nicht wirklich.

Bist Du aktuell in psychotherapeutischer Behandlung?

05.02.2021 21:10 • #4


Liisa
Zitat von Ariana:
Hallo, ich bin neu hier. Ich leide an Depressionen, Angstzuständen, Persönlichkeitsstörungen & Panikattacken. Ich habe seit August 2020, dass Problem das ich immer wieder Durchfall, Erbrechen & jetzt noch vermehrten Speichelfluss habe. Wir hatten zuerst den Verdacht, dass es an den Anti-Depressiva liegt, nach Absetzen von ...


Hey, warst du denn schon bei Arzt?

05.02.2021 21:21 • #5


Zitat von Liisa:
Hey, warst du denn schon bei Arzt?


Ja, natürlich war ich beim Arzt

05.02.2021 21:30 • #6


Zitat von cube_melon:
Hallo, müssen musst Du nichts. Du solltest vllt.. Unangepasster Druck hilft nicht wirklich. Bist Du aktuell in psychotherapeutischer Behandlung?



Ich bin in der psychiatrischen Institut Ambulanz - ( PIA )
Dort bekomme ich 1x im Monat meinen Krankenschein & ein Gespräch mit dem Arzt.
Und 1x im Monat ein Gespräch bei der Psychologin.

05.02.2021 21:33 • #7


cube_melon
Das ist prima das Du an eine PIA angebunden bist.

Darf man fragen wer sagt "Du musst jetzt raus"?
Wurde schon ein Behandlungsplan von den Mitarbeitern der PIA erstellt?

05.02.2021 21:36 • #8


Der Darm etwa ist direkt mit dem Gehirn verbunden , deshalb kann Angst Durchfall auslösen, du brauchst ein Medikament das dich beruhigt , damit dieser Reiz nicht kommt außerdem könntest du vor dem rausgehen nüchtern bleiben , immer noch besser als sich in der Wohnung zu verstecken

05.02.2021 22:00 • #9


Dein Körper läuft auf volle Pulle , durch deine Ängste Nervensystem ist total überreizt , Bewegung baut Stress ab , Melisse beruhigt das Nervensystem ,und Entspannt Magen und Darm

05.02.2021 22:07 • x 1 #10


Liisa
Zitat von Mondsüchtig:
Dein Körper läuft auf volle Pulle , durch deine Ängste Nervensystem ist total überreizt , Bewegung baut Stress ab , Melisse beruhigt das Nervensystem ,und Entspannt Magen und Darm



Fenchel-Anis-Kümmel ist auch sehr gut für den Magen und Darm : )

05.02.2021 22:09 • x 1 #11


Zitat von cube_melon:
Das ist prima das Du an eine PIA angebunden bist. Darf man fragen wer sagt "Du musst jetzt raus"? Wurde schon ein Behandlungsplan von den Mitarbeitern der PIA erstellt?


Naja, ich lebe mit meinem Freund zusammen.
Es muss eingekauft werden, ich muss zu Ärzten.
Also muss ich in dem Sinne raus.
Ich versuche das alles zu vermeiden, aber es geht eben nicht

05.02.2021 22:10 • #12


Zitat von Liisa:
Fenchel-Anis-Kümmel ist auch sehr gut für den Magen und Darm : )


Leider bringen mir die Kräuter nichts.
Rein garnivhts hilft und ich habe schon sehr viel ausprobiert..

05.02.2021 22:11 • #13


Melissengeist ?

05.02.2021 22:13 • #14


Liisa
Zitat von Ariana:
Leider bringen mir die Kräuter nichts. Rein garnivhts hilft und ich habe schon sehr viel ausprobiert..


Machst du Sport?

05.02.2021 22:17 • #15


Zitat von Liisa:
Machst du Sport?


Nein

05.02.2021 23:30 • #16


Liisa
Zitat von Ariana:
Nein



Vielleicht probierst du das mal aus..
Ich Weiss nicht, ich habe viel mit ES zu kämpfen und habe auch Magenprobleme (Sodbrennen, Übelkeit, vor kurzen noch Verstopfung, häufiges Luft aufstoßen, Bauch Krämpfe) und die sollen auch psychisch bedingt sein..
Sport tut mir da ganz gut und ich trinke auch jeden Tag Kefir, dass soll ja auch gut für die Darmflora sein.
Ich möchte es auch mal Yoga und Meditation probieren, vielleicht hilft mir das ja.

06.02.2021 00:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Liisa:
Vielleicht probierst du das mal aus.. Ich Weiss nicht, ich habe viel mit ES zu kämpfen und habe auch Magenprobleme (Sodbrennen, Übelkeit, vor kurzen noch Verstopfung, häufiges Luft aufstoßen, Bauch Krämpfe) und die sollen auch psychisch bedingt sein.. Sport tut mir da ganz gut ...


Danke. Ich werde es probieren.

06.02.2021 10:46 • x 1 #18


florentina73
Hallo Ariana,

Es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Ich habe auch immer mal wieder depressive Phasen in meinem Leben. Bin das jetzt in einer Therapie am Bearbeiten. Ich möchte dir als selbst Betroffener sagen, mach unbedingt eine Therapie! Das was du schilderst ist psychosomatisch, das hast du auch selber geschrieben. Es fängt damit an, wenn du aus dem Haus gehen sollst. Da musst du dich fragen, wovor du Angst hast?
Es besteht eine direkte Nervenverbindung zwischen dem Darm und dem Gehirn und vieles unverarbeitete der Psyche schlägt sich auf den Darm. Da hilft auch kein Tee und nur Antidepressiva zu nehmen ist nur Symptome bekämpfen. Du musst das Übel an der Wurzel packen.
Mir ist es unverständlich, dass du nur einmal im Monat eine Stunde mit einer Psychologin sprichst. Das ist viel zu wenig! Du brauchst regelmäßig Psychotherapiestunden, eventuell auch stationär.
Trau dich, es ist ein mühsamer, anstrengender Weg zu dir und deinen Problemen zu finden, aber lass dir gesagt sein, wenn die Chemie zwischen dir und deinem Therapeut stimmt, bringt es dich vorwärts. Ich habe früher auch nur Antidepressiva geschluckt, doch das allein bringt keine längerfristige Änderung, wenn du an Depressionen und Ängsten leidest. Durch die Therapie ändern sich viele negative Verhaltens - und Denkmuster bei mir, die man sein Leben lang mit sich herumträgt. Und mir hilft es sehr! Glaub mir, mit Pillen allein bringt das nichts. Es gibt immer mehrere Ursachen für Depressionen.

Alles Gute für dich!

Florentina

06.02.2021 19:49 • x 1 #19


Hey,
Erstmal DANKE, dass du dir soviel Zeit nimmst & mir zuhörst.
Ich war letztes Jahr stationär in Behandlung ganze 3 Monate lang & überhaupt erst im Krankenhaus fing (Psychiatie) das ganze mit dem Durchfall überhaupt erst an.
Vorher hatte ich nie Probleme mit Durchfall oder der Übelkeit.
Ich hatte Jahrelang häufig Bauchschmerzen, aber das war zu ertragen.
Meine jetztige Situation ist aber leider überhaupt nicht mehr ertragbar.
Heute habe ich gemerkt, dass mir den ganzen Tag schlecht ist obwohl ich garnicht raus muss.
Ich musste mich auch übergeben & häufig habe ich einen Brechreiz aber es kommt nichts raus.
So langsam habe ich auch Angst zu essen.
Habe mich in den letzten beiden Tagen von Toast und Reis Ernährt ( Schonkost ) aber es scheint ja nichts zu bringen.
Mein Magen Krampft und mir geht es schlecht.
Heute habe ich den ganzen Tag vermehrten Speichelfluss & es fühlt sich so an als hätte ich einen Kloß oder Schleim im Hals.
Durch das ganze Schlucken vom Speichel wird mir übel ( vermute ich )
& Ja, warum ich nicht mehr Gespräche bekomme, liegt daran dass zurzeit Aufnahme Stopp ist. Die Psychologen sind überlastet & keiner hat mehr einen Platz.
Selbst auf Wartelisten kommt man nicht.
In meiner Stadt sind sogar nun die Krankenhäuser dicht wegen Corona Ausbruch & sie nehmen auch keinen mehr auf.
Leider ist die PIA meine einzige Anlaufstelle.

06.02.2021 19:59 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser