» »


201827.02




9
7
Hallo,

und zwar geht es darum,dass ich momentan Arbeitslos bin und keinerlei Einkommen habe. Das Ding ist, dass ich letzes Jahr schon einmal bei meinen Jobcenter vor Ort gemeldet war und auch Alg2 bekommen habe, hatte da auch eine eigne Wohung die mir im August gekündigt worden ist. Seit dem wohn ich bei meinem Freund mit. Seit August hat ich dann kein Geld mehr bekommen. Da es eigentlich geplant war, dass ich im September eine schulische Ausbildung anfange. Aber da mein Freund 100km von mir wohnt und ich natürlich bei ihm bleiben wollte,hab ich die nicht begonnen ich weiß aus heutiger Sicht total bescheuert. Habe dann bis jetz bei ihm in der Nähe Jobs gesucht leider erfolglos bis jetz. Bin momentan echt verzweifelt, da ich auch an schweren Depressionen und Sozial Phobie leide und mich die finanzielle Lage moementan einfach nur fertig macht.Nun ist es so das die Beziehung eigentlich am Ende ist und ich wieder vorerst zu meiner Mutter ziehen möchte. Jetz ist meine Frage kann ich nach der Zeit wieder Alg2 beantragen ?und wie sind meine Chancen das wieder genehmigt zu bekommen? Da das jetz eben so unglücklich alles verlaufen ist. Und hat jemand Tipps wo man noch Unterstützung bekommen könnte falls der Antrag abgelehnt wird? Danke schon mal im Vorraus.

Auf das Thema antworten


88
11
52
  27.02.2018 02:52  
Hallo cupcake

Bin jetzt kein Experte, sehe aber keinen Grund warum du nicht wieder Alg2 beziehen kannst.

Wenn du bei deiner Mutter wohnst, müsste diese wahrscheinlich auch Angaben zu ihrem Einkommen machen und je nachdem wieviel sie verdient bekommst du dann anteilig Alg2.

Vielleicht stimmt deine Mutter ja auch zu, dass du erstmal einen kleinen Job annimmst und nebenbei Therapie machst. Dann kann dich niemand vom Amt "nerven".



72
2
Sachsen Anhalt
44
  27.02.2018 03:01  
Grundsätzlich erhält jeder Mensch in Deutschland Hartz 4 wenn drei wichtige Bedingungen erfüllt werden.
Er muss erwerbsfähig sein, sich in einer finanziellen Notlage befinden und das Existenzminimum muss gefährdet sein.
Sind diese drei Bedingungen erfüllt, kannst Du einen Antrag stellen um in die Gruppe der Hartz 4 Leidenden aufgenommen zu werden.
Mehr Informationen bekommst du ganz leicht im Netz wenn Du nach Hartz 4 suchst.



155
17
27
  27.02.2018 03:36  
cupcake5566 hat geschrieben:
Hallo,

und zwar geht es darum,dass ich momentan Arbeitslos bin und keinerlei Einkommen habe. Das Ding ist, dass ich letzes Jahr schon einmal bei meinen Jobcenter vor Ort gemeldet war und auch Alg2 bekommen habe, hatte da auch eine eigne Wohung die mir im August gekündigt worden ist. Seit dem wohn ich bei meinem Freund mit. Seit August hat ich dann kein Geld mehr bekommen. Da es eigentlich geplant war, dass ich im September eine schulische Ausbildung anfange. Aber da mein Freund 100km von mir wohnt und ich natürlich bei ihm bleiben wollte,hab ich die nicht begonnen ich weiß aus heutiger Sicht total bescheuert. Habe dann bis jetz bei ihm in der Nähe Jobs gesucht leider erfolglos bis jetz. Bin momentan echt verzweifelt, da ich auch an schweren Depressionen und Sozial Phobie leide und mich die finanzielle Lage moementan einfach nur fertig macht.Nun ist es so das die Beziehung eigentlich am Ende ist und ich wieder vorerst zu meiner Mutter ziehen möchte. Jetz ist meine Frage kann ich nach der Zeit wieder Alg2 beantragen ?und wie sind meine Chancen das wieder genehmigt zu bekommen? Da das jetz eben so unglücklich alles verlaufen ist. Und hat jemand Tipps wo man noch Unterstützung bekommen könnte falls der Antrag abgelehnt wird? Danke schon mal im Vorraus.



Ich weiß noch als ich vor kurzem bei der Bundesagentur für Arbeit war und dort eine Berufsberatung stattfand.

Die Frau hat dann den psychologischen Dienst eingeschaltet (ich hab das nichtmal angesprochen sondern hab davon geredet das ich eine Ausbildung anfangen will noch dieses Jahr).

Und der psychologische Dienst prüft dann ob ich ausbildungsfähig bin.

Ich hab leider zwar vor knapp anderthalb Monaten schon den Ersttermin gehabt, allerdings bisher noch keinen Termin mit dem psychologischen Dienst.
Heißt ich kann dir leider nicht sagen wie das da so abläuft.

Aber der Termin wird wohl bald dann kommen.

Naja Fakt ist, das was ich weiß ist, dass die prüfen wollen ob ich ausbildungsfähig bin.

Und vielleicht kann man das bei dir ja auch machen und wenn raus kommt das du nicht ausbildungsfähig bist, muss man dir ja wohl finanziell helfen.


Aber unabhängig davon, vielleicht willst du ja auch bald ne Ausbildung beginnen und gar nicht den Stempel ,,ausbildungsunfähig'' aufgedrückt bekommen, was ich natürlich auch verstehen könnte.


Darum würde ich sagen, wenn du das nicht probieren willst mit der Berufsberatung, dann ist es ja auch nicht schlimm.

Denn ich denke eigentlich müsstest du so oder so Arbeitslosengeld bekommen.

Ich habe auch einen Antrag gestellt letzten Monat und mein Antrag wurde genehmigt.

Ich musste mich nur ausbildungssuchend melden und schon bekam ich Geld.


Ich denke du wirst auch Hilfe bekommen und eine andere Idee außer Arbeitslosengeld ist auch Wohngeld.

Allerdings weiß ich nicht ob du da Anspruch hast.


Ich würde mal googlen was es noch für Möglichkeiten gibt oder direkt ins Jobcenter gehen und mich beraten lassen, was man da am besten macht.


« Erfahrung mit "Wiedereingliederung" D... Wiedereingliederung und gleich mit Chef angelegt » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Therapie, Behandlung & Behörden »Behörden, Arbeit, Rente & Krankenkassen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

ALG2 & Rentenantrag - Darlehensrückzahlung

» Behörden, Arbeit, Rente & Krankenkassen

10

1762

26.11.2012

Behindertenausweis beantragen? (bin neu)

» Agoraphobie & Panikattacken

31

6855

12.01.2015

Sozialhilfe beantragen

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

2

729

12.05.2010

Rente beantragen?

» Behörden, Arbeit, Rente & Krankenkassen

14

516

09.03.2018

Soll ich EU Rente beantragen ?

» Behörden, Arbeit, Rente & Krankenkassen

74

18713

13.08.2013


» Mehr verwandte Fragen anzeigen