Pfeil rechts
303

das trifft es so ziemlich genau kritisches Auge...vielleicht wäre es an der Zeit sich selber Fehler zu erlauben...und seinen Frieden damit zu finden....aber wie alles ist das ein Prozess...

ich würde meine Lehre daraus ziehen aber ohne jemand zu involvieren...

Ein Gespräch ist nicht der einzige Weg den Konflikt zu bewältigen, da der Konflikt nur im TE ist. Niemand gibt dir Absolution...schon gar nicht in der Geschäftswelt, das ist Wunschdenken!

18.06.2020 09:35 • x 1 #241


kritisches_Auge
Dein letzter Absatz trifft ganz genau den springenden Punkt, Bilbo.

18.06.2020 09:59 • x 1 #242



Ich habe betrogen und mein Zeugnis gefälscht

x 3


Zitat von Calima:
Würde? Wetten, du kneifst.


Ich warte auf den Termin mit dem Chef. Er hat gerade Urlaub.

18.06.2020 10:19 • #243


Zitat von kritisches_Auge:
@avocado, gehe einmal in dich und frage dich ob nicht wieder das gleiche Motiv deinem Wunsch zugrunde liegt mit dem Chef zu sprechen, der Wunsch nach Perfektion.Darum geht es, es geht um deine Psyche, nicht um Moral. Du willst wie ein strahlend weißes Blatt sein, untadelig, oihne Fehler, ohne Knick.Frage dich noch einmal nach deinem Motiv, oib du nicht womöglich den gleichen Fehler wiederholst.Ich kenne mich im Geschäftsleben zu wenig aus um zu wissen welche negative Konsequenz das Gespräch haben könnte.


Ich möchte mich damit nicht rein waschen, sondern meinem Ex-Chef sagen dass er keine Schuld an meinem Abgang hat.

Ich hab es selbst verdorben.

Und ich erhoffe mir von dem Gespräch eine Bestätigung, dass es für mich keine Zukunft mehr dort gibt.

Ich habe aber tierisch Angst davor, dass er es nicht vertraulich behandelt und weiter erzählt. Dann ist nicht nur mein Ruf dort endgültig kaputt, es könnte auch juristische Nachwehen geben.

Ich habe für meine Dummheit genug bezahlt. Ich will nicht auch noch mit der Staatsanwaltschaft zu tun bekommen.

18.06.2020 10:26 • #244


Annalehna
Alles komisch mit dem Termin,finde ich erst sagt er er meldet sich und dann hat er auf einmal Urlaub?

18.06.2020 11:17 • #245


Zitat von Annalehna:
Alles komisch mit dem Termin,finde ich erst sagt er er meldet sich und dann hat er auf einmal Urlaub?


Nein. Er hat schon vorher gesagt, dass er Urlaub hat.

Morgen oder Montag ist er wieder da.

Ich wollte kein Skype, sondern ein persönliches Gespräch.

18.06.2020 11:20 • x 3 #246


Bernd64
Zitat von Avocado:
Die HR (Human Resources) ist die Personalabteilung.Wenn die ihre Compliance-Vorgaben haben und dort einer sitzt, der hart ist, kann ich ziemlich böse überrascht werden. Anzeigen kannst du in Deutschland ganz schnell jeden. Wenn du dann auch noch Pech hast und die Staatsanwaltschaft ist auch gnadenlos, hast du schnell ein zusätzliches Problem.Ich weiß einfach nicht, ob mein Ex-Chef dicht hält. Das bereitet mir große Sorgen!Und natürlich würde ich die wahren Gründe nennen, warum ich es tat. Es gibt auch nichts daran zu verschweigen. Es waren meine persönlichen Ängste, mein Schamgefühl und meine Eitelkeit.


Da du am Ende keinen Vorteil daraus gezogen hast wird wahrscheinlich nix passieren.

Politiker nehmen nach doofer Doktorarbeit gerade mal einen Rücktritt in betracht... Wenn überhaupt.

18.06.2020 18:04 • x 1 #247


So. Termin steht.

Der Abteilungsleiter hat mich zu sich nach Hause eingeladen.

Das wird hart. Ich fühl mich wie ein 10-Jähriger, der was ausgefressen hat und es jetzt seinen Eltern beichten muss.

20.06.2020 19:54 • #248


kritisches_Auge
Aber der Abteilungsleiter ist nicht der Chef?

20.06.2020 20:06 • #249


Icefalki
Zitat von Avocado:
So. Termin steht.Der Abteilungsleiter hat mich zu sich nach Hause eingeladen.Das wird hart. Ich fühl mich wie ein 10-Jähriger, der was ausgefressen hat und es jetzt seinen Eltern beichten muss.


Du brauchst das, glaube ich. Und insgeheim hoffst du, dass sich dadurch noch eine Chance ergibt. Bin mal gespannt, wie es ausgeht.

Wenn ich Chef wäre, würde ich dich wieder nehmen, denn du hast diese Fälschung nicht ausgenutzt und dadurch keine Vorteile gehabt. Eher das Gegenteil. Wird spannend.

20.06.2020 20:10 • x 1 #250


kritisches_Auge
Ich würde dich auch wieder nehmen.

20.06.2020 20:29 • x 2 #251


Zitat von kritisches_Auge:
Aber der Abteilungsleiter ist nicht der Chef?


Nein. Ich wollte nicht meinen Chef damit belästigen, weil ich wusste, dass er nicht in der Sache entscheiden kann. Ich hätte ihn damit nur in eine dumme Situation gebracht.

Der Abteilungsleiter ist der richtige Ansprechpartner. Ich kenne den Abteilungsleiter aber auch schon sehr lange. Ich glaube er ist der richtige Ansprechpartner und er war es auch, der mich angerufen hat.

Er ist ein sehr kluger Mensch und ich respektiere ihn sehr. Ich glaube, es wird mir besser gehen, wenn ich es ihm gesagt habe, warum ich kündigen musste. Und er wird es dann auch verstehen. Auch wenn er mir wahrscheinlich nicht mehr helfen kann, weil auch er keine Verfügungsgewalt über die Personalabteilung hat. Er kann also auch nicht so ohne weiteres die Löschung von alten Unterlagen anordnen.

Die Situation war leider von Anfang an verkorkst und lächerlich zugleich.

20.06.2020 20:34 • x 1 #252


Zitat von Icefalki:
Du brauchst das, glaube ich. Und insgeheim hoffst du, dass sich dadurch noch eine Chance ergibt. Bin mal gespannt, wie es ausgeht. Wenn ich Chef wäre, würde ich dich wieder nehmen, denn du hast diese Fälschung nicht ausgenutzt und dadurch keine Vorteile gehabt. Eher das Gegenteil. Wird spannend.


Vielen Dank!

Ich hoffe ehrlich gesagt, dass mir der Abteilungsleiter sagen kann, wann die alten Bewerbungsunterlagen aus dem System gelöscht werden.

Danach wäre ein Wiedereinstieg eventuell möglich, falls man mich dann noch haben will.

Ich fühle mich einfach in der alten Firma zu Hause und hänge noch sehr an ihr.

Aktuell habe ich wieder mehrere Bewerbungen laufen, weil ich mit der derzeitigen Firma etwas unglücklich bin. Die Aufgaben sind mir zu wenig anspruchsvoll und zu wenig abwechslungsreich. Hinzu kommt der lange Arbeitsweg und die unangenehme Arbeitsatmosphäre.

20.06.2020 20:49 • x 1 #253


So. Jetzt ist es raus.

Ich habe es dem Abteilungsleiter persönlich gestanden.

Ich fühle mich noch etwas komisch und peinlich berührt, aber erleichtert.

22.06.2020 23:24 • x 2 #254


Luna70
Was hat er dir denn geantwortet?

22.06.2020 23:47 • #255


kritisches_Auge
Bitte, bitte, sage uns was er sagte, lasse uns nicht so im Regen stehen.

22.06.2020 23:50 • #256


Zitat von kritisches_Auge:
Bitte, bitte, sage uns was er sagte, lasse uns nicht so im Regen stehen.


Tja. Es war ein sonniger Nachmittag. Wir sind spazieren gegangen und haben ein Eis gegessen.

Ich habe es ihm dann direkt gebeichtet.

Wie hat er reagiert? Er war ganz cool. Er hat erst einmal geschluckt und hat mir dann gesagt, dass er das nicht erwartet hatte, mich aber jetzt versteht. Er hat dann nicht lange nach dem Warum gefragt, sondern gesagt dass die kleine Zeugnisänderung für ihn nicht relevant wäre.

Er hat mir gesagt, dass sie die Noten gar nicht angeschaut haben! Ich habe das also völlig umsonst gemacht.

Dann hat er sehr schnell angefangen zu überlegen, wie man die Situation retten kann. Er hat einen möglichen Lösungsweg genannt, den man vielleicht gehen kann.

Aber das wird sich erst in den nächsten Wochen entscheiden.

Er sagte auch, dass es nicht in der Firma bekannt werden dürfe. Das wäre dann das sichere Aus.

Er wird versuchen, die Lage zu retten. Ob es funktionieren wird, wird sich zeigen. Letztlich läuft es auf eine neue Bewerbung mit den originalen Zeugnissen hinaus.

Er wird unser Gespräch vertraulich behandeln. Und er sagte, dass er, also der Abteilungsleiter, genau die richtige Ebene war, die ich habe ansprechen müssen.

Ich bin ihm sehr dankbar!

23.06.2020 00:17 • x 6 #257


kritisches_Auge
Mich freut das so.

23.06.2020 00:36 • #258


Bernd64
Jo... So habe ich mir das gedacht.
Heute spielt ein Abschluss eine Rolle aber Noten sind nicht so wichtig.

Gut, das du dich getraut hast und es hat sich gelohnt. Mit Ehrlichkeit fühlt sich das Leben doch besser an.

Glückwunsch und ich hoffe für euch das am Ende alles so wird wie ihr euch das wünscht.

23.06.2020 03:05 • x 2 #259


Ich will die Situation nicht verharmlosen.

Die Noten haben zwar bei mir keine Rolle in der Einstellung gespielt, aber ich habe mit meiner kleinen Änderung schon eine sehr dumme Sache gemacht.

Und der Abteilungsleiter hat klar gesagt, dass es nicht herauskommen darf. Es gibt in Konzernen nunmal Regeln und an die muss man sich halten.

Es gibt noch eine kleine Chance, meinen Fehler glatt zu bügeln. Aber es ist nur eine kleine Chance.

Ich bin mit meinem Gewissen jetzt im Reinen. Das war mir wichtig.

Danke für eure Hilfe und euren Rat hier im Forum!

23.06.2020 10:46 • x 4 #260



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag