Pfeil rechts
3

Änäynis
Hey leute,
Heute mal ein thema ohne Angst. Da ich in der glücklichen Lage bin und meinem führerschein finanziert bekommen würde steh ich nun vor einer großen Frage bzw Problem was meine vergangenheit angeht.
Daher stell ich mir die Frage welche sachen alles der Führerscheinbehörde gemeldet werden. Einen bzw 2 BTM Einträge hab ich und weiß auch dass diese dort gemeldet werden. Aber wie sieht es auch mit Krankenhausaufenthalten bzw einweisungen in die psychiatrie bzw in die entgiftung? In welchem umfang werden diagnosen wie eine Dro. indizierte psychose gemeldet?

Im Internet find ich leider nichts aussagekräftiges, vielleicht hat von euch jemand nen Plan.
Geht im endeffekt darum ob ich mich drauf einstellen müsste eine MPU zu machen.

Danke schonmal.

18.01.2021 17:28 • 18.01.2021 #1


3 Antworten ↓


Ich würde es auf mich zukommen lassen. Habe leider keine Ahnung, ob es irgendwo solche Einträge gibt, ich denke, eher nicht. Falls so etwas wie eine MPU verlangt werden sollte, würde ich sie einfach absolvieren. Sie dient ja auch deinem eigenen Schutz. Toll, dass du einen Führerschein machen willst (ich habe meinen selbst erst mit vierzig gemacht).
Viel Spaß und Erfolg!

18.01.2021 17:54 • x 1 #2



Wird Psychiatrie Aufenthalte an Führerscheinstelle gemeldet?

x 3


Icefalki
Führerscheinbehörde bekommt alle Strafsachen gemeldet, keine medizinischen Befunde oder ähnliches.

18.01.2021 17:58 • x 2 #3


Änäynis
Zitat von Fauda:
Ich würde es auf mich zukommen lassen. Habe leider keine Ahnung, ob es irgendwo solche Einträge gibt, ich denke, eher nicht. Falls so etwas wie eine MPU verlangt werden sollte, würde ich sie einfach absolvieren. Sie dient ja auch deinem eigenen Schutz. Toll, dass du einen Führerschein machen willst (ich habe meinen selbst erst mit vierzig gemacht).Viel Spaß und Erfolg!

Wäre bei mir auch so abgelaufen wenn ich nicht eine feste arbeit in aussicht hätte..
Die MPU wäre ja die eine sache aber Abstinenznachweise über ein Jahr wäre schon ein harter schlag..
Vielen dank

Zitat von Icefalki:
Führerscheinbehörde bekommt alle Strafsachen gemeldet, keine medizinischen Befunde oder ähnliches.

Also auch keine langzeittherapien oder sowas?
Da bin ich ja beruhigt.

18.01.2021 18:59 • #4