Pfeil rechts

Ich war jetzt bei einem spiezell Arzt/Therapeut und hab ihm alles erklärt, dass was wir fast alle gleich haben.

Der Arzt sagte, dass die Angst durch Depressionen entstehen.
Bei mir fing es erst mit der Schülddrüse an, dann kam die Depris und das die Angst.

Also müssten ja voll viele Leute hier auch Depris haben.
Ich habe jetzt Opipramol bekommen dann die amitriptylin beta und beide habe ich jetzt abgesetzt und jetzt habe ich Citalopram 1A ich die muss ich durch nehmen. Und dann bin ich mal gespannt, ob alles weg geht.
Die sind für Angst und für depris. Aber wie immer muss mal Gedult haben, die ich noch lernen muss

Habt eure Ärzte mal gefgat, woher das her kommt die ganze sache?

31.10.2010 22:29 • 03.11.2010 #1


10 Antworten ↓


Fantasy
Hallo!
Bei mir ist es wohl genau umgekehrt: ich habe schon seit dem Kindesalter mit meinen Ängsten zu kämpfen und als Folge dessen entwickelte sich dann zusätzlich die Depression. Finde ich auch irgendwie einleuchtend: wenn man ständig Angst hat, wie soll man dann noch gut gelaunt sein?!

LG

01.11.2010 10:23 • #2



Schilddrüse / amitriptylin beta - Depressionen

x 3


Bei mir ist es auch so wie bei Fantasy; erst war die Angst da und dann kamen die Depressionen hinzu.

01.11.2010 11:26 • #3


hallo
bei mir ist es auch so das ich erst die Angst hatte und die Depris erst Jahre später dazu kammen !!

LG.Tini

01.11.2010 11:37 • #4


So rum macht es auch mehr Sinn finde ich, oder?

01.11.2010 11:39 • #5


Fantasy
Zitat von brinisan:
So rum macht es auch mehr Sinn finde ich, oder?

Finde ich auch...

01.11.2010 12:27 • #6


Hallo ,

nein es macht nicht unbedingt mehr Sinn , denn Depressionen können tatsächlich Angst als Begleiterscheinung haben !

Bei mir ist es nicht ganz sicher , was zuerst da war . Ob zuerst die Depression oder die Angst oder andersherum .

LG Hummel

01.11.2010 12:37 • #7


Bei mir war auch zuerst die Angst da ,dann kamen die Depressionen...

01.11.2010 12:43 • #8


Zitat von Alichya:
Ich war jetzt bei einem spiezell Arzt/Therapeut und hab ihm alles erklärt, dass was wir fast alle gleich haben.

Der Arzt sagte, dass die Angst durch Depressionen entstehen.
Bei mir fing es erst mit der Schülddrüse an, dann kam die Depris und das die Angst.

Also müssten ja voll viele Leute hier auch Depris haben.
Ich habe jetzt Opipramol bekommen dann die amitriptylin beta und beide habe ich jetzt abgesetzt und jetzt habe ich Citalopram 1A ich die muss ich durch nehmen. Und dann bin ich mal gespannt, ob alles weg geht.
Die sind für Angst und für depris. Aber wie immer muss mal Gedult haben, die ich noch lernen muss

Habt eure Ärzte mal gefgat, woher das her kommt die ganze sache?



Hallo bei mir war zuerst eine Attacke und dann die Depressionen...
Opiparamol habe ich auch am Anfang genommen wirkung gleich null.
Ich nehme nun seit einiger Zeit Mirtazapin und es hilft vor allem ist es ein gutes Schlafmittel wenn man es Abends nimmt.Diese Art von Tabletten brauchen ihre Wirkung bis zu 6 Wochen kann es dauern bis der Körper sich daran gewöhnt hat.

LG

03.11.2010 10:10 • #9


Blümlein
Bei mir war auch zuerst die Angst da und die Depression hat sich 2jahre später dazugesellt

03.11.2010 11:14 • #10


Ja es ist schon alles komisch i-wie.
ich hoffe, dass bald die k..... weg ist
Diese Citralopram nehme ich jetzt fast 2 Wochen und ich glaube, es wird schlimmer anstatt besser

Wer weiss wie viele Tabletten man nehmen muss bis man drauf gut klar kommt

03.11.2010 21:44 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser