» »


201727.07




Hallo,

hat jemand Erfahrung gemacht mit der Einnahme von 50-100mg Sertralin morgens und 75mg Amitriptylin abends ?
Ich nehme die Kombination inzwischen schon 3 Monate, und dachte, mit den Nebenwirkungen kann doch langsam gut sein.
Schlafen kann ich zum Glück ganz gut, aber tagsüber bin ich zittrig, innerlich unruhig und merke nicht wirklich was von Stimmungsaufhellung. Meine Psychiaterin ist z.Zt. im Urlaub, habe ihr beim letzten Besuch meine Beschwerden geschildert, sie meinte, dass die zitternden Hände und die innere Unruhe sicher mit der Depression zusammenhängen würden.

Ich weiß, dass die Medikamente bei jedem anders anschlagen und wirken, würde mich trotzdem über Erfahrungsberichte sehr freuen!

Viele Grüße aus Hamburg



699
34
355
  28.07.2017 06:11  
Ich nehme nur 25mg am Tag.
Damit ist meine Erschöpfung weg.
Mehr macht mich Agitiert und die Unruhe ist nicht auszuhalten.
Ganz ohne bin ich schlaff und kaputt.
Vielleicht helfen dir 50mg ja auch schon ?



  28.07.2017 09:05  
Hallo und guten Morgen,

Vielen Dank für deine Antwort,
meinst du morgens 25 mg Sertralin oder nimmst du morgens das Amitriptylin?

Einen guten Tag für dich, herzliche Grüße aus Hamburg


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« 3 Tage weg fahren mit depression und angststöru... Beim schreiben wörter auslassen » 

Auf das Thema antworten  3 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Sertralin 50mg morgens abends Alk.?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

1942

15.11.2014

von morgens bis abends

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

8

1863

17.12.2014

ALCL morgens u. abends?

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

2

1087

14.06.2003

Angst morgens, abends angsfrei

» Agoraphobie & Panikattacken

11

8832

04.10.2008

Morgens schlechter - abends besser?

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

2

3837

15.04.2009


» Mehr verwandte Fragen anzeigen