2

Robbie Walker

91
2
22
Hallo meine lieben ich bin wieder kurz vorm verzweifeln, die sogenannten Depressionsabgrenzung machen sich wieder breit.4
Aber es diesmal noch schlimmer wie jemals zuvor, nichts hat mir bisher geholfen.
Weil ich sowie so auf alles eine Antwort habe, kann mir kein Therapeut helfen.#
Die sin sowie so Ahnungslos weil sie von nix einen Plan haben.
Tun aber so als wenn sie durch ihr lächerliches Studium Weisheit mit Löffeln gefressen haben.

23.03.2019 00:37 • 23.03.2019 #1


3 Antworten ↓


Minimalist

Minimalist


63
1
37
Hi Robbie Walker,

sei bitte so verantwortungsvoll Dir gegenüber und lasse Dich auf professionelle Hilfe ein. Also mache bitte mindestens eine Psychotherapie.

Wenn die depressive Grundverstimmung keine leichte Depression ist, solltest Du erwägen in eine Tagesklinik zu gehen. Da gehst Du jeden Werktag (Mo bis Fr) tagsüber in eine Klinik, wirst dort therapiert und durch Beschäftigungsangebote (nein, keine Arbeit) wieder ausreichend stabilisiert, gehst aber jeden Abend wieder nach Hause. Dein Hausarzt oder ein Psychiater könnte Dir eine Überweisung in eine Tagesklinik ausstellen, falls er hierfür Bedarf sieht.

Im Akutfall solltest Du Dich an so etwas wie eine psychiatrische Notfallambulanz im Krankenhaus in Deiner Nähe wenden.

Viele Grüße und gute Besserung

Minimalist

23.03.2019 06:04 • x 1 #2


Hotin

Hotin


8270
5
6448
Hallo Robbie Walker,
Zitat:
Weil ich sowie so auf alles eine Antwort habe, kann mir kein Therapeut helfen.
Die sind sowie so Ahnungslos weil sie von nix einen Plan haben.
Tun aber so als wenn sie durch ihr lächerliches Studium Weisheit mit Löffeln gefressen haben.


Es ist tatsächlich so. Wenn Du auf alles nur eine Antwort hast, dann kann Dir wirklich niemand helfen.

Warum sprichst Du so negativ über Therapeuten?
Warum genau haben die keine Ahnung?

Hast Du denn eine Ahnung, warum Du an Deinen psychischen Sorgen immer
noch so sehr festhältst?
Lass sie doch los.
Das kannst Du aber nur alleine. Daher halte ich es für weniger sinnvoll,
andere zu beschuldigen, nur weil Du das Loslassen noch nicht gut genug schaffst.

Viele Grüße

Bernhard

23.03.2019 10:55 • x 1 #3


Minimalist

Minimalist


63
1
37
Zitat von Hotin:
Es ist tatsächlich so. Wenn Du auf alles nur eine Antwort hast, dann kann Dir wirklich niemand helfen.

Warum sprichst Du so negativ über Therapeuten?
Warum genau haben die keine Ahnung?


Es kann sein, dass Robbie Walker diese Meinung hat, weil ihm jegliche psychotherapeutischen und psychiatrischen Behandlungsmethoden bisher nicht geholfen haben. Dann denkt er, dass ihn niemand versteht, nicht einmal die Fachleute.

@robbie Walker: Falls ich Recht habe in meiner Annahme, dann lies Dir bitte folgenden Artikel durch:

Zitat:
06.03.2019, 19:05 Uhr

US-Zulassung für Ketamin

Nach 30 Jahren: Ein neues Mittel gegen Depressionen

Es ist die wichtigste Entdeckung für Depressionspatienten seit Jahrzehnten: Ketamin kann die dunklen Gedanken vertreiben. Nun ist das Mittel zugelassen.


https://www.tagesspiegel.de/wissen/us-z ... 71234.html

In Deutschland ist Ketamin aber nicht zugelassen. Noch nicht. Es gibt aber, so weit ich weiß, einzelne Kliniken in Deutschland, die Ketamin bei einem stationärem Aufenthalt verabreichen. Informiere Dich bitte bei Deinem Psychiater, falls es Dir sehr schlecht geht. Er kann Dir eine Überweisung in eine solche Klinik ausstellen.

23.03.2019 19:20 • #4



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser