4

Flame

Ich habe heute mit einer Freundin telefoniert.
Sie meinte,ich könne Rente beantragen aufgrund meiner psychischen Verfassung.
Ich kenne mich nur gar nicht aus.

09.03.2018 17:25 • 09.03.2018 #1


14 Antworten ↓


Schlaflose

Schlaflose


18582
6
6640
Kannst du schon, aber ob du es bewilligt bekommst, ist die andere Frage

09.03.2018 17:26 • #2


Soraya72

Soraya72


338
10
116
Wie alt bist du? Meinst du eine Berufsunfähigkeitsrente? Dazu müsstest du allerdings eine entsprechende Versicherung haben.

Was sagt dein Arzt dazu?

09.03.2018 17:26 • #3


Flame


Ich habe mit meinem Psychiater noch nicht über sowas gesprochen.
Ich bin 38 und werde im Mai 39.

Versicherungen habe ich keine,war ja auch nur so ein Gedanke.

09.03.2018 17:35 • #4


toscout


945
6
110
Warst du schon auf Reha @flame? Ich denke mal die Rentenversicherung wird als erstes diese Möglichkeiten in Betracht ziehen.

09.03.2018 17:38 • #5


Soraya72

Soraya72


338
10
116
Na dann, so einfach wird das nicht werden in dem Alter. Aber das musst du echt mit dem Arzt besprechen

09.03.2018 17:38 • #6


Flame


Zitat von toscout:
Warst du schon auf Reha @flame?


Ich war letztes Jahr ca. 3 Wochen in einer psychosomatischen Klinik (was ich abgebrochen habe) und später 8 Wochen in der Psychiatrie.

War wohl ein blöder Gedanke.

09.03.2018 17:44 • #7


Schlaflose

Schlaflose


18582
6
6640
Zitat von Soraya72:
Wie alt bist du? Meinst du eine Berufsunfähigkeitsrente? Dazu müsstest du allerdings eine entsprechende Versicherung haben.


Nein, sie meint wohl die gesetzliche Erwerbsminderungsrente.

Zitat von Flame:
War wohl ein blöder Gedanke.


Informiere dich doch zumindest darüber. Es gibt von der Rentenversicherung eine Broschüre, wo alles darüber steht, und auch andere Quellen, wo man sich darüber informieren kann. Gib einfach bei Google den Begriff Erwerbsminderungsrente ein und lies dich die Sache ein.

09.03.2018 17:59 • #8


Flame


Zitat von Schlaflose:
Informiere dich doch zumindest darüber. Es gibt von der Rentenversicherung eine Broschüre, wo alles darüber steht, und auch andere Quellen, wo man sich darüber informieren kann. Gib einfach bei Google den Begriff Erwerbsminderungsrente ein und lies dich die Sache ein.


Ja,werd ich irgendwann mal machen.

09.03.2018 18:00 • #9


kalina

kalina


5418
6
5406
Nein, das ist kein blöder Gedanke.

Allerdings dauert so ein Rentenverfahren sehr lange Zeit bis man sie bewilligt bekommt. Das ist ein langes Verfahren mit Anträgen und Gutachten usw.

Es besteht eine Chance eine Erwerbsminderungsrente zu bekommen, die aber in dem Alter meistens sehr gering ausfällt (kannst Du Dir beim Rententräger mal ausrechnen lassen) und sie kann nur teilweise oder voll zugesprochen werden. Dafür braucht man einen langen Atem. Und meistens muss ein langjähriger Krankenstand und viele Therapien und Krankenhausaufenthalte vorangegangen sein. Meistens hat erst dann der Antrag Aussicht auf Erfolg, wenn man vorher eine Reha erfolglos versucht hat. Oder die Erkrankung ist so tiefgreifend, dass keine große Veränderung des Zustandes zu erwarten ist.

Meistens bekommt man dann die Rente auch nur für zwei Jahre bewilligt; danach muss man einen neuen Antrag stellen, Gutachter besuchen usw.
Wie gesagt, die Rente die man in so jungem Alter bekommt reicht meistens nicht zum Leben. Wird ja auch nach der Höhe Deines letzten Einkommens und der Länge der Einzahlzeit berechnet.

Lass Dich einfach mal beraten und informiere Dich darüber. Das ist immer gut!

09.03.2018 18:04 • #10


Flame


Danke,kalina.

Ja,so ähnlich habe ich mir das schon gedacht.

Also die Diagnosen dürften reichen aber diesen langen Atem habe ich nicht.

Ich möchte auch keine Gutachter oder fremde Ärzte mehr.

09.03.2018 18:13 • #11


kalina

kalina


5418
6
5406
Verstehe ich gut. Ich weiß wie es ist, wenn man dafür keine Kraft und Nerven hat.
Trotzdem kann es nicht schaden Dich mal unverbindlich zu informieren. Würde ich an Deiner Stelle wirklich tun.

09.03.2018 21:13 • x 2 #12


Cathy79

Cathy79


1887
17
926
Hallo!
Ich kann dir vor mir berichten, ich bin genau so alt wie du und habe den Schritt hinter mir. Meine Rente wegen Erwerbsminderung wurde 2016 bewilligt und gerade um 3 Jahre verlängert. Wenn du gute Ärzte hast und regelmäßige Besuche nachweisen kannst, musst du nur am Anfang ein Mal zum Gutachter. Die Verlängerungen laufen dann in den meisten Fällen über Unterlagen.

09.03.2018 21:31 • x 2 #13


kalina

kalina


5418
6
5406
Das kenne ich anders. Bei jeder Verlängerung ein neuer Begutachter. Hab ich auch von anderen Betroffenen so gehört. Ist vielleicht von Fall zu Fall verschieden.

09.03.2018 21:36 • #14


Cathy79

Cathy79


1887
17
926
Das mag sein. Hängt vielleicht auch vom Träger ab. Meine lief wie gesagt nur am Anfang über Gutachter und dann über vorgelegte Unterlagen meiner Ärzte.

09.03.2018 21:38 • #15




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag