8247

Sabsi89

69
57
Ich bin noch nicht geheilt, aber kann gut damit umgehen. (Was ich nie gedacht hätte). Aber wieso, muss man wenn man alles komplett besiegt hat, jeden Tsg hier rum gammeln und andere noch weiter rein bringen? Ich schätze Eure Efa..,, und suek.,.Kommentare, aber ihr kommt hier so nicht an die anderen ran.
Nur weil der Schlag am Hinterkopf, euch geholfen hat, heißt es nicht, dass es ihnen hilft(mir auch nicht) Genießt euer Leben und lasst die anderen hier ihren Weg gehen.

11.03.2019 20:44 • x 4 #15221


lena0701

112
1
37
@sabsi89
Ja so sehe ich das auch Danke
Keiner von uns wird wenn er zu 100% geheilt ist hier noch rumhängen und das ist auch gut so !
Dieses Googeln von was ist liebe und Anzeichen für liebe oder woran merke ich das ich meinen Partner liebe kennt ja wohl jeder hier
Jetzt meine Frage
Ist das auch Rückversichern wenn man so lange googelt bis man was gefunden hat was einen zufrieden stellt also das man seinen Partner noch liebt
Und ist das dann eine Zwangshandlung ?

11.03.2019 21:03 • #15222


Sabsi89

69
57
Zitat von lena0701:
@sabsi89
Ja so sehe ich das auch Danke
Keiner von uns wird wenn er zu 100% geheilt ist hier noch rumhängen und das ist auch gut so !
Dieses Googeln von was ist liebe und Anzeichen für liebe oder woran merke ich das ich meinen Partner liebe kennt ja wohl jeder hier
Jetzt meine Frage
Ist das auch Rückversichern wenn man so lange googelt bis man was gefunden hat was einen zufrieden stellt also das man seinen Partner noch liebt
Und ist das dann eine Zwangshandlung ?


Garnicht goggeln, denn das ist pures Gift....
und nun zu deiner Frage- es ist definitiv Rückversicherung und zwangsverhalten....
Wenn du wieder anfängst zu googeln, unterbrich es und lobe dich dafür.

11.03.2019 21:07 • #15223


Rosenroth_

Rosenroth_

243
1
251
Hallo ihr Lieben. Hier gehts ja zur Sache.

Aufrütteln ist total gut, aber ich erinnere mich an die Phasen, in denen ich noch weit weg davon war, die Tipps zu beherzigen.

Endlich anfangen etwas zu ändern war wie mir selbst nicht treu zu bleiben und mir komplett etwas vorzumachen. Das Leben war so gespalten in alles, was bisher war und das, was plötzlich ist.

Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass sich sowieso alles anfühlt, als würde ich mir etwas vormachen und dass ich deshalb mit viel Mut und Selbstbewusstsein anfangen muss, mich selbst wieder zu spüren und mir zu vertrauen.

Denn nur ich selbst kann wissen, was die richtige Beziehung für mich ist. Und mir es geholfen, mir zu sagen, dass ich mich besser trennen kann, wenn ich mich voll und ganz reingebe und spüre, was mir wirklich gut tut. Die Hölle, wie hier viele wissen

Unser Leben wird immer unvergleichbar sein. Deshalb nützt es tatsächlich nichts, sich darüber Gedanken zu machen oder Sicherheiten zu suchen. Aber es ist eben auch ein großes Stück Arbeit am eigenen Selbstvertrauen und egal, ob Kommentare einen konstruktiv erreichen oder nicht so - die Arbeit muss man selbst machen.

11.03.2019 21:31 • x 1 #15224


Sabsi89

69
57
Zitat von Rosenroth_:
Hallo ihr Lieben. Hier gehts ja zur Sache.

Aufrütteln ist total gut, aber ich erinnere mich an die Phasen, in denen ich noch weit weg davon war, die Tipps zu beherzigen.

Endlich anfangen etwas zu ändern war wie mir selbst nicht treu zu bleiben und mir komplett etwas vorzumachen. Das Leben war so gespalten in alles, was bisher war und das, was plötzlich ist.

Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass sich sowieso alles anfühlt, als würde ich mir etwas vormachen und dass ich deshalb mit viel Mut und Selbstbewusstsein anfangen muss, mich selbst wieder zu spüren und mir zu vertrauen.

Denn nur ich selbst kann wissen, was die richtige Beziehung für mich ist. Und mir es geholfen, mir zu sagen, dass ich mich besser trennen kann, wenn ich mich voll und ganz reingebe und spüre, was mir wirklich gut tut. Die Hölle, wie hier viele wissen

Unser Leben wird immer unvergleichbar sein. Deshalb nützt es tatsächlich nichts, sich darüber Gedanken zu machen oder Sicherheiten zu suchen. Aber es ist eben auch ein großes Stück Arbeit am eigenen Selbstvertrauen und egal, ob Kommentare einen konstruktiv erreichen oder nicht so - die Arbeit muss man selbst machen.



Gut gesagt
Und wenn ich mich recht erinnere, bist du mit deinem Partner auch noch zusammen!?

11.03.2019 21:37 • #15225


suekre

2096
1
2300
Zitat von Sabsi89:

Garnicht goggeln, denn das ist pures Gift....
und nun zu deiner Frage- es ist definitiv Rückversicherung und zwangsverhalten....
Wenn du wieder anfängst zu googeln, unterbrich es und lobe dich dafür.


Sorry, wenn ICH jetzt die Trotzige raushängen lasse, aber wenn Efabi oder ich genau das sagen, gibt's hier Zeter und Mordeo. Und sowieso, was machen wir hier noch, wo es uns doch wieder gut geht?!

Ich 'gammel' hier nicht rum. Pampige Kommentare kann ich auch woanders kriegen, glaub mir. Dazu brauch ich euch nicht. Mir liegt diese ganze Sch eiß-Krankheit und euer damit verbundenes Leiden am Herzen. Musst du mir nicht glauben, kannst du aber ruhig.

Ich hab' damals nie den Kopf gewaschen bekommen. Ich musste mich durch einige Rückschläge selber da rauswurschteln. Ich wünsche mir im Nachhinein, dass mir jemand den Kopf gewaschen HÄTTE.

Aber okay. Kommentare sind geschätzt, aber nicht nicht gewünscht. Dann isses so!

11.03.2019 21:51 • x 1 #15226


Flame

Flame

2215
64
1249
Ich schätze mal,grundsätzlich meint es hier jeder gut.
Was man für sich selbst als hilfreich erlebt hat,kann halt nicht auch für alle anderen gelten.

Manch einer braucht einen (gut gemeinten) kräftigen Tritt um aufzuwachen,andere gehen behutsamer vor.
Viele Wege führen nach Rom.

Was mir noch einfiel zum Thema:

Meine Verhaltenstherapeutin hatte mir gesagt,dass das Grübeln darüber ,ob man jemanden liebt oder nicht (also das Grübeln über Gefühle) im Gehirn das Gefühlszentrum lahmlegt.
Das macht es dann unmöglich zu erfühlen,was nun wirklich Sache ist.
Aber nur die Gefühle können uns echte Antworten geben.

Bei mir spielte eine Depression mit rein,dass ich zeitweise keine Liebe mehr für meinen Mann empfinden konnte.
Die Depression bewirkte,dass in mir eine innere Leere herrschte.
Mir fiel dann auf,dass ich auch sonst kaum noch was empfinden konnte (ausser Angst,Leere und Verzweiflung).
Ergo betraf das auch die Gefühle für meinen Mann,es lag also nicht an der Beziehung sondern an der Depression.
Als die Depression abklang,kamen auch die Gefühle für meinen Mann wieder.
Und die Grübelattacken haben komplett aufgehört.

12.03.2019 08:04 • #15227


Efabi12

211
238
Ja das irritiert mich grad auch. Wir sagen doch nichts anderes?!
Da wird grade gewaltig mit zweierlei Maß gemessen.
Deinen Kommentar, Lena, dass wir hier "rumgammeln" und das ja keiner mehr macht wenn er "100%" geheilt ist, finde ich einfach nur frech.
1. Guess what, ich interessiere mich für Selbsthilfe und peer support.
2. Du wirst niemals 100% gesund sein. Weil es in keinem Bereich des Lebens 100% gibt.

Mal ganz davon abgesehen, dass du eh zumindest hier sichtbar nicht so aktiv was dafür tust gesund zu werden.
Keine Ahnung was du außerhalb dieses Forums machst, das maße ich mir nicht an zu beurteilen.

12.03.2019 08:51 • x 1 #15228


suekre

2096
1
2300
Es ist alles gut gemeint, was ich sage. Und wenn einem der Ton manchmal nicht passt... ja okay, dann ist das so. Kann ich mit leben. Mir passt von einigen hier der Ton auch nicht. Eine psychische Krankheit ist keine Entschuldigung für Unhöflichkeit. So biestig wie einige hier war ich in meinen schlimmsten Zeiten nicht und wollte ich auch nicht sein. Man hat Einfluss darauf, wie man sich gegenüber anderen verhält, auch wenn man krank ist. Und anscheinend geht's einem ja noch gut genug, um hier Leute des "rumgammelns" zu bezichtigen.

Das fand' ich einfach mega-unverschämt. Natürlich hätte ich Besseres zu tun, als mich hier von der Seite anmüllen zu lassen. Aber genau wie Efabi interessiere auch ich mich für Selbsthilfe und Support.

Und das Ding ist einfach, dass hier manche Leute seit Jahren im Kreis und immer und immer wieder gegen dieselbe Wand rennen. Da muss einem doch irgendwann mal aufgehen, dass das hier mit dem "Jeder muss sich seinen eigenen Weg suchen!" und "Alles ist individuell!" nicht so ganz hinhaut?! (Und noch einmal: Ich rede von der Gedankenschleife. Den tatsächlichen Zwangsgedanken. Eine klassifizierte Krankheit, die eine ganz bestimmte Therapie erfordert! Und nicht von dem Drumherum, was dazu führt oder den individuellen Umständen eines Einzelnen, um die man sich in der Regel dann später kümmert.) Echt, da krieg' ich beim Zugucken Kopfschmerzen.

"Ja, dann guck' halt nicht HIN!" ... da, hab's vorweggenommen. Ich geh' euch nicht mehr auf'n Sack, versprochen. Fragt ihr euch aber lieber mal, ob ihr wirklich dauerhaft so leben oder nicht wenigstens mal versuchen wollt, etwas anderes auszuprobieren.

12.03.2019 09:13 • x 1 #15229


suekre

2096
1
2300
Oh, und noch ein Nachklapp:

Dass ich alles "komplett besiegt" habe, ist ein Irrglaube. Ich bin gedankenfrei, ja. Aber ich werde immer ein Mensch sein, der nach möglichst viel Sicherheit sucht. Ich werde immer jemand sein, der gewisse Situationen bis ins Detail zu analysieren versucht. Man wird von sowas nicht "geheilt". Man ist, wer man ist. Manche sind anfälliger für den "Grübelbefall" als andere. Ich bin sehr anfällig und ich weiß, dass gewisse Situationen trotz aller dazugewonnenen Stärke das Potential haben, mich aus der Bahn zu werfen. Ich habe durch diese Krankheit gelernt, wie ich direkt von Anfang an gegen diese Momente "gegenhalten" kann, um nicht wieder völlig den Halt zu verlieren.

Nur noch mal, um diesen Mythos "Heilung" aufzudröseln. Beinahe jeder Tag in meinem Leben ist harte Arbeit an mir selbst. Nix mit "locker, leicht und fröhlich das Leben genießen". Klar genieße ich mein Leben. Aber ich weiß, warum ich dazu imstande bin. Ich habe dafür gearbeitet! Und das sehe ich hier eben null.

12.03.2019 09:32 • x 1 #15230


Sabsi89

69
57
Zitat von suekre:
Oh, und noch ein Nachklapp:

Dass ich alles "komplett besiegt" habe, ist ein Irrglaube. Ich bin gedankenfrei, ja. Aber ich werde immer ein Mensch sein, der nach möglichst viel Sicherheit sucht. Ich werde immer jemand sein, der gewisse Situationen bis ins Detail zu analysieren versucht. Man wird von sowas nicht "geheilt". Man ist, wer man ist. Manche sind anfälliger für den "Grübelbefall" als andere. Ich bin sehr anfällig und ich weiß, dass gewisse Situationen trotz aller dazugewonnenen Stärke das Potential haben, mich aus der Bahn zu werfen. Ich habe durch diese Krankheit gelernt, wie ich direkt von Anfang an gegen diese Momente "gegenhalten" kann, um nicht wieder völlig den Halt zu verlieren.

Nur noch mal, um diesen Mythos "Heilung" aufzudröseln. Beinahe jeder Tag in meinem Leben ist harte Arbeit an mir selbst. Nix mit "locker, leicht und fröhlich das Leben genießen". Klar genieße ich mein Leben. Aber ich weiß, warum ich dazu imstande bin. Ich habe dafür gearbeitet! Und das sehe ich hier eben null.



Ich glaube mein Beitrag kam zu böse rüber. Das war nicht meine Absicht

12.03.2019 09:58 • #15231


Efabi12

211
238
Ich muss suekre noch mal recht geben. Mit diesem Ansatz, dass die Psyche ja so individuell ist und ergo auch der Umgang mit den Zwangsgedanken höchst individuell, ist einfach mehr kontraproduktiv.
Zwangsgedanken sind im Prinzip falsch erlerntes Verhalten. Das kann man nur auf eine bestimmte Art und Weise wieder VERlernen. Der Inhalt der Gedanken ist erst mal VÖLLIG schnuppe.
Ihr würdet wenn ihr Zwangsgedanken vor Bakterien hättet ja auch nicht eure Definition von Bakterien hinterfragen oder überlegen, ob es da nicht vll ein krasses Erlebnis in der Kindheit gibt. Menschen, die ZG zu Bakterien haben müssen in der Therapie dreckige Oberflächen anfassen, ohne sich die Hände zu waschen. Um zu merken, dass die Amgst auch ohne das Zwangsritual weniger wird. Und genau so ist es mit Zwangsgedanken, nur das die zu unterlassene Zwangshandlung da das Grübeln, Fragen, googeln, Gefühle checken, was auch immer ist.
Das haben suekre und ich uns ja nicht ausgedacht.
Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass Analyse und Tiefenpsycholigie Zwangserkrankungen verschlimmern.
Ich meine es wirklich wirklich wirklich nicht böse. Ich möchte helfen, weil ich selber so abgrundtief gelitten habe und ich mir schon viel früher mein Leben hätte zurück holen können.
Ich finde es nicht verwerflich, dass man andere vor Leid bewahren möchte.
Vll stimmt der Ton für die individuellen Befindlichkeiten nicht immer, aber das sind hier geschriebene Worte, die liest auch jeder so, wie er mag.
Also vll fahren ALLE mal einen Gang runter.

12.03.2019 10:57 • x 2 #15232


lena0701

112
1
37
Mensch Leute haha
Ich hab niemanden von euch angegriffen und bin auch nicht frech ...
langsam find ich das wirklich lächerlich
Ich hab mich doch bedankt für eure Beiträge und zumindest ich werde nicht mehr hier lesen wenn es mir wieder gut geht
Glaube ehrlich gesagt dieses Forum hilft nicht wirklich
Aber ja seid dem ich mich aktiv ablenke geht es mir besser
Trotzdem werde ich nich jeden eurer Tipps annehmen weil ich selber ja merke was mir gut tut
Alles ist gut ich hab nix böse gemeint sondern versucht zu helfen

12.03.2019 11:04 • x 1 #15233


DieAlex

DieAlex

2323
6
1885
Zitat von lena0701:
Glaube ehrlich gesagt dieses Forum hilft nicht wirklich


Forenregeln und Richtlinien

7b. Meckern, Jammern sowie Schlechtreden des Forums oder auch von Bestandteilen davon ist zu unterlassen und kann zu einer temporären Sperre oder einem dauerhaften Ausschluss aus dem Forum führen.

12.03.2019 11:12 • x 1 #15234


suekre

2096
1
2300
Keiner meckert, keiner jammert, keiner redet das Forum schlecht. Wir hatten das neulich schon mal. Du reißt hier was aus dem Zusammenhang.

"Das Forum ist ka cke!" - Schlechtreden.

"Das Forum hilft nicht/ist bei Zwangserkrankungen kontraproduktiv." - Simple Feststellung.

12.03.2019 11:22 • #15235


lena0701

112
1
37
Uiuiui was geht denn jetzt ab
Hahaha Hilfe ich fühl mich ja wie bei so nem Gerichtsverfahren hier
Alles gut ich hab doch geschrieben das alles gut ist ich hab gegen niemanden hier was und ich versuche ja auch nicht ständig mich rück zu versichern hab das ein mal bis jetzt gemacht

Leute wir fahren jetzt alle mal nen Gang runter okay ihr habt selber gesagt das Forum hier bringt nicht wirklich was weil man im Endeffekt selber was tun muss !

Also ich hab nicht gesagt boah Leute das Forum ist so schei.
Sondern gesagt das hier schreiben wird niemanden von uns gesund machen

Mir jedenfalls geht es sehr gut zur Zeit und ich habe kaum Gedanken .

12.03.2019 11:59 • x 1 #15236


w23

219
1
103
Alter Schwede!

12.03.2019 12:12 • #15237


suekre

2096
1
2300
Zitat von lena0701:

Leute wir fahren jetzt alle mal nen Gang runter okay ihr habt selber gesagt das Forum hier bringt nicht wirklich was weil man im Endeffekt selber was tun muss !


Ey, ich hab' dich gerade verteidigt.

Gang runterfahren klingt gut. Bin trotzdem 'ne Weile hier raus. Ist auch für mich besser.

12.03.2019 12:27 • #15238


DieAlex

DieAlex

2323
6
1885
Wollte keine Unruhe rein bringen.
Hab nur den einen Beitrag gelesen.
War zugegebenermaßen vllt.etwas voreilig,Sorry!

12.03.2019 13:06 • x 1 #15239


Efabi12

211
238
Zitat von DieAlex:

Forenregeln und Richtlinien

7b. Meckern, Jammern sowie Schlechtreden des Forums oder auch von Bestandteilen davon ist zu unterlassen und kann zu einer temporären Sperre oder einem dauerhaften Ausschluss aus dem Forum führen.


Wer hat dich denn hier zum Sherrif gemacht?

12.03.2019 13:34 • x 2 #15240




Dr. Reinhard Pichler

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag