Pfeil rechts
11

funny86
Hallo ihr liebe. Ich brauche unbedingt mal eure Hilfe. Um meinen Mann besser zu verstehen. Es geht um das Thema sex.

Wir sind seit 11 Jahren verheiratet und seit 12 Jahren zusammen. Ich war immer schon sehr aktiv was die Sache sex betrifft. Habe viel und gerne sex gehabt. Auch als ich lange Single war. Ich bin super offen neuem gegenüber und möchte vieles ausprobieren.

Mein Mann ist das absolute Gegenteil. Er brauchte nie viel sex und darüber reden geht gar nicht für ihn. Ich dachte es wird irgendwann mal werden. Er ist auch im Bett schon lockerer geworden. Aber vieles bekommt er einfach nicht umgesetzt. Wenn ich ihn nach seinen Wünschen frage äußert er sich nicht er sagt ist alles gut. Wenn ich sage das mir was fehlt sagt er das er da nichts für kann. Ich soll ihn nicht unter druck setzen.


Wie soll ich damit klar kommen.

Ich würde ihn nie betrügen einfach aus Respekt. Aber ich denke schon manchmal an andere aus der Vergangenheit womit es einfach so zwanglos und gut war.

18.10.2021 22:36 • 19.10.2021 #1


16 Antworten ↓


Zitat von funny86:
Wir sind seit 11 Jahren verheiratet und seit 12 Jahren zusammen.

Warum?

18.10.2021 22:37 • #2



Mein Mann ist lustlos im Bett / wie damit umgehen?

x 3


funny86
Was warum? Warum wir so lange zusammen sind?

18.10.2021 22:39 • #3


Warum bist du 12 Jahre mit einem Menschen zusammen, der zu 50% nicht paßt, welche Qualitäten haben Dich überzeugt?

18.10.2021 22:42 • #4


funny86
Er ist sonst ein absoluter Traum Mann.. Er kümmert sich um die Kids.. Um mich.. Wir haben ein Haus saniert.. Er hat mir alle Wünsche erfüllt.. Er hilft und unterstützt mich wo er nur kann.. Alles ist wirklich toll mit ihm.. Es ist nur dieses eine Thema... Aber es kommt immer wieder zum Streit deswegen.. Weil ich darüber reden möchte und er nicht..

Er sagt er kann es einfach nicht.. Aber das ist so schwer für mich zu verstehen..

18.10.2021 22:46 • #5


Vielleicht seid ihr zu sachlich, zu viele Aufgaben, das ist zu eventuell wenig Luft.

Wenn ich eine Partnerin hätte, die neben mir ein bisschen jammert und stöhnt, würde ich vielleicht munter werden.

18.10.2021 22:53 • #6


Nora5
Zitat von funny86:
Er sagt er kann es einfach nicht.. Aber das ist so schwer für mich zu verstehen..

Liebe Funny,
das ist wahrscheinlich ja auch ein etwas schwieriges und vor allem eben sehr sensibles Thema. Glaubst Du, ihm ist klar, welch hohe Bedeutung das für Dich hat? Ich denke immer, wenn so viel Liebe da ist, interessieren den andern meine Bedürfnisse und daraus ergibt sich der Rest. Dann kann man über alles miteinander reden, was einen bewegt. Und wenn mein Partner sich mit etwas wirklich unwohl fühlt, möchte ich eine Lösung dafür finden.
Verstehst Du, wie ich das meine?

18.10.2021 22:58 • x 1 #7


Freya_Noel
Hi, also um ehrlich zu sein, könnte ich in der Hinsicht dein Mann sein, wir meinen es tatsächlich weder böse noch ist es uns egal welche Bedeutung es für euch hat, ich liebe meinen Mann wirklich sehr aber ich bin einfach ein Mensch der auch ohne Sex zufrieden ist und ich es auch nicht täglich oder oft haben muss, ich kanns dir schlecht erklären aber es ist halt einfach so ohne euch verärgern zu wollen oder zu verletzen der eine hat Lust der andere wiederum nicht so ich finde meinen Mann auch sehr attraktiv, daran liegt es auch nicht kann nur sagen, es ist halt einfach irgendwie so obwohl bei uns auch alles wunderbar läuft.

18.10.2021 23:05 • x 1 #8


funny86
Danke Freya das du mal aus der Sicht schreibst... Es ist wirklich schwer für mich... Da meint man immer die Männer wollen doch immer und jetzt bin ich als Frau so offen und habe ein Mann der sich sofort unter Druck gesetzt fühlt..

Ich glaube ja das es da ein ganz anderes tiefes Problem gibt... Aber zum Psychologen würde er niemals gehen deswegen..

18.10.2021 23:10 • x 1 #9


Gordon123
Hi Freya, der Alltag sorgt oft für Monotonie, auch bei Männern kommt es da zu akuter Unlust.
Oft wissen Männer auch garnicht was sie wollen und versuchen eher die Frau glücklich zu machen.
Hast du mal versucht aufs reden zu verzichten und ein spannendes Szenario herbeizuführen?
Buche ein Hotelzimmer, bereite etwas zu trinken und ein paar Leckereien vor, bringe die Kids zu den Großeltern und nimm ihn einfach mit.
Erstmal entspannt duschen, oder baden, dann was trinken und die Außenwelt ausblenden.
Danach eine Augenbinde und die Anweisung das er dir vertrauen soll....
Solche kleinen Abenteuer sind Gold wert.
Viele werden sagen das der Mann das initiieren soll, aber in deinem Fall wäre es vielleicht nicht schlecht das zu übernehmen, vielleicht hilft es euch

18.10.2021 23:38 • x 1 #10


Gordon123
Meinte natürlich Funny, komische Korrektur....

18.10.2021 23:39 • x 1 #11


Mondkatze
Hallo
Ich weiß nicht, warum man immer ein Problem hineininterpretieren muss.
Vielleicht ist er wirklich so und braucht nicht viel Sex.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich das auch komisch finde für einen Mann.
Sind denn die beiden Kinder von euch beiden? Wenn ich das fragen darf.

Also gibt es vielleicht doch ein tiefergründiges Problem?

War er immer schon so?
Wenn ja, kann ja kein akutes gesundheitliches Problem bestehen.

Vielleicht ein psychisches?
Hat er entsprechende Erfahrungen in seiner Kindheit gemacht?

Oder vielleicht gibt es da eine ganz andere sexuelle Orientierung, die er sich nicht traut zu sagen?
Sich zu outen?

Das alles kann man eben nur in einem Gespräch erfahren.
Allerdings auch nur, wenn dein Mann sich öffnet so er denn überhaupt die Notwendigkeit für sich sieht, etwas ändern zu müssen oder zu wollen.

19.10.2021 00:02 • x 1 #12


Ich finde, es gibt auch in einer gut funktionierenden Partnerschaft Grenzen. Will der eine nicht so viel und/oder nicht so wilden Sex, sollte der andere natürlich seine Bedürfnisse thematisieren und nach einer Lösung gesucht werden. Wenn es für den zurückhaltenderen Part aber nicht vorstellbar ist, aus sich herauszugehen, dann ist es nicht die Lösung.

Das ist in etwa so, wie wenn der eine Vegetarier ist und der andere nicht. Oder einer sehr Sport begeistert ist und der andere nicht. Man kann sich vielleicht annähern, im besten Fall mitreißen, vielleicht ist das Hobby oder die Einstellung des anderen aber so gar nicht der Fall des anderen.

Trotzdem kann man einen gute Beziehung führen.

19.10.2021 08:41 • x 2 #13


Zitat von Mondkatze:
Allerdings muss ich gestehen, dass ich das auch komisch finde für einen Mann.


Ich finde das Verhalten nicht komisch. Ich kenne solche und solche und mit dem Alter wird Mann da auch oft ruhiger. Mich persönlich haben Männer, die permanent Sex wollten, eher genervt.

19.10.2021 08:46 • x 2 #14


funny86
Danke für eure Antworten..

Ich bin sehr offen allem gegenüber.. Und habe auch schon oft solche Sachen gemacht.. Wie ihn *beep* überrascht oder im Schlafzimmer alles für eine tolle Mass. vorbereitet und und und... Er macht das dann auch alles gerne mit.. Soweit ich das beurteilen kann also er hat da schon Spaß dran... Er sagte mal ich soll einfach machen.. Er findet das gut so...

Für mich ist es aber schon etwas schwer Immer diese dominatere Rolle zu übernehmen.. Ich mag es auch wenn der Mann mir sagt wo es lang geht... Aber das kann er nur wenn er richtig was getrunken hat oder wenn er stark eifersüchtig ist.. Dann klappt das auch.. Als ob er dann sein Revier markieren muss das gefällt mir ganz gut... Aber ich kann ihn ja nicht abfüllen und eifersüchtig machen nur um anderen sex zu haben

Vom Alter her bin ich 35 und er 42.. Also noch nicht so alt

Meine Befürchtung ist ja auch umso älter er wird umso schlimmer wird das... Dann muss ich mir echt was einfallen lassen..

Er sagt selber das er schon immer so war... Er ist erst recht spät mit Frauen angefangen da war er wohl schon über 20... Vorher war nur Fußball sein Leben.. Er hatte auch nur eine Beziehung vor mir.. Die war auch länger aber auch da war sex kein großes thema.. Und es war auch wohl sehr Standart... Er ist manchmal überfordert mit mir.. Stellt sich unter druck.. Ich sag ihm immer das ich offen für alles bin.. Wir können über alles sprechen.. Wirklich alles... Habe nur wenige Sachen die ein no go währen..

Ahso.. Ja die Kids sind unsere wie fuhren sonst wirklich eine richtig tolle Ehe.. Wie so eine bilderbuchfamilie fehlt nur der Hund...

19.10.2021 13:38 • #15


Gordon123
Vielleicht schämt er sich etwas oder kann nicht offen zu seinen Vorlieben stehen.
Könnte auch an den geringen Erfahrungen liegen, das ist nicht bös gemeint.
Hast du dir selbst mal die Augen verbunden und ihn einfach mal machen lassen, eventuell kann er dann mehr aus sich heraus kommen.
Scham und die Angst etwas falsches zu machen, vorallem bei einem so sensiblen Thema, können einen extrem hemmen.
Das Gefühl einfach mal probieren zu können und dabei nicht gesehen zu werden könnte eventuell Lust auf mehr machen.
Das du nicht immer der führende Part sein möchtest, kann ich verstehen.
Wenn ansonsten alles passt, werdet ihr das auch schaffen.

19.10.2021 14:50 • x 1 #16


funny86
Nein sowas habe ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert.. Das währe mal eine gute Idee...


Es ist wirklich nicht leicht für mich meine Enttäuschung dann nicht zu zeigen.. Ich muss offen gestehen das ich am Anfang auch nicht immer fair zu ihm war.. Ich habe ihm das manchmal schon spüren lassen das ich es nicht so pralle fand... Was die Sache natürlich nicht einfacher für ihn gemacht hat...

Aber mittlerweile sind wir meistens wirklich auf einem guten Weg... Na ja.. Ich denke es steckt einfach in ihm so drin.. Da macht man wohl nicht viel... Aber das mit den Augen verbinden werde ich auf jeden Fall mal testen.. Danke

19.10.2021 21:56 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler