Pfeil rechts

Hallo Zusammen!

Ich habe mich hier neu angemeldet, weiss nicht so recht ob ich hier richtig bin?
Vielleicht kann mir von Euch jemand helfen, viele Verhaltensmuster zu verstehen.

Also fang ich mal an. Ich habe vor drei Monaten einen Mann (Singlebörse) kennengelernt. Wir wohnen 230 km von einander entfernt. Anfangs war es halt nur E-Mail Verkehr. Man hat ja einige Fragen, wenn man sich so kennen lernen möchte. Auf meine Fragen hat er jedoch nur teilweise oder garnicht reagiert.

Irgendwann kam dann, schade das du so weit weg wohnst und mich nicht besuchen kommen kannst.
Eine Woche später bin ich aber zu ihm hin.
Seine Zeilen vorher: Ich freue mich so und bin aufgeregt, mir bleibt das blut in den Adern stecken.

Unser 1. Date: Er hat mir einen Kaffee angeboten und hat kein Wort mit mir geredet. Ich muss hier am PC was erledigen.....du kannst ja fern schauen.... Ich sass da und konnte es kaum fassen. Dann ist er aufgesprungen und hat irgenwelche Tabletten geschluckt. Er hat einen Rückenmarktumor.
Er hat mich dann gebeten ihn zu küssen. Habe ich auch (Küsschen), das war es.
Bin am nächsten morgen um 6.00 Uhr nach Hause gefahren.

2 Wochen später, er: bitte bitte komme zu mir. Habe mal geschaut und gesehen das dein Interesse an mir nur gespielt ist. Oh, ich echt ausgeflippt. Wieder hin. Er mag nicht reden und mag auch nicht, wenn andere viel reden. Er mag nicht gestreichelt werden, er zuckt regelrecht zusammen. Er mag nur im Arm halten und fernsehen und sagte, so stellt er sich eine Partnerschaft vor.
Wenn ich da bin nimmt er mich garnicht wahr! Fortsetzung vom 1.Date.

3. Date: Er, ich will aber, dass Du jetzt zu mir kommst. Als ich sagte, ich kann aber erst morgen: Nein, dann brauchst Du auch nicht kommen. Am nächsten Tag:Bitte, Schatz, das war nicht so gemeint. Ich feue mich doch so.
OK, wieder hin . Das gleiche in grün. Als wir uns in Bett gelegt haben und ich nur meine Hand auf seinen Arm legte, schrie er , diese Nähe...ich bekomme keine Luft mehr....
Habe auf dem Sofa geschlafen. Am nächsten morgen bekam ich eine SMS aus dem SZ von ihm: Bitte pack deine Sachen und fahre nach Hause. Will jetzt auch nicht mehr diskutieren. Lebwohl.
Ich war so erschreckt, bin ins SZ. Er wollte nicht reden und hat sich die Bettdecke über den Kopf gezogen.
Seitdem habe ich nichts mehr gehört von ihm. 2 Wochen ist das her.

Er isst nur Schokolade, hat immer irgendwelche Schmerzen. Ist wie ein rohes Ei.
Hat an mir immer was auszusetzen.

Er will nicht über seinen Tumor reden!

Er nimmt folgende Medikamente: Trimipramin (Antidepressiva), Tramal 200mg (Schmerzmittel), L-Thyroxin

Das er depressiv ist hat er mir nicht gesagt.

Ich weiss, viele gesunde Menschen würden jetzt sagen, was willst du mit ihm. Abhaken! Aber ich bin eben nicht so wie andere. Ich möchte ihn nicht aufgeben und ich hänge sehr an ihn.
Was ist nur los mit ihm? Was kann ich tun?

Könnt Ihr mir was raten?

Danke und ganz liebe Grüsse
Hearts

15.05.2013 10:37 • 17.06.2013 #1


30 Antworten ↓


Oh, das klingt schwierig..
Hast du denn eine Ahnung was die Ursachen seiner Depressionen und Ängste sein könnten ?

15.05.2013 10:47 • #2



Ich kann Ihn nicht verstehen / einschätzen - was tun?

x 3


....leider nicht. Er ist so still, in sich gekehrt und oft unnahbar.

Habe ihm beim letzten Besuch gefragt, was seine Strahlentherapie macht.
Er hatte Tränen in den Augen und sagte, ich möchte nicht darüber reden verstehst du das nicht.

Der Tumor ist wohl so gross, dass sie nicht operieren können.

15.05.2013 10:51 • #3


Warum hängst du denn so sehr an ihm ?

15.05.2013 10:56 • #4


Ich fühle mich sehr zu ihm hingezogen, fühle mich auch wohl in seiner Gegenwart.
Er ist jetzt kein Supermann...oder Modell. Ich sehe ihn mit meinem Herzen, weniger mit dem Verstand,
sonst würde ich mir keinerlei Gedanken machen.

15.05.2013 11:04 • #5


Dubist
Vielleicht bist du sein Engel, der ihm helfen wird, oder kann diese Strahlentherapie zu machen oder sich sonst wieder dem Leben zu öffnen.
Es kann soviel dahinterstecken, ich weiß nicht, ob die Tabletten das Gehirn verändern können, ich weiß nicht ob dieser mann missbrauch oder gewalt von einem Mann oder einer Frau so dermassen erlebte, das er nun ein seelischer und körperliches Wrack ersetmal ist, auch das ist möglich. Vielen Männern sind so erlebnisse einfach peinlich. Sie reden oft estmal über Jahrzente nicht über so etwas.
Oder er hatte noch nie eine Freundin und hat panische Angst vor Nähe?
Erzählt ihr dir etwas über seine Kindheit, vAter oder Mutter?
ERzählt er dir, was er vor der Krankheit gemacht hatte?
Dubi

15.05.2013 16:22 • #6


Dubist
Mein Gefühl, ich weiß nicht ob ich richtig liege, sagt mir, das dieser Mann sexuelle Gewalt von einem Mann oder einer Frau erlebt hat.

15.05.2013 16:25 • #7


Nichts für ungut, aber ich finde es sehr bedenklich das du noch nach 3 Treffen, die du selber als eher katastrophal und nicht besonders toll beschreibst an dem Mann hängst. In dem Zeitraum dieser 3 Treffen hast du dich wie du geschrieben hast, mehrfach aufgeregt, etc. du bist nach seiner Pfeife getanzt (bitte komm her - warum ist er mal nicht zu dir?, wie kam er dir denn überhaupt entgegen? von deiner Beschreibung hat er nur Forderunge gestellt die du brav erfüllt hast).
Ich finde diese konstealtion aus deinem Verhalten und seinem äußerst - sagen wir gefährlich.
Und wenn das die ersten 3 Dates schon so verkorkst läuft, ihr euch streitet, es ein auf und ab ist und du unglücklich über das ganze hin her, nicht anfassen, Vorwürfe seinerseits, etc bist, frag dich doch mal selber wo das hinführen soll?

15.05.2013 16:30 • #8


Dubist
Sorry, für mich wär das ein Psycho.....
Er kann nichts geben...scheint mir,
auch wenn er wahrscheinlich nichts dafür kann, das er so ist.
Aber der leidtragende bist doch trotzdem dann du!

15.05.2013 16:31 • #9


Nun ja, Ihr habt in vielen Dingen Recht.

Er hat bei allem sehr egoistisch gehandelt. Er sagte, er kann nicht zu mir kommen, weil er keine Mittel hat. Also, Auto kaputt, keinen Hundesitter.......

Er hat Hunde, sieben , sie sind aber nicht in der Wohnung sondern sitzen im Zwinger. Er bildet Schutzhunde aus, angeblich auch Polizeidiensthunde. Jeder Hundebesitzer weiss, was Schutzhunde-Ausbildung bedeutet. Ich selber habe auch fünf Hunde und bin angagiert im Tierschutz tätig. Passt irgenwie auch nicht.

Ich bin aber der Meinung, dass jeder Mensch frei ist, in seinem Handeln und Denken. Ich möchte ihn nicht verändern weil ich ihn dahin haben möchte, wie ich es gerne hätte. Ich möchte ihn nur verstehen.
Ich neige dazu, mir immer zuerst die Schuld zu geben. Diesmal weiss ich aber, dass es nicht an mir liegt, sondern an ihm.

Danke an Euch alle!

15.05.2013 16:48 • #10


Ich finde es schon merkwürdig das er Dir in den Mails auf Deine Fragen nur teilweise oder gar nicht geantwortet hat.
Und nach dem was Du schreibst würde ich sagen das er gar nicht beziehungsfähig ist.
Er sagt das Du kommen sollst, gehen sollst, redet nicht mit Dir, will nicht angefasst werden und schreibt Dir eine SMS aus dem Schlafzimmer?
... und ich dachte ich wäre schwierig!
Du gehst voll auf ihn ein und das ist nicht richtig. Was ist mit Deinen Fragen, Gefühlen und Wünschen?
Meinst Du das dieser Mann sich nochmal ändert?
Vielleicht wäre es Sinnvoll es erstmal beim E-mail Kontakt zu belassen. Versuch ihn doch so erstmal besser kennenzulernen und gib ihm Zeit sich an Dich zu gewöhnen.

15.05.2013 17:09 • #11


Du hast vollkommen Recht.

In den E-Mails bettelt er und bittet er. Komm zu mir, ich möchte Dich bei mir haben usw.
Wenn ich da bin, ist er kalt. Obwohl stimmt nicht so ganz, er nimmt mich ja in die Arme. Das lerzte Mal
hat er meine Hand gehalten, die andere auf mein Gesicht gelegt. Ich weiss nicht, es ist irgendwie, als wären wir
20 Jahre verheiratet.

Irgendwie muss in seinem Leben was passiert sein. Habe mal ein bissel nachgeforscht. Also bei FB. Seine Mutter, schätze sie mal auf ca. 75 Jahre, hat in ihrem Profil stehen: Single, interessiert an Frauen und Männer. Hab gedacht, ich lese verkehrt. Er hat wohl noch zwei Brüder, der eine ist ein Farbiger. Also unterschiedliche Väter.
Ja gut, dass ist nebensächlich. Vielleicht hat er keine schöne Kindheit gehabt.

Jetzt diese gemeine Krankheit. Er weiss auch nicht was kommt. OK, ich suche wieder nach Entschuldigungen.
Trotzdem stimmt mit ihm ganz gewaltig was nicht. Vielleicht hat er eine Persönlichkeitsstörung?

15.05.2013 20:36 • #12


Chihuahua Love
Habe mich durchgelesen...meine ehrliche Meinung:
Wenn Du Mutter Theresa bist, mach weiter. Ich denke, er kann eventuell bei den vielen recht starken Medis keine körperliche Liebe haben.
Wenn Du ein Klotz am Bein brauchst, das Dich nicht nur behindert, sondern sogar verletzt....mußt Du weiter "seine Macken" mitmachen. Es liegt an Dir, was Du daraus machst....nicht wie andere die Geschichte sehn.

15.05.2013 20:53 • #13


Ganz ehrlich......mir würde er Angst machen. Aber ich bin da vielleicht auch zu vorsichtig. Ich würde niemals zu einem Mann nach Hause fahren, den ich bis dato nur über Mail kennengelernt habe.

Was meinst du damit, dass er immer was an dir auszusetzen hatte? Arbeitet er oder ist er krank geschrieben? Hast du die Hunde schon mal gesehen? Wie lange hattet ihr Mail Kontakt? Weiß er viel über dich?

Sei bitte vorsichtig!

15.05.2013 22:27 • #14


Ich kann mir nicht vorstellen das das mit euch gutgeht...
Er will das Du zu ihm kommst, will mit Dir fernsehen und Dich im Arm halten.
Er kommt nicht zu Dir, will nicht reden und das geredet wird. Er will nicht gestreichelt werden, nimmt Dich nicht wahr, will keine Nähe und nicht in einem Bett mit Dir schlafen.
Er hat immer was an Dir auszusetzen und ist wie ein rohes Ei.
Er will nicht diskutieren, sondern schickt Dir eine SMS aus dem Schlafzimmer das Du nach Hause fahren sollst. Lebwohl.
Das alles ist kein normales Verhalten! Dieser Mann wirkt nicht beziehungsfähig. Glaubst Du er wird sich ändern?
Stimmt das was er in den drei Monaten in den E-Mails geschrieben hat mit dem Verhalten bei den drei Dates überein?
Du fragst ob wir Dir was raten können:
Ich rate Dir belass es dabei!
Wenn Du es weiter versuchen möchtest würde ich es erstmal bei einem E-Mail Kontakt belassen. Er hat Dich nicht gut behandelt und weggeschickt. Es ist Dein Recht darüber verärgert zu sein. Warte ab ob er sich von selbst meldet. Er soll sein Verhalten erstmal erklären. Er soll Dir Deine Fragen erstmal beantworten.
Gib ihm nicht Deine Adresse, warte ersteinmal ab.
Schau Dich lieber weiter nach anderen Männern um. Es gibt mit Sicherheit welche die Dich besser behandeln.
Ich sehe es wie Tränenfee: Sei bitte vorsichtig ( wer weiß was für Macken er noch hat )
Ach ja: seine Mutter ist mit 75 Jahren bei Facebook, Single und ist interessiert an Frauen und Männern? ( ach du dickes Ei... )

16.05.2013 02:18 • #15


Dubist
schocked, also ganz sauber kann die Frau sicher nicht sein ?
wer weiß was er da durchgemacht hat?

16.05.2013 08:57 • #16


Ihr Lieben!

Danke für Eure Ratschläge, Ihr habt nicht so ganz Unrecht!

Das er beziehungsunfähig ist, denke ich auch. Auf der anderen Seite sehnt er sich nach Nähe. Wenn man
sich die Hilferufe nach beziehungsunfähigen Menschen anhört, kann man es vielleicht besser verstehen.

Wie einsam müssen sie sein. Gemieden werden sie von ihrer Umwelt auch.

Was meine Person betrifft, Kopf in den Sand stecken ist nicht so mein Ding. Bin sehr optimistisch
eingestellt. ABER: Irgendwann ist auch Schluss!

Auch wenn man so krank ist, behandelt man Menschen nicht so. Als ich bei ihm war, habe ich eine Tasse Kaffee bekommen. Beim zweiten Date (Ostermontag) bin ich mit Durst und Hunger 230 km zurück nach Hause gefahren.
Beim 3. Date habe ich was zu essen und meinen eigenen Kaffee mitgebracht.

Er meldet sich nicht (seit drei Wochen)! Denke mal, dass ihm eh alles egal ist. Ich weiss nur, dass ich
seine Wohnung nie mehr in meinem Leben betreten werde. Mich schmeisst man nur einmal raus! Auch, wenn
er keine Möglichkeit hatte, sich vielleicht anders zu äussern.
Hier müsste man mal jemanden fragen, der auch solche Beziehungsängste und Depressionen hat.

Ich kann es nicht verstehen.

Ich danke Euch für Eure Unterstützung.

LG Hearts

16.05.2013 11:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Naja, Hearts, wenn du ihn wirklich liebst, dann stehst du auch zu ihm mit seinen Eigenheiten.
Er ist eben schwierig und er hat seine gründe warum er so ist,
nun hast du auf der einen Seite RECht, denn du spürst das die ebenbürtige Partnerschaft dabei verloren geht.
Deshalb ist es vielleicht besser den Kontakt mal sehr einzuschränken und sich nur noch an einem öffentlichen Platz zu treffen. Oder das er mal gefälligst zu dir fährt, wenn er nicht selber kommen kann, dann soll er sich halt bringen lassen.
Menno.
Deshalb: mach dir mal mehr Gedanken um dich, wenn man einen Menschen nicht retten kann, was tut man dann?
Sich selber retten! bingo

16.05.2013 11:39 • #18


Liebe Dubist!

Du hast Recht! Man kann Menschen helfen....nur wenn sie sich nicht helfen lassen, kann man
garnichts machen!

Auch wenn ich Angst um ihn habe werde ich mich nicht bei ihm melden.

Sich mal bei mir für sein Verhalten zu entschuldigen, dass fällt ihm nicht ein. Noch nicht mal das
bin ich ihm wert.

Habe so im Gefühl, dass er sich nie wieder melden wird. Vielleicht hat er ja ne andere gefunden.

So Menschen schreien auf der einen Seite nach Hilfe und treten einen auf der anderen Seite in den Rücken.

Wer kann so etwas verstehen?

Bin im Moment sehr verzweifelt! Ich hoffe, dass ich schnell drüber hinweg komme.

LG Hearts

16.05.2013 12:50 • #19


Dubist
Du, vielleicht geht es ihm mit der Erkrankung einfach wirklich sehr schlecht. Er scheint ja Schmerzhämmer zu nehmen.
Eine andere?
Das bezweifel ich doch sehr!

16.05.2013 12:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler