Pfeil rechts

Kmart
Hallo zusammen,

habe nach längerem Passivlesen den Entschluss gefasst, mein Problem mit Beziehungen hier vorzustellen und hoffe, dass es vielleicht ähnliche Erfahrungen oder Tipps gibt. Auch weil es gerade wieder akut ist.

Mein Problem ist, dass ich mich in Personen viel zu schnell verliebe. Meistens fällt mir eine Frau auf und schon beginnt das Kopfkino, wie das Leben mit ihr aussehen könnte ohne sie überhaupt zu kennen. Beispiel: ich hatte vor kurzem eine Fortbildung über mehrere Wochen verteilt, bei der mir eine Dame sehr positiv aufgefallen ist. Am Ende der Fortbildung hätte ich sie gerne angesprochen (bzw. könnte das jetzt immer noch, da eine Kollegin sie kennt), aber ich kann es einfach nicht, da ich zu sehr Angst habe, mich zu stark zu verlieben und mich wieder in eine Art Depression mit Panikattacken zu stürzen. Denn allein der Gedanke, sich mit ihr zu treffen, lässt mich in eine Panik verfallen.

Um mich also zu schützen, lasse ich es einfach und versuche die Sache mit ihr zu vergessen. Andererseits möchte ich auch nicht für immer alleine bleiben. Und genau das ist der Teufelskreis, aus dem ich ausbrechen möchte. Würde mich über Ratschläge freuen, auch gerne Tipps, ob bzw. wie man dieses Problem beheben kann.

LG

17.09.2017 11:16 • 17.09.2017 #1


2 Antworten ↓


Hoffnungsfroh
Hallo und herzlich willkommen!

Hast du schon einmal den Begriff der Co-Abhängigkeit in Beziehungen gehört? Die von dir beschriebenen Symptome passen da haargenau. Einer meiner besten Freunde hat genau das selbe Problem und traut sich deshalb schon seit mehreren Jahren nicht mehr in eine neue Beziehung. Und das, obwohl er toll aussieht, mega sympathisch und ein richtig prima Mensch ist. Da blutet mir immer das Herz.

Mehr Infos zum Thema Coda (amerik. Abkürzung für Co-Abhängigkeit) und Beziehungsvermeidung, bzw. -Angst findest du zB hier:

http://www.beziehungsangst.coach

Da steht auch einiges über Selbstwertgefühl und Unsicherheit. Vielleicht passt da ja was für dich?!

17.09.2017 13:04 • #2


Hallo und ebenfalls von mir herzlich willkommen.

Nun zur Deinen Problemen, dass nicht wirklich einer ist. Dass Du Dich schnell in einer Frau verliebst oder Dich zu ihr hingezogen fühlst ist garnicht so ungewönlich und überhaupt nicht schlimm. Männer sind nun mal eher visuell orientiert und klar, dass es gleich eine Kopfkino Vorstellung gibt. Wichtig ist nur dabei zu wissen, dass man sich eher in der Vorstellung verliebt denn man kennt diese Frau nicht wirklich.

Ich denke Du hast keine Angst vor einer Beziehung doch viel mehr die Angst vor einer Ablehnung. Meiner Meinung nach hat es viel mit Deinen Selbstwertgefühl zutun und daran kannst Du arbeiten.

Selbstverständlich ist eine Ablehnung eine schmerzhafte Angelegenheit aber es gibt ja auch keine Garantie dafür, dass eine Frau Dich genauso mag wie Du Sie magst.

Um es kurz zu sagen, nur wer was riskiert Gewinnt
und wer nicht ein Risiko eingeht wird sich immer Fragen, was wäre wenn. Du solltest Dich fragen zu welcher Sorte Mann Du gehörst.

LG
Lockenkopf

17.09.2017 14:09 • #3




Dr. Reinhard Pichler