91

Solaria
Zitat von Catwiesel:
@solaria: Ich in neu hier und habe deinen Thread verfolgt. Schließe mich den vorigen Teilnehmern hier an, dass ich auch großen Respekt vor deiner Offenheit habe. Du kannst die Dinge und Probleme deiner selbst gut analysieren und selbst reflektieren. Das ist doch total positiv.
Auch dass du in der Vergangenheit deinen Weg gegangen bist und eine Ausbildung gemacht hast, anstatt Abi und Studium. Meine Hochachtung dafür, dass du es durchgezogen hast.
Du kennst dich eben selbst am Besten und es ist dein Leben!
Mir persönlich ging es früher ähnlich, vor allem in der Familie, da mein Vater und meine Geschwister immer andere Ansprüche hatten. Meine Familie hat auch narzisstische Züge. Ich bin nicht auf der Welt um die Erwartungen anderer zu erfüllen.
Das ist zu anstrengend.
Ich wünsche dir alles Gute und hoffe für dich bei einer Therapie den Selbsthass irgendwann in den Griff zu bekommen.

LG catwiesel

Danke dir,sehr.
Es ist total seltsam für mich,so viele nette Worte zu lesen.
Wo ich meinen FB account noch hatte,habe ich oft unschöne kommentare abbekommen


Wie bist du mit dem Druck aus der Familie umgegangen?

24.06.2017 16:46 • x 1 #21


Wenn du mal jemanden zum reden oder halt schreiben brauchst kannst du mir jederzeit gerne schreiben

24.06.2017 16:52 • #22


igel
@Solaria : Ich behaupte mal, dass Dich niemand ansieht,als ob Du eine billige ***** wärst. Du hast nur das Gefühl , die Menschen würden es tun. Womit wir wieder bei Deinen Tendenzen zum Selbsthass wären : Unbewusst schätzt Du Dich selbst so ein ! Obwohl Du objektiv natürlich weisst, das es absolut nicht stimmt. Kann das sein ?

Gegenwärtig scheinst Du vieles mit Dir selbst abzuklären und bist dabei sehr mutig. Das führt ganz sicher zu einer positiven Entwicklung, aber sie braucht ihre Zeit. Aber die Richtung stimmt !

24.06.2017 17:02 • x 2 #23


Zitat von igel:
@Solaria : Ich behaupte mal, dass Dich niemand ansieht,als ob Du eine billige ***** wärst. Du hast nur das Gefühl , die Menschen würden es tun. Womit wir wieder bei Deinen Tendenzen zum Selbsthass wären : Unbewusst schätzt Du Dich selbst so ein ! Obwohl Du objektiv natürlich weisst, das es absolut nicht stimmt. Kann das sein ?

Gegenwärtig scheinst Du vieles mit Dir selbst abzuklären und bist dabei sehr mutig. Das führt ganz sicher zu einer positiven Entwicklung, aber sie braucht ihre Zeit. Aber die Richtung stimmt !


Kann mich dem nur anschließen!

24.06.2017 17:05 • #24


Solaria
Zitat von igel:
@Solaria : Ich behaupte mal, dass Dich niemand ansieht,als ob Du eine billige ***** wärst. Du hast nur das Gefühl , die Menschen würden es tun. Womit wir wieder bei Deinen Tendenzen zum Selbsthass wären : Unbewusst schätzt Du Dich selbst so ein ! Obwohl Du objektiv natürlich weisst, das es absolut nicht stimmt. Kann das sein ?

Gegenwärtig scheinst Du vieles mit Dir selbst abzuklären und bist dabei sehr mutig. Das führt ganz sicher zu einer positiven Entwicklung, aber sie braucht ihre Zeit. Aber die Richtung stimmt !


So ganz unrecht hast du nicht,aber natürlich für Leute denen ich nicht gut in Erinnerung geblieben bin,schauen einen tatsächlich so an oder sagen es halt.
Ich glaube das kann man verstehen und ich denke mir dann es einfacher mich zu Hassen.
So bricht der Kontakt dann schneller ab.

In der Therapie komme ich halt zurzeit nicht weiter und das stört mich total,
Ich versuche halt neue Wege zu finden und mich auf dem bereits gelernt und antrainierten
verhalten zu besinnen.
Eine Idee war es vielleicht eine Selbsthilfegruppe zu finden,leider wurde ich beim suchen danach überhaupt nicht ernst genommen.

Ich merke aber das ich Rückschritte mache,sonst wäre das mit dem vielen Wein nicht.
Auch dieses Verhältnis was ich zu diesem besagten Mann habe zeigt mir das
da was in mir vorgeht.
Das will ich nächste Woche ansprechen auch aus dem Grund um wieder einen Zugang
zur Behandlung zu finden.

24.06.2017 17:17 • x 1 #25


igel
Rückschritte sind völlig normal und manchmal auch produktiv. Wenn man sie sachlich überdenkt können sie einen weiterbringen.

24.06.2017 17:31 • x 2 #26


neiwaudie
Zitat von Solaria:
Ich weiß gar nicht wie @neiwaudie darauf kommt zu wissen was mein Vater will.

Weil Väter eigentlich immer dasselbe für ihre Töchter wollen.

Aber klar, Männer sind ja hier immer die Ursache allen Übels.

Der hier ist mein Highlight
Vater - Die Wurzel allen Übels
tagebuecher-f97/vater-die-wurzel-allen-uebels-t75960.html


jaja, wie sich die Geschichten gleichen...

24.06.2017 17:32 • #27


Solaria
Zitat von neiwaudie:
Weil Väter eigentlich immer dasselbe für ihre Töchter wollen.

Aber klar, Männer sind ja hier immer die Ursache allen Übels.

Der hier ist mein Highlight
Vater - Die Wurzel allen Übels
tagebuecher-f97/vater-die-wurzel-allen-uebels-t75960.html


jaja, wie sich die Geschichten gleichen...


Deine anworten haben weder Hand noch Fuß
Hauptsache mal was gesagt oder wie?
Und ich finde es überhaupt nicht in Ordnung jemandes Tagebuch
für deine Kleingeistigkeit zu nutzen.
Man könnte es Missbrauch nennen!

24.06.2017 17:55 • x 3 #28


neiwaudie
Bitte entschuldige, dass ich dir einen gut gemeinten Ratschlag geschieben hatte. Kommt nicht wieder vor.

24.06.2017 18:00 • #29


Solaria
Zitat von neiwaudie:
Bitte entschuldige, dass ich dir einen gut gemeinten Ratschlag geschieben hatte. Kommt nicht wieder vor.


Diese Scheinheiligkeit kannst du dir sparen,du musst mich ja für unglaublich blöd halten.

24.06.2017 18:05 • x 1 #30


Zitat von Solaria:

Deine anworten haben weder Hand noch Fuß
Hauptsache mal was gesagt oder wie?
Und ich finde es überhaupt nicht in Ordnung jemandes Tagebuch
für deine Kleingeistigkeit zu nutzen.
Man könnte es Missbrauch nennen!


Verstehe nicht warum man jemanden so anpampen muss, weil er einen Rat gegeben hat. ..

24.06.2017 18:05 • #31


Solaria
Zitat von igel:
Rückschritte sind völlig normal und manchmal auch produktiv. Wenn man sie sachlich überdenkt können sie einen weiterbringen.


hm,ja
Nur mal so als denkanstoß,
wie würdest du jetzt vorgehen,wenn du in meine Situation wärst.
Ich weiß schwierige und blöde frage.

24.06.2017 18:08 • #32


neiwaudie
Zitat von Solaria:
Diese Scheinheiligkeit kannst du dir sparen,du musst mich ja für unglaublich blöd halten.


Also das schlägt dem Fass echt den Boden aus.

Natürlich war das ein gut gemeinter Ratschläg. Ich komme nicht auf die Idee hier Rat suchenden Leuten irgendwelche dummen Sprüche reinzudrücken wie zB manch kopfloses Huhn

Du hattest geschrieben:

Zitat:
Mein Vater mit seiner Dominaten art,ist natürlich der Meinung ich sollte längst eine gute Ehefrau sein und Kinder haben.

Ich meinte damit, dass du mehr auf deinen Vater hören solltest, dass er offensichtlich nicht die schlechtesten Dinge für dich vorgesehen hat.
Ehefrau mit Kindern zu sein ist nicht das schlechteste Schicksal, das man haben kann.


Aber du scheinst ja völlig von der Rolle zu sein, nicht mal mehr die offensichtlichsten Dinge zu begreifen. Wirklich unverschämt!

@PanicBoy87
Ja leider...

24.06.2017 18:10 • x 1 #33


Zitat von neiwaudie:
Also das schlägt dem Fass echt den Boden aus.

Hat das eigentlich System?

24.06.2017 18:13 • x 2 #34


neiwaudie
Zitat von Reenchen:
Hat das eigentlich System?

Aber sicher das, nur kannst es offensichtlich nicht erkennen.

24.06.2017 18:14 • x 1 #35


Solaria
Zitat von Reenchen:
Hat das eigentlich System?


Auf seine Künstliche art sich auf zu regen gehe erst gar nicht ein.

24.06.2017 18:16 • x 1 #36


Psychic-Team
Zurück zum Thema. Bitte auch hier lesen:

feedback-wuensche-f35/gewaltfreie-kommunikation-im-forum-t19862.html

Ab hier keine persönlichen Anfeindungen mehr. Bleibt rein sachlich.

24.06.2017 18:18 • x 5 #37


Psychic-Team
Letzte Warnung für PanicBoy87 und Reenchen. Die Beiträge werden nun letztmalig gelöscht.

Bitte zurück zum eigentlichen Thema ohne Anfeindungen.

24.06.2017 18:27 • x 3 #38


Entschuldigen Sie bitte Psycho Team... es kommt nicht wieder vor!

24.06.2017 18:38 • x 1 #39


igel
Solaria, sobald Ruhe eingekehrt ist werde ich versuchen, Deine Frage zu beantworten. Gegenwärtig erscheint es mir aber sinnlos, Du verstehst ?

24.06.2017 18:42 • x 1 #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser