Pfeil rechts

Hi,

Ich hab inzwischen den Eindruck gewonnen das ich nicht beziehungsfähig bin. Ich versuche eine große nähe, vertrauen aufzubauen und suche dann das haar in der suppe und stoße meine partnerinnen dann, meist unerwartet vor den kopf. Zum teil werde ich auch verletzend. Beziehungen funktionieren' eigentlich nur wenn ich die partnerin nicht wirklich liebe. Bzw wenn keine nähe im spiel ist. Irrsinnigerweise brauche ich das gefühl von nähe und geborgenheit um mich in einer beziehung wohl zu fühlen und um auch sexuell auf meine kosten zu kommen.

Vor einiger Zeit nun hab ich jetzt meinen spiegel gefunden. Abgefahrn! Ich hatte nach 6 jahren singleleben nicht mehr mit mrs right gerechnet. Sie ist was beziehungen betrifft genauso beschränkt wie ich. Sie zeigte mir oft die kalte Schulter oder beendete die beziehung mit den argumenten ich enge sie ein oder sie will erst mal therapie zu ende machen. Wir sind aber immer wieder zusammen gekommen.

Jetzt kam es zum supergau. Sie triggerte mich und ich bin impulsiv geworden und ausgeflippt. Hab se wüst beschimpft und rausgeschmissen. Sie kann mein verhalten einordnen und ich ihrs, aber immer erst im Nachhinein.

Es stimmt eigentlich alles zwischen uns beiden. Wir haben beide eine ähnliche geschichte hinter uns, und wir sehnen uns danach zu lieben und geliebt zu werden. Aber leider tun wir uns immer gegenseitig weh. Ich möchte ihr natürlich nicht weh tun, und sie mir auch nicht. Wir haben irgendwo ein band das uns verbindet. Aber auf dauer ist das sicher nicht gesund. Die mauern die man um sich herum errichtet hat werden nur noch fester.

14.03.2016 17:34 • 28.03.2016 #1


2 Antworten ↓


Hotin
Hallo Canna.,

Zitat:
Ich hab inzwischen den Eindruck gewonnen das ich nicht beziehungsfähig bin.


Ich denke Du bist das schon. Du bist aber nicht gewohnt, für angenehmes etwas zu leisten. Mit Rücksicht
und Verständnis zu bezahlen, für das, was Du von einer netten Partnerin bekommst.
Flippst Du im Lebensmittelgeschäft an der Kasse auch so aus, wenn die
wollen, dass Du das, was Du im Wagen hast bezahlen sollst?

Zitat:
Zum teil werde ich auch verletzend. Beziehungen funktionieren' eigentlich nur wenn ich die partnerin
nicht wirklich liebe.


Da muss irgend etwas anderes der Hintergrund sein. Ich vermute mal, Du hast Angst, das Du Deine
Schwächen, also Deine wahren Gefühle zeigen sollst.
Und dieses n.a.c.k.t ausziehen erzeugt vermutlich Angstgefühle und Unsicherheit bei Dir.
Zitat:
Irrsinnigerweise brauche ich das gefühl von nähe und geborgenheit um mich in einer beziehung wohl zu fühlen


Das ist doch schon mal ganz gut.
Zitat:
Jetzt kam es zum supergau. Sie triggerte mich und ich bin impulsiv geworden und ausgeflippt.


Das Wort triggern wird für mich so langsam zum Unwort. Kannst Du nicht in deutscher Sprache erklären, was
mit Deinen Gefühlen in dem Moment passiert ist?
Wenn Du nicht erklären kannst, warum ihr Verhalten bei Dir etwas negatives ausgelöst hat, kannst Du
nie etwas verändern und damit verbessern.

Zitat:
und wir sehnen uns danach zu lieben und geliebt zu werden. Aber leider tun wir uns immer gegenseitig weh.


Dann liebt euch doch. Lieben heißt vieles geben, Gefühle, Verständnis, zuhören, helfen, Schwäche zeigen
und vieles andere.
Zitat:
Ich möchte ihr natürlich nicht weh tun, und sie mir auch nicht.


Bitte beachten! Wer sich liebt muss auf jeden Fall richtig streiten lernen.
Dazu gehört im vernünftigen Ton dem Partner Grenzen aufzeigen.
Ohne faires und richtiges streiten geht jede Beziehung langsam kaputt.

Viel Glück für Euch

Viele Grüße

Hotin

15.03.2016 21:24 • #2


FeuerWasser
Eine Partnerschaft zwischen zwei Bindungsphobikern schließt sich nicht aus sofern beide gewillt sind an sich zu arbeiten, wenn nötig auch in Form einer Verhaltenstherapie um die Auslöser ausfindig zu machen und zu beheben.

28.03.2016 21:50 • #3




Dr. Reinhard Pichler