hallo,da bin ich schon mal wieder.ich habe seit ein paar wochen immer mal wieder so emotionale abstürze,wo ich darüber nachdenke,ob ich diese miese zeit wirklich zu bewältigen schaffe,denn oft drängt sich mir das thema tod und sinn des lebens auf.ich habe einfach angst,dass ich jetzt total durchdrehe.heute ist das z.b.total schlimm.
liebe grüsse,troll

27.05.2009 12:14 • 02.06.2009 #1


3 Antworten ↓


Hallo troll,

solche Phasen sind normal, wenn man an sich arbeitet und leider meist nicht so schnell oder mit großen Mühen und kleinen Schritten vorwärts kommt. Aber auch das ist normal.

Die Frage: was ist der Sinn des Lebens ist oft schon das Problem. Der Sinn des Lebens ist zu leben. Das ist der Sinn jeden Lebens auf diesem Planeten. Schaue Dich um, beschäftige Dich mehr mit der Natur als nur mit Dir - und Du wirst das bald erkennen.

Trotzdem steckt in Deiner Frage etwas wichtiges - das Dir irgend etwas fehlt, was Sinn macht und Dein Leben erfüllt, etwas was Dich begeistert. D.h. auch - jeder muß sich seinen Sinn selbst gestalten, der liegt nicht irgendwo herum und ich müsste ihn nur finden. Sinn ist ein aktiver Gestaltungsprozess. Versuche da ran zu gehen - auf möglichst vielen unterschiedlichen Wegen, probiere viel aus, mache Erfahrungen (vom Naturerleben über philosophischen Diskurs mit anderen, lesen, Sport allein oder mit anderen treiben, etwas neues ausprobieren, was Du vielleicht schon immer mal machen wolltest, aber es zu verrückt fandest oder Dich nicht getraut hast und, und, und).

Es gibt auf Deine Frage nicht DIE Antwort, sondern nur DEINE Antwort - und die muß auf lebendigen Erfahrungen beruhen und nicht nur auf Nachdenken.

Versuche es mal . nein - tue es so oft Du kannst !

Alles Gute für Dich

Bernd Remelius

29.05.2009 08:25 • #2


danke für deine antwort. ich werde sie mir zu herzen nehmen.
ich wünsche dir noch ein sonniges pfingstwochenende,liebe grüsse t,roll

30.05.2009 08:11 • #3


Hallo,

danke für die Rückmeldung und alles Gute für Dich.

Bernd Remelius

02.06.2009 11:45 • #4