» »


201802.08




8626
3
NRW
6988
«  1, 2, 3, 4
Veritas hat geschrieben:
Finde Ich - als Gottloser - lächerlich³, aber das soll jeder so machen, wie er mag.

Ach herjeh und dann biste noch mit einer Jesus Anhängerin befreundet @Veritas

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


8626
3
NRW
6988
  02.08.2018 22:46  
Entwickler hat geschrieben:
Ich habe meine eigene Meinung über Menschen, die Gebete hassen wie der Teufel das Weihwasser. Wenn ich eins gelernt habe, dann dass das Gute immer stärker als das Böse ist, solange man auf der richtigen Seite steht.


Wer an Jesus Christus glaubt und Liebe versenden möchte (Kann man ja auch ohne Glauben)
der teilt nicht aus. Wo bleibt Deine Liebe zu allen Menschen, @Entwickler ?
Wir sind nicht dafür zuständig die Menschen zu beurteilen, jeder ist gleich viel wert,
ob nun Glaube oder kein Glaube.

Danke3xDanke


3136
26
64521
1338
  02.08.2018 23:12  
Abendschein hat geschrieben:
Wer an Jesus Christus glaubt und Liebe versenden möchte (Kann man ja auch ohne Glauben)
der teilt nicht aus. Wo bleibt Deine Liebe zu allen Menschen, @Entwickler ?
Wir sind nicht dafür zuständig die Menschen zu beurteilen, jeder ist gleich viel wert,
ob nun Glaube oder kein Glaube.

Ich kann nicht alle Menschen lieben, weil ich zu viel Ablehnung erfahren habe. Jetzt kommen bestimmt wieder Beiträge wie: "Wie man in den Wald hineinruft...", aber das bezieht sich auch auf Menschen, die mit mir noch nichts zu tun hatten, wie irgendwelche Tyrannen als Chefs, die ihre Angestellten malträtieren. Ich gehe davon aus, dass ich auf dieser Welt eine andere Aufgabe habe, als alle Menschen zu lieben. Ich kann mich mit den meisten Menschen nicht identifizieren und flüchte mich in die Isolation, sobald ich von der Arbeit nach Hause komme. Und ich habe meine Gründe. Es geht mir ja nicht schlechter dabei. Das ist jetzt in der 3. Generation so, und meine Mutter und meine Oma hätten auch nicht anders gekonnt, als sich zu isolieren.



8626
3
NRW
6988
  02.08.2018 23:55  
Entwickler hat geschrieben:
Ich kann nicht alle Menschen lieben, weil ich zu viel Ablehnung erfahren habe. Jetzt kommen bestimmt wieder Beiträge wie: "Wie man in den Wald hineinruft...", aber das bezieht sich auch auf Menschen, die mit mir noch nichts zu tun hatten, wie irgendwelche Tyrannen als Chefs, die ihre Angestellten malträtieren. Ich gehe davon aus, dass ich auf dieser Welt eine andere Aufgabe habe, als alle Menschen zu lieben. Ich kann mich mit den meisten Menschen nicht identifizieren und flüchte mich in die Isolation, sobald ich von der Arbeit nach Hause komme. Und ich habe meine Gründe. Es geht mir ja nicht schlechter dabei. Das ist jetzt in der 3. Generation so, und meine Mutter und meine Oma hätten auch nicht anders gekonnt, als sich zu isolieren.

Aber als Gläubiger der Liebe versendet und in die Isolation geht


Wie soll das gehen?

Danke1xDanke


518
1
Bayern
686
  03.08.2018 01:44  
Entwickler hat geschrieben:
Ich kann nicht alle Menschen lieben,

Wer kann schon alle Menschen lieben. Da müsste man schon einen fortgeschrittenen Zustand der Erleuchtung erreicht haben, um die Welt und die Menschen in all ihren Erscheinungsformen lieben zu können.

Entwickler hat geschrieben:
weil ich zu viel Ablehnung erfahren habe

Das tut mir leid.

Entwickler hat geschrieben:
Ich kann mich mit den meisten Menschen nicht identifizieren und flüchte mich in die Isolation, sobald ich von der Arbeit nach Hause komme. Und ich habe meine Gründe. Es geht mir ja nicht schlechter dabei.

Wenn das die für Dich zuträglichste Lebensform ist und es Dir dabei auch nicht schlecht geht, dann ist dagegen ja nichts einzuwenden.



8626
3
NRW
6988
  03.08.2018 02:40  
Hermina04 hat geschrieben:
Wer kann schon alle Menschen lieben. Da müsste man schon einen fortgeschrittenen Zustand der Erleuchtung erreicht haben, um die Welt und die Menschen in all ihren Erscheinungsformen lieben zu können.


Das tut mir leid.


Wenn das die für Dich zuträglichste Lebensform ist und es Dir dabei auch nicht schlecht geht, dann ist dagegen ja nichts einzuwenden.

Ist aber nicht das Leben was Entwickler vor gibt zu Leben. Aber manch einer biegt sich Grade im Glauben die Welt so zurecht wie er meint. Nur darf er nicht damit Prahlen Liebe auszusenden wenn es gar nicht so ist und sich über andere erheben. Das zeugt vom falschen Licht.

Danke1xDanke


518
1
Bayern
686
  03.08.2018 03:42  
Fabberlin hat geschrieben:
Traumatisierung ist nur eine Schwächung des Immunsystems der Seele. Was dann kommt sind negative sprituelle Einflüsse. Ähnlich wie Viren, die das geschwächte Immunsystem angreifen. Das kommt nicht von mir, ich habe das aus verschiedenen Quellen und Leuten mit dene


Also ich deute das so, dass Menschen, die großen Belastungen in der Kindheit ausgesetzt waren, später auch größere Probleme haben, Schicksalsschläge und schlimme Erfahrungen zu verkraften, da bei ihnen kein Urvertrauen entstehen konnte.

Das heißt, dass sie das, was man als Resilienz oder psychische Widerstandskraft bezeichnet, nicht oder nur eingeschränkt entwickeln konnten.
Resilienz könnte man somit auch als das Immunsystem der Seele bezeichnen und Viren als Metapher für eben diese späteren Schicksalsschläge, Krisen und besonderen Belastungen. Ist die Widerstandskraft der Psyche schwach, können diese "Viren" weitaus mehr Schaden anrichten als bei einer starken Widerstandkraft.
Mit dem Begriff "spirituell" kann ich in dem Zusammenhang aber nichts anfangen.

Danke1xDanke


518
1
Bayern
686
  03.08.2018 04:44  
Abendschein hat geschrieben:
Aber als Gläubiger der Liebe versendet und in die Isolation geht


Wie soll das gehen?


Es gibt ja auch die Eremiten, die in Abgeschiedenheit ihren Glauben leben, meditieren und beten. Glaube und Rückzug muss also kein Widerspruch sein.

Danke1xDanke


474
4
Deutschland
318
  03.08.2018 08:57  
Ich für mein Teil glaube ja, dass das mit der Nächstenliebe falsch verstanden wird. "Liebe Dich wie den anderen" - so herum wird eher ein Schuh daraus.

Das bedeutet für mich nicht, allen Menschen mit weihevoller Liebe zu begegnen - können sowieso nur Heilige - sondern respektvolle Zuwendung zu zeigen, und das fällt oft schon schwer genug, geschweige denn, sich selbst damit zu bedenken.

Hat mich jemand schlecht behandelt, heißt es nur, nicht mit gleicher Münze zurückzuzahlen, und zwar nicht, weil ich ja so eine Gute bin, sondern weil ich mich mit Racheakten selbst ins Knie schießen würde. Denn die Hassspirale beginnt sich rasch zu drehen ...
Aber auch dazu darf jeder seine eigene Meinung haben.

Ähm, ja, Gerd - schon bei "Glaubenskrieg 23.0"? Wie man sieht, ich bin noch recht neu hier *hust*

Danke1xDanke


14367
6
Steiermark/Österreich
23618
  03.08.2018 09:40  
Chillangel hat geschrieben:
Ähm, ja, Gerd - schon bei "Glaubenskrieg 23.0"? Wie man sieht, ich bin noch recht neu hier *hust*

Nimm lieber einen Hustensaft......

Danke2xDanke


6699
1
Sachen-Anhalt Forenrang: der beste
6687
  03.08.2018 10:26  
Angor hat geschrieben:
Und Du kommst ins Fegefeuer oder in die Hölle.
'

Nein Angor, nur nicht da hin, ich möchte wenigstens dort später meine ruhe vor denen sein.



474
4
Deutschland
318
  03.08.2018 11:02  
Gerd52 hat geschrieben:
Nimm lieber einen Hustensaft......

Na, ned glei mit Kanone auf Spatzerln schießen.



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Warum depression Depression, Tagesklinik abgebrochen Was nun? » 

Auf das Thema antworten  72 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Quatsch im Kopf

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

78

4313

08.11.2008

auch mal lachen und ein bisschen Quatsch machen

» Small Talk, Plauderecke & Offtopic

129

5558

09.05.2017

Nachrichten vs Realität

» Angst vor Krankheiten

16

609

02.01.2018

Realität oder Vorahnung?

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

9

1869

28.03.2016

Reflektion-Das Bewusstsein der Realität

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

24

1356

17.10.2015


» Mehr verwandte Fragen anzeigen