Pfeil rechts
12

Husky123
Hallo zusammen,

vielleicht kann ich ja von Euch Rat bekommen: Ich habe seit heute morgen starken Speichelfluss was mich sehr beunruhigt! Ich möchte das nicht googeln weil dann das Kopfkino wieder los geht und ich eigentlich vermeiden möchte Symptome zu googeln.

Habt ihr eine Idee?

Hatte vor Kurzem ein Thema hier zu Angst nach Kontakt mit Hunden eingestellt- in diesem Zusammenhang kommt die Angst wieder hoch...

Danke im Voraus!

09.01.2017 10:14 • 09.01.2017 #1


19 Antworten ↓


Speichel ist nicht schlecht. Er enthält sogar antibakterielle Substanzen und kann Zucker spalten. Früher gab es für feine Leute Spucknäpfe, so bis in die 60er. Heute unvorstellbar. Trink Wasser und hol dir frisches Obst. Äpfel oder orangen sind gut.

09.01.2017 11:36 • #2



Vermehrter Speichelfluss

x 3


Husky123
Vielen Dank für deinen Tipp! Leider leide ich an einer Fructose Intoleranz. Was mich interessiert hat ist ob das normal ist das man ab und zu mal diesen Speichelfluss hat oder ob er auf eine Krankheit hinweist ?

09.01.2017 12:36 • x 1 #3


Ist völlig normal. Erhöhter Speichelfluss ist sogar gut.

09.01.2017 12:37 • x 1 #4


Nataraja
Ich hab das letztens auch für ein paar Tage gehabt. In der Zeit war ich generell recht angespannt. Denke also, dass es davon kommt.

09.01.2017 14:51 • x 1 #5


Husky123
Zitat von Nataraja:
Ich hab das letztens auch für ein paar Tage gehabt. In der Zeit war ich generell recht angespannt. Denke also, dass es davon kommt.



Und es ging dann von alleine wieder weg?

09.01.2017 14:54 • #6


Nataraja
Ja ging es. Es ist wichtig, dass du keine Angst davor hast. Je länger man sich auf ein Symptom konzentriert, desto länger bleibt es dann auch bestehen. Ist meine Erfahrung.

09.01.2017 14:57 • #7


Husky123
Aber woher kommt das denn? Mir ging es eigentlich ganz gut...

09.01.2017 15:22 • #8


Nataraja
Offensichtlich hast du psychische Probleme.

Allein dass du schreibst du willst es nicht googeln, weil das Kopfkino dann wieder losgeht.

Betrüg dich nicht selbst und arbeite an deiner Seele!

09.01.2017 15:31 • x 1 #9


Husky123
Ich will es nicht googeln weil da noch nie etwas vernünftiges raus kam. Symptome zu googeln ist das dämlichste was man machen kann - Psyche hin oder her. Hatte gehofft hier gute Ideen zu bekommmen.

09.01.2017 15:34 • #10


Nataraja
Ich hab mir deine Beiträge angesehen.. also hör auf dich zu belügen und suche dir bitte einen Therapieplatz.

09.01.2017 15:36 • #11


Husky123
Zitat von Nataraja:
Ich hab mir deine Beiträge angesehen.. also hör auf dich zu belügen und suche dir bitte einen Therapieplatz.



Das empfinde ich als sehr anmaßend und unangebracht. Ich wollte Hilfestellung zu einem akuten Problem und keine hoppypsychologen Einschätzung!

In Therapie bin ich bereits!

09.01.2017 15:52 • #12


Nataraja
Dann bist du in diesem Forum leider falsch. Wir sind keine Ärzte

09.01.2017 16:12 • #13


Husky123
Ich denke hier ist jeder willkommen - hoffe ich zumindest. Mir geht es um keinen ärztlichen Rat sondern um Austasch von Betroffen und darum geht es mir

09.01.2017 17:50 • #14


Ich habe das auch immer vor meinen Eisprung. Ich habe auch gelesen das es während der Schwangerschaft zu erhöhten Speichelfluss kommen kann. Also hängt es mit den Hormonen zusammen. Denke das es normal ist. Ich sabber auch ab und an mein Kopfkissen an keine Sorge.

Grüßle
Melanie

09.01.2017 17:56 • x 1 #15


Gerd1965
Zitat von Husky123:
Ich denke hier ist jeder willkommen - hoffe ich zumindest. Mir geht es um keinen ärztlichen Rat sondern um Austasch von Betroffen und darum geht es mir

Ja jeder ist willkommen hier, aber bitte zucke nicht aus, wenn jemand berechtigterweise die Psyche erwähnt.
Meiner Ansicht nach und ich bin kein Hobbypsychologe reagierst du vollkommen über und bist ungerecht, wenn @Nataraja ihre Meinung zu der Problematik sagt. Ich bin mir sicher, sie wollte dir nichts Böses

09.01.2017 18:02 • x 1 #16


Nataraja
@gerd52 vielen Dank

Ich hab das tatsächlich nicht böse gemeint. Es gibt einfach zu viele Forenuser, denen man immer wieder den Hinweis geben muss, dass sie bitte an die Psyche denken sollen.

Also ich hatte diesen vermehrten Speichelfluss glaub auch kurz nach meiner Hormontherapie und könnte mir da einen Zusammenhang erklären.
Das würde auch zu dem passen, was @MissPanicRoom beschreibt.

Hormone können sich ja auch durch seelische Belastung verändern. da kann einiges verrückt spielen.

09.01.2017 18:26 • x 2 #17


Gerd1965
http://www.psychologin.co.at/stress.html

Hier wir es mit dem vermehrten Speichelfluss gut beschrieben, in der Widerstandsphase....

09.01.2017 19:50 • x 2 #18


Nataraja
Ich hab den link kurz angesehen. Das würde auch bei mir passen. Ich hatte auch in der Zeit andere Beschwerden, wie Nachtschweiß, Appetitlosigkeit, häufiger Stuhlgang, Herzpochen, Unruhe und hab in 3 Wochen 8 Kilo Gewicht verloren. Also es ist alles auf Hochtouren gelaufen.

09.01.2017 23:11 • x 2 #19


Nimmst du zufällig Tabletten ?

09.01.2017 23:36 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel