Pfeil rechts

Hallo an euch alle.
Ich weiß nicht, ob das hier die richtige Rubrik ist, aber ich versuche es trotzdem mal, in der Hoffnung, hilfreiche Tipps zu bekommen.

Ich bin schon länger hier im Forum aktiv, da ich an einer Angst/panik Störung leide.

Ängste hatte ich früher schon, aber als ich mit meinem, jetzigen Freund zusammen gekommen bin wurde alles schlimmer.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit ihm zu tun hat, weil ich eigentlich immer sehr glücklich war und er meine große Liebe ist, auch der erste mann, mit dem ich dann auch zusammengezogen bin im letzten Jahr.

Mein Problem ist jetzt nur folgendes: ich kann nicht arbeiten gehen, aufgrund von meinen psychischen Problemen. Bis vor ein paar Monaten konnte ich nicht mal einkaufen gehen, oder sonst in die Öffentlichkeit, was sich aber allmählich wieder bessert, nur ans arbeiten ist im Moment noch nicht zu denken.

Allerdings bin ich finanziell völlig von meinem Freund abhängig (habe keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld, krankengeld oder sonstiges) und es belastet mich. Für ihn ist das kein Problem, er untersützt mich auch wo er kann.

Jetzt habe ich seit einiger Zeit schon oft das Gefühl gehabt, er hat sich sehr verändert.
Da ich Zuhause bin, mache ich mehr als er den haushalt (was auch selbstverständlich für mich ist) aber ich sehe es nicht ein, für alles was anfällt verantwortlich zu sein und gelegentlich denke ich auch an Trennung.

Mein Problem ist nur, wie soll ich mich trennen, wenn ich so mittellos bin? zu meinen Eltern möchte ich keinesfalls zurück, aber ich möchte auch wieder mehr unabhängig sein.

ich bin mir nicht sicher, ob eine Trennung wirklich in Frage kommt, aber ich würde es gerne können, wenn ich es möchte und nicht so hilflos sein.

Kann jemand meine Probleme verstehen? Auch wenn ich mich vielleicht etwas umständlich ausgedrückt habe

Ich freue mich über Antworten!

Eure Gwendoline

17.05.2010 11:42 • 18.05.2010 #1


2 Antworten ↓


elster
Wieso denkst du, dass du keinen Anspruch auf Gelder hast, hast du da mal nachgefragt ? HArtz 4 müsste doch auf jeden Fall in Frage kommen, oder?

18.05.2010 16:38 • #2


Und wenn nicht, das Sozialamt, Wohngeldstelle( bei Wohnung )... Liebst du deinen Freund und liebt er dich, wenn ja, wo oder was ist dein Problem? Er hat sich verändert? Ich weiß nur, dass es meinem Mann auch sehr schwer fällt mit meinen Angststörungen leben zu müssen, das ist nicht einfach, machst du eine Thera??

18.05.2010 18:02 • #3




Dr. Reinhard Pichler