195

Fabberlin


Funktioniert ihr mit eurer Erkrankung noch? Könnt ihr arbeiten?

02.08.2018 17:41 • #41


Gerd1965

Gerd1965


14365
6
23632
Zitat von Fabberlin:
Funktioniert ihr mit eurer Erkrankung noch? Könnt ihr arbeiten?


So eine Frage kann man nicht pauschal beantworten. Ein Teil geht arbeiten, ein Teil ist nicht imstande zu arbeiten.
Jeder geht mit seiner Erkrankung und deren Symptome anders um.

02.08.2018 17:47 • #42


kopfloseshuhn

kopfloseshuhn


5176
47
4581
Zitat von Fabberlin:
Traumatisierung ist nur eine Schwächung des Immunsystems der Seele. Was dann kommt sind negative sprituelle Einflüsse. Ähnlich wie Viren, die das geschwächte Immunsystem angreifen.


Schlimmeren Quatsch habe ich selten gelesen. Sorry.
Hast du dich je damit befasst, was eine Traumatisierung wirklich mit der Psyche anrichtet?
UNd nur, damit wir uns verstehen: das Wort Traumatisierung wird meies erachtens nach viel zu inflationär gebraucht. Mittelerweile ist ja schon jedes halbweghs schlimmes Erlebnis ein Trauma. So wie jede Taurigkeit, die länger anhält als 2 Tage schon eine Depression (im Volksmund) darstellt.

Spirutuelle Einflüsse? Viren?
Totaler Humbug.
Im ersten Posting, als du geschreiben hast, dass du von diesen Wunderheilern weg bist, dachte ich noch, Gott sei dank ist er zur Vernunft gekommen. Aber das war dann vielleicht doch nur vom Regen in die Traufe.

Eine (früh)kindliche Traumatisierung richten immensen Schaden an. Allein dadurch, dass diese Welt UND der eigene Körper nicht mehr als sicher betrachtet werden können. Zum Trauma gehört nicht nur, dass es passiert sondern, dass man auch ausgeliefert ist.
Man kann also absolut kein Vertrauen mehr fassen, falls man es überhaupt je konnte. Denn je nachdem, wie man aufwächst, hatte man gar nciht erst die Chance überhaupt irgendeine Form der Sicherheit in sich selbst oder in der Welt aufzubauen.
Dass man dadurch sehr sehr krank wird, und dass so etwas wohl kaum ,,heilbar,, ist, versteht sich dabei von selbst.
Das Selbst ist kaputt, die Gefühle völlig verwirrt bis abgespalten.
Wie ist es denn, wenn man zum Beisopiel als Kind missbraucht wird? Sagen wir vom eigenen Vater, während die MUtter wegschaut?
Es passiert so viel Einfluss, wie soll man das je wieder gut werden lassen? Und wi kann man dabei denken, dass DAS nicht der Grund ist sondern irgendwas weit eso-theorethisch hergeholtes?
Was ist denn mit der Verletzung? Körperlich? Seelisch? Mit der Privatsphäre, mit dem Recht auf ein Nein, auf den eigenenKörper? MIt der Wut? DIe man nicht ausleben kann weil man ja schließlich abhängig ist von den Leuten, die einen aufziiehen? Mit der Hilflosigkeit und der Machtlosigkeit?
UNd dem wissen, niemand hilft dir oder bedroht dich noch deines Lebens (wenn du was sagst dann...) und schiebt dir die Schuld zu mit den Worten du willst es doch auch.
Es wird zur Normalität erklärt, die dennoch ein Geheimnis ist.
Wenn das nicht mehr als genug Facetten sind und Erklärungen, warum eine solche geschundene Seele nie wieder richtig heil wird, dann weiß ich auch nicht.
Da helfen halt auch keine Medikamente mehr. Klar gegen so manche Symptome vielleicht aber heil macht das nichts.

UNd so, wie sich manche Leute verrennen und meinen, dass es anderen in Afrika schlechter geht, und meinen, sich und ihr Leid deswegen nicht annehmen zu müssen, verrennst du dich mMn jetzt lieber in irgendwas komisches das man ganz flott wegbeten kann. UNd wenn nicht?
Hast du dann einfach nicht genug gebetet? Hast du dann nicht genug geglaubt?
Ist das dann nicht der nächste Schritt zu Selbstvorwürfen und noch mehr verzweiflung und sich selbst Schuld geben?

Mfg

02.08.2018 18:28 • x 7 #43


Angor

Angor


9477
7
14376
Zitat von Fabberlin:
Meine Annahme ist folgende: Traumatisierung ist nur eine Schwächung des Immunsystems der Seele. Was dann kommt sind negative sprituelle Einflüsse. Ähnlich wie Viren, die das geschwächte Immunsystem angreifen. Das kommt nicht von mir, ich habe das aus verschiedenen Quellen und Leuten mit denen ich geredet habe.

Dann haben Du und diese Leute gar keine Ahnung, was ein richtiges Trauma ist, und wie sich das auf das ganze Leben auswirkt.

Deine Gesundbeterei ist nichts anderes als wenn die Mama dem Kind bei einer Verletzung sagt: Heile heile Segen....und pustet

Anders bei einemTrauma, Die Verletzung tut weh, sehr weh, sie heilt mit der Zeit, aber die Narbe bleibt für immer und bricht auch immer wieder auf.

Gesundbeterei ist nichts anderes als eine Illusion, ein Wunschtraum von Dir, das es helfen soll, aber Glaube versetzt ja bekanntlich Berge, wenns Dir hilft, für mich hat das aber nichts mit dem Christentum zu tun.

Ich glaube daran, das zwei Pfund Rindfleisch eine gute Suppe ergeben, sonst nichts.

02.08.2018 19:20 • x 2 #44


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von Fabberlin:
Hallöchen Forum, Quatsch natürlich. Frage beantwortet Mal gucken, ob so ein Spinner wie ich gesperrt wird. Bei schwachen Nerven hier nicht weiterlesen....

die sind meist selber besessen und wollen von Gebeten und Verbesserungen nichts wissen. Ich habe erst die erste Seite gelesen. Auch mir wurde durch Gebete schon geradezu sprunghaft geholfen. Wer es nicht selbst erlebt, glaubt es natürlich nicht.

02.08.2018 20:07 • x 1 #45


ichbinMel

ichbinMel


11882
14
8198
Zitat von Entwickler:
Lass dich von den Spinnern hier nicht beeinflussen, die sind meist selber besessen und wollen von Gebeten und Verbesserungen nichts wissen.

Du warst doch wohl nicht zu lange in der Sonne oder ? Wo siehst du Spinner ?

02.08.2018 20:14 • x 6 #46


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von Chillangel:
Gesundbeten, daran glaube ich schon, und zwar, weil es uneigennützige Liebe weitergeben kann, die positivste Energie, die es meiner Ansicht nach im gesamten Universum gibt.

In der Tat ist es so, dass die meisten Krankheiten rein durch Zuwendung geheilt werden können, auch wenn viele freiwillige Singles davon nichts wissen wollen. Selbst Tiere sterben früher, wenn man sich nicht genug um sie kümmert. Und damit meine ich nicht, ihnen zu wenig zu essen zu geben.

Das Gegenteil von erhaltener Liebe ist, wenn man die falschen Geister nährt, sich also in falschen Umfeldern bewegt. Das rächt sich früher oder später. Menschen, die einen wahren Glauben leben, werden auch älter.

02.08.2018 20:19 • #47


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von ichbinMel:
Du warst doch wohl nicht zu lange in der Sonne oder ? Wo siehst du Spinner ?

Man sieht sie in den ersten gehässigen Antworten in diesem Strang. Da ist von wohlwollender Anerkennung seines Erlebnisses nichts zu sehen. Das reicht schon um zu erkennen, um welche Art von Menschen es sich handelt.

02.08.2018 20:21 • #48


Angor

Angor


9477
7
14376
Zitat von Entwickler:
Man sieht sie in den ersten gehässigen Antworten in diesem Strang.

Ach, und was ist mit Deinem Spruch? Gehässig? Du bist beleidigend!
Zitat von Entwickler:
Lass dich von den Spinnern hier nicht beeinflussen,

Zitat von Entwickler:
Auch mir wurde durch Gebete schon geradezu sprunghaft geholfen.

Ja klar, und was machst Du dann noch hier wenn Du "geheilt" bist? User beleidigen?

02.08.2018 20:37 • x 3 #49


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von Angor:
Ach, und was ist mit Deinem Spruch? Gehässig? Du bist beleidigend!

Ich will nicht, dass der Thread gesperrt wird, nur weil hier manche nicht wahrhaben wollen, dass Gebete Wunder bewirken können. Deswegen gehe ich auf Anfeindungen nicht mehr ein.

02.08.2018 20:40 • x 1 #50


Angor

Angor


9477
7
14376
Zitat von Entwickler:
Ich will nicht, dass der Thread gesperrt wird, nur weil hier manche nicht wahrhaben wollen, dass Gebete Wunder bewirken können. Deswegen gehe ich auf Anfeindungen nicht mehr ein.

Der Thread wird eh jetzt gesperrt wenns religiös und auch noch beleidigend wird.
Anfeindungen? Du hast uns Spinner genannt, fass Dir mal an die eigene Nase!

02.08.2018 20:42 • x 3 #51


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von Fabberlin:
Funktioniert ihr mit eurer Erkrankung noch? Könnt ihr arbeiten?

Immer, wenn ich kurz vor dem Ruin stehe, bekomme ich wieder eine gut bezahlte Arbeit, auch wenn mir einige Zeitgenossen schon vorausgesagt hatten, dass ich reif wäre für die Frühverrentung. Man soll sich aber nicht darauf verlassen, dass einem auf jeden Fall geholfen wird (mir fällt gerade der Bibelvers dazu nicht ein). Deswegen ist Demut eine wichtige Voraussetzung, um erhört zu werden.

02.08.2018 20:43 • x 3 #52


Angor

Angor


9477
7
14376
Zitat von Entwickler:
Deswegen ist Demut eine wichtige Voraussetzung, um erhört zu werden.

Dann solltest Du die hier auch mal anwenden, denn sonst kommt bald der Abgesandte Alex vom "geheiligten" Psychic-Team und verkündet für alle die Gebote des "heiligen" Admins.
Und Du kommst ins Fegefeuer oder in die Hölle.

02.08.2018 20:48 • x 5 #53


Gerd1965

Gerd1965


14365
6
23632
Zitat von Angor:
Dann solltest Du die hier auch mal anwenden, denn sonst kommt bald der Abgesandte Alex vom "geheiligten" Psychic-Team und verkündet für alle die Gebote des "heiligen" Admins.
Und Du kommst ins Fegefeuer oder in die Hölle.

Angor

02.08.2018 20:54 • #54


Entwickler

Entwickler


3150
26
1341
Zitat von Angor:
Dann solltest Du die hier auch mal anwenden, denn sonst kommt bald der Abgesandte Alex vom "geheiligten" Psychic-Team und verkündet für alle die Gebote des "heiligen" Admins.
Und Du kommst ins Fegefeuer oder in die Hölle.

Ich habe meine eigene Meinung über Menschen, die Gebete hassen wie der Teufel das Weihwasser. Wenn ich eins gelernt habe, dann dass das Gute immer stärker als das Böse ist, solange man auf der richtigen Seite steht.

02.08.2018 20:56 • x 3 #55


Angor

Angor


9477
7
14376
Amen

02.08.2018 20:57 • x 2 #56


Hermina04


524
1
696
Mir haben Gebete auch schon Kraft und Hoffnung gegeben. Einige davon habe ich sogar bei mir getragen, damals in schlimmen Zeiten. Sie waren eine Quelle, aus der ich geschöpft habe.
Ich verstehe nicht, weshalb man sich darüber lustig macht.

02.08.2018 21:14 • x 3 #57


Icefalki

Icefalki


14321
11
11116
Ich bin ja nicht religiös, ich denke aber, dass über Empfindungen sehr viel reguliert werden kann. Natürlich nicht alles.

Da man den Placeboeffekt nachgewiesen hat :

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... skswcsvyP8

kann Glaube, selbst Aberglauben, etc.. pp. durchaus durch Empfindungen, bzw. damit einhergehende veränderte Hirnchemie Veränderungen hervorrufen.

Bleiben wir beim Thema. Allein, wenn sich ein Mensch sich der Verzweiflung eines anderer annimmt, sich kümmert, sich bemüht, kann das etwas bewirken. Und da hier nicht vom Geldverdienen die Rede ist, schaden Befreiungsgebete nicht, zumal bisher alles andere ja versagt hat.

Insofern liegt es an jedem, ob das nun als Quatsch oder als Realität empfunden wird, da Empfindung eh unterschiedlich erlebt wird.

Hier werden allein durch das Lesen, dem Nachdenken über dieses Thema Emotionen mitgeteilt. Bedeutet, Worte wirken. Beim einem positiv, ein anderer reagiert negativ.

Spinnt man den Faden weiter, könnte alleine der Glaube vielleicht manchmal Berg versetzen, oder Halt geben, oder die Hirnchemie verändern.

Mir persönlich ist es egal, warum oder wie etwas wirkt, oder ich mir meine eigenen Konstruktionen zurechtlege, wenn es hilft und nicht schadet, find ich es ok.

02.08.2018 21:15 • x 5 #58


Veritas

Veritas


8940
5
6127
Finde Ich - als Gottloser - lächerlich³, aber das soll jeder so machen, wie er mag.

02.08.2018 21:17 • x 1 #59


kalina

kalina


5416
6
5401
Zitat von Entwickler:
Lass dich von den Spinnern hier nicht beeinflussen, die sind meist selber besessen


das sagt der Richtige.

02.08.2018 21:40 • x 3 #60




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag