Pfeil rechts

Ibreaktogether
Hallo,
ich habe letzten Sommer eine Brasilianerin kennengelernt. Es war ein kurzes, fast zufälliges Treffen. Ich war aber noch in einer Beziehung, und weil sie als Touristin unterwegs war, konnten wir nicht viel Zeit miteinander verbringen. Über den Winter war monatelang Sendepause, aber im März habe ich sie wieder angeschrieben. Ich war da schon fast ein halbes Jahr wieder Single.

Dann kam Corona. Sie war zu der Zeit schon längst mit einer Maske an der Arbeit. Damals wurden Masken hier noch als gruselig angesehen. Irgendwann im April infizierte sich dann ihre Mutter mit Corona. Sie erzählte mir regelmäßig, wie es ihr ging. Sie kam ins Krankenhaus, und sie, die Tochter blieb bei ihr, bis sie beatmet werden musste. Es zog sich bis Ende Mai, bis sie schließlich verstarb.

Heute habe ich wieder mit ihr per video-chat kommuniziert. Fast nebenbei erzählte sie mir, dass sie Ende April bis Mitte Mai selbst an Covid-19 erkrankte, vermutlich, weil sie so lange wie möglich bei ihrer Mutter bleiben wollte, was dort nicht verboten war, solange man sich schützte. Genau weiß ich es auch nicht. Ich vermute, es war ihr wichtiger, als um jeden Preis infektionsfrei zu bleiben. Was mich aber irritierte: Sie teilte mir heute mit, dass sie es mir doch gesagt hatte. Ich habe aber noch mal nachgesehen. Da war keine Info. Ist auch egal. Sie hat es mit stärkeren Grippesymptomen überstanden, aber sie lag drei Wochen flach.

Hatte sie vielleicht Angst, dass ich sie hängenlasse, wenn sie es mir gesagt hätte? Ich habe kein Problem damit. Aber ich frage mich, wie lange die Antikörper bestehen bleiben, und ob sie vielleicht doch noch ansteckend sein könnte?

Das nächste Problem ist, dass wir uns so schnell wie möglich sehen wollen. Die Flüge von und nach Brasilien sind aber noch bis Ende Juli ausgesetzt für rein touristische Zwecke. Und wenn es dort nicht besser wird, wird immer weiter jeweils vier Wochen verlängert. Ist schon tragisch, wie ich finde. Wie viele Tausende Menschen können nicht da hin oder da weg wegen des Virus.

Übrigens: Spätestens nach dem, was ich selbst mitbekommen habe, kann ich Corona-Leugner nicht mehr für voll nehmen. Nur, weil es hier zu keinen großen Ausbrüchen außer den bekannten gekommen ist, heißt es noch lange nicht, dass die Seuche eine Verschwörungstheorie wäre. Ich würde allerdings gerne mal wissen, ob der Test auch anzeigt, dass man Antikörper gebildet hat. Oder nur positiv bzw. negativ.

06.07.2020 23:33 • 07.07.2020 #1


2 Antworten ↓


Muchacho7
hallo,

das sie noch ansteckend ist davon gehe ich nicht aus. Meine Frau war selber Corona Positiv mit einer akuten Lungenentzündung. Uns wurde gesagt, dass man voraussichtlich 14 Tage nach abklingen der Symptome noch Ansteckend sein kann. Ich weiss nicht wie der aktuelle Wissensstand mit den Antikörpern ist, habe nur was mitbekommen, dass an der Uni hier in meiner Stadt daran geforscht wird. Fraglich ist trotzdem ob es in der aktuellen Zeit eine gute Idee ist nach Brasilien zu fliegen, mal abgesehen davon ob es erlaubt oder verboten ist, doch die Entscheidung muss jeder selber treffen.

07.07.2020 16:32 • #2


Ibreaktogether
Flüge kann man ja buchen, aber nur eben für nicht-touristische Zwecke. Alle anderen bleiben bis 31.07. draußen. Und Menschen, die von dort kommen, müssen in Quarantäne.

Sie ist selbstkritisch genug um zu sagen, dass die Menschen sich dort selten an die Regeln halten, sondern aufeinander hängen wie sonst auch vor Corona. Man geht jetzt davon aus, dass es dort zu einer permanenten Pandemie wird, weil die Menschen sich immer wieder anstecken. Ein Alptraum, aber wer nicht hören will,...

07.07.2020 16:38 • #3




Dr. Reinhard Pichler